Unterm Strich viel zu wenig! FC 07 Heidelsheim 2 – FC Alem. Obergrombach 1:1 (1:1):

Ein Befreiungsschlag sollte es werden! Der erste Sieg auf eigenem Terrain in dieser Saison sollte endlich eingetütet werden, doch heraus kam lediglich ein mageres 1:1 im Heimspiel der 2. Mannschaft des FC 07 Heidelsheim gegen den Lokalrivalen und Aufsteiger FC Obergrombach, wobei die Gäste in der ersten Halbzeit das agilere Team und vor dem Tor gefährlicher waren als die Gutknecht-Elf. So fiel die Führung für Heidelsheim nach knapp einer halben Stunde aus dem Nichts. Einen Eckball von Robin Hiller lenkte der frühere FCH´ler David Pastuovic unglücklich ins eigene Tor ab. Den Ausgleich erzielte Routinier Thomas Schweikert jedoch schon acht Zeigerumdrehungen später, dies allerdings aus einer klaren Abseitsposition heraus.

Mit Schwung kamen die Gastgeber dann aber aus der Kabine. Jetzt spielten sie mit Druck nach vorne, so wie man es sich eigentlich schon vom Anpfiff weg gewünscht hätte. Ein gutes halbes Dutzend Torchancen erspielte sich die Heimelf, doch vor dem Obergrombacher Gehäuse war man nicht kaltschnäuzig genug. Ein ums andere Mal verpasste man es, die Kugel über die Linie zu bugsieren. Obergrombach kam nur noch sporadisch zu harmlosen Entlastungsangriffen, profitierte aber am Ende von der Unentschlossenheit der Heidelsheimer Stürmer und konnte dadurch einen schmeichelhaften Punkt mit nach Hause nehmen. Ein Ergebnis, das irgendwie keinem der beiden Kontrahenten in der augenblicklichen Situation wirklich was nutzt. Kurz vor Ende der Partie sah Gästekapitän Felix Veith wegen Protestierens noch die Ampelkarte.

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim 2:

Bauer (46. Brenz), Müller, Barth, Shema (65. Seidel), Bayir, Leibold (80. Demirci), Zesinger, Hiller, Gül, Riffel. Langer

Torfolge: 1:0 David Pastuovic (30., Eigentor), 1:1 Thomas Schweikert (38.)

Kommentare sind geschlossen.