28. September 2014
Spielstand: 3 - 1

Spielbericht

Ungefährdeter Heimsieg! FC 07 Heidelsheim II – TSV Oberöwisheim 3:1 (3:1)

Der Halbzeit war auch zugleich der Endstand in einem Spiel, das die 2. Mannschaft des FC 07 Heidelsheim eigentlich wesentlich deutlicher hätte gewinnen müssen, denn vor allem in den ersten 45 Minuten ergaben sich für die Mannen um Trainer Michael Berger zahlreiche gute Tormöglichkeiten.

Die kalte Dusche gab es für die Gastgeber aber bereits nach fünf Minuten, als Oberöwisheims Kapitän Stefan Ay einen Freistoß aus nahezu 25 Metern unhaltbar in den Torwinkel zirkelte. Doch die Heidelsheimer Antwort ließ nicht allzu lange auf sich warten, denn keine vier Minuten später lief Alberto Armos Loris in eine zu kurze Rückgabe eines TSV-Spielers, umkurvte noch gekonnt den Torhüter und schoss aus spitzem Winkel zum 1:1 Ausgleichstreffer ein. Das Tabellenschlusslicht war nun völlig von der Rolle und ein Angriff nach dem anderen rollte fortan auf das Oberöwisheimer Tor. Nach einem tollen verdeckten Distanzschuss von Simon Hecht konnte TSV-Torhüter Josia Ockert (11.) noch glänzend reagieren und Fabian Fritscher (13.) zielte aus fünf Metern völlig freistehend genau auf Ockert. Keine 60 Sekunden später zögerte Kapitän Dennis Rommel nach einer weiten Hereingabe etwas zu lange beim Abschluss und ein reguläres Tor von Simon Hecht fand wegen angeblicher Abseitsstellung keine Anerkennung (21.). Nach 26 Minuten war es dann aber endlich soweit und wiederum Armoa Loris erzielte nach schönem Zusammenspiel mit Florian Schlindwein die längst überfällige Gastgeberführung. Die Abwehrschwächen in der TSV-Hintermannschaft waren auch in der Folgezeit unübersehbar und fast wäre Armoa Loris im ersten Durchgang ein lupenreiner Hattrick gelungen, als er eine Flanke von Rommel (41.) im Fallen mit dem Kopf nur um Haaresbreite verpasste. Besser machte es kurz vor dem Halbzeitpfiff Rommel, der ein schönes Zuspiel von Piere Cordier mit seinem schwachen linken Fuß zum 3:1 flach ins lange Eck drückte.

Leider plätscherte die Partie in den zweiten 45 Minuten lange Zeit nur noch so vor sich hin und es gab nur noch wenige Höhepunkte sowie Torraumszenen. Erst nach 70 Minuten zogen die Gastgeber wieder etwas das Tempo an und kamen folgerichtig auch zu Torchancen. Nach einer weiten Hereingabe schoss allerdings Hecht (72.) den Ball völlig freistehend von der Strafraumgrenze in den sonnenüberfluteten Spätsommerhimmel und nach einem Freistoß von Fritscher scheiterte Hecht (77.) am kurzen 5m-Eck mit dem Kopf. Jannik März (85.) verfehlte aus 18 Metern ebenso das Ziel wie zwei Minuten vor Spielende Anil Ucgun, der den Ball allerdings von der Torauslinie wohl eher hätte querlegen müssen. So blieb es also bei einem letztendlich völlig ungefährdeten 3:1 Gastgebersieg, wodurch man augenblicklich im gesicherten Tabellenmittelfeld der Kreisliga rangiert, gegen einen Gegner, der sich zwar nach Kräften wehrte, vor allem aber im Spiel nach vorne viel zu hilf- und harmlos agierte. Daran änderte auch der unermüdliche Einsatz von Michael Dieterle nichts, der an seiner alten Wirkungsstätte natürlich besonders motiviert war, unterm Strich jedoch auch keine entscheidenden Akzente setzen konnte.

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim 2:

Ochs, Hecht, Pavlikov, Fritscher, Kimmich, Rommel (75. März), Baumeister (69. Gül), Cordier, Specht, Schlindwein, Armoa Loris (84. Ucgun)

Torfolge: 0:1 Stefan Ay (5.), 1:1 Alberto Armoa Loris (9.), 2:1 Alberto Armoa Loris (26.), 3:1 Dennis Rommel (45.).

Bilder zum Spiel

IMG_2519

IMG_2524

IMG_2541

IMG_2543

Aufstellung

2. Simon Hecht
3. Paul Pavlikov
7. Dennis RommelTorGelbe Karte
8. Pascal Baumeister
10. Alberto LorisTorTorAssist
16. Pierre Cordier
18. Florian SchlindweinAssist
22. Samuel Ochs
23. Fabian Kimmich

Auswechslungen

6. Dennis GülWechsel8
Wechsel10
25. Jannik MärzWechsel7

Kommentare sind geschlossen.