Vorrundenaus für beide Heidelsheimer Teams beim 18. Andreas-Knapp-Gedächtnis-Hallenturnier des SV Oberderdingen:

Ein gebrauchter Tag oder besser gesagt außer Spesen nichts gewesen war für beide Heidelsheimer Mannschaften  das 18. Andreas-Knapp-Gedächtnis-Hallenturnier am 15.01.2017 in der Aschingerhalle Oberdingen. Über nahezu sechseinhalb Stunden zogen sich die Vorrundenbegegnungen in zwei Gruppen mit je sieben Mannschaften dahin und am Ende sollte es weder für die 1. noch für die 2. Mannschaft des FCH bei diesem sehr gut dotierten Hallenturnier mit Rundumbande für den Einzug in die Vorschlussrunde, die verbunden gewesen wäre mit einem guten Preisgeld, reichen.

Dabei fing für die 1. Mannschaft in der Vorrundengruppe eins alles noch so vielversprechend an, denn nach einem torlosen 0:0 zum Auftakt gegen den FC Neibsheim konnte die eigene 2. Mannschaft mit 5:1 besiegt werden und auch der FV Gondelsheim 2 wurde mit 7:0 regelrecht überrannt. Danach folgten jedoch zwei völlig unnötige 0:1 Niederlagen gegen die späteren Halbfinalteilnehmer FSV Buckenberg 2 und 1. FC Kieselbronn. Der abschließende 4:2 Erfolg gegen den VfB Bretten brachte leider nichts mehr ein.

Unsere 2. Mannschaft, die sich tags zuvor in einem Qualifikationsturnier durch einen 2. Platz in ihrer Vorrundengruppe (Ergebnisse FCH – TSV Rinklingen 1:0, FCH – FC Flehingen II 1:2, FCH – Türkischer SV Mühlacker 2:1 und FCH – SV Horrheim 2:0) erst  für das Hauptturnier qualifizieren musste, konnte zunächst den 1. FC Kieselbronn mit 1:0 besiegen. Danach folgte die1:5 Niederlage gegen die 1. Mannschaft und ein 1:1 gegen Neibsheim, ehe der VfB Bretten mit 2:1 in die Schranken verwiesen wurde. Kampflos kam die Zweite dann zu drei Punkten (3:0) gegen den FV Gondelsheim 2, der zwischenzeitlich wegen Schlägereien auf dem Spielfeld mit Spielern und Zuschauern seine Mannschaft zurückgezogen hatte. Im letzten Vorrundenspiel hätte dann der bereits für das Halbfinale feststehende FSV Buckenberg 2 bezwungen werden müssen, um selbst noch die Vorschlussrunde erreichen zu können, doch es hat nicht sollen  sein und es hagelte eine deutliche 1:5 Packung, so dass beide Teams des FCH vorzeitig die Heimreise antreten mussten.

Leider hat die wegen Tumulten und Schlägereien abgebrochene Partie zwischen Neibsheim und Gondelsheim die Tabelle etwas verzerrt, denn durch den Rückzug des FV Gondelsheim kam Kieselbronn im Nachhinein überraschend zu drei Punkten und zog damit ins Halbfinale ein, obwohl sie eigentlich gegen den FVG verloren hatten. Sonst nämlich wäre die 1. Mannschaft des FC 07 Heidelsheim trotz durchwachsener Leistung in das Hlabfinale eingezogen.

Kommentare sind geschlossen.