Tabellenführer mit Fortuna im Bunde! FC 07 Heidelsheim 2 – TSV 1898 Wiesental 2:2 (1:1):

Mit dem TSV Wiesental gab der aktuelle Tabellenführer seine Visitenkarte im Kraichgaustadion ab, der aber über 80 Minuten der Partie den Nachweis schuldig blieb, wie er sich diesen Platz an der Sonne verdient hatte. So mussten die Gäste am Ende sogar froh sein, noch einen Punkt ergattert zu haben, denn die Gutknecht-Elf bewies Nehmerqualitäten und kam gleich zweimal nach einem Rückstand wieder zurück.

Doch der Reihe nach: In der 10. Spielminute fälschte Evangelos Müller einen von Noel Roßteutscher getretenen Freistoß unglücklich zum 0:1 ins eigene Tor ab. Acht Minuten später dann aber das erste Lebenszeichen des FCH. Den Flachschuss von Andreas Zesinger konnte Kevin Krebs im Wiesentaler Gehäuse gerade noch so zur Ecke abwehren. Zehn Minuten später hatte Dennis Gül aus sechs Metern die Chance zum Ausgleich, doch Krebs hielt erneut die Gäste-Führung fest. Nach 42 Minuten war es jedoch soweit, als Zesinger einen Freistoß aus 18 Metern wunderschön direkt über die Mauer hinweg ins kurze Eck verwandelte. Das 1:1 zur Pause spiegelte den Spielverlauf wieder, es war eine Partie auf Augenhöhe.

Die zweite Halbzeit war gerade einmal drei Minuten alt, als Robin Hiller im Strafraum gefoult wurde. Zesinger schnappte sich das Leder, doch die Kugel flog statt zum 2:1 ins Netz über den Kasten. Der mit Beginn der 2. Halbzeit für den an der Hand verletzten Philipp Brenz eingewechselte Torhüter Kristijan Arsovski bewies bei einem Kopfball des Wiesentalers Marco Blüm (63.) seine Qualität auf der Linie, war in der 76. Minute allerdings chancenlos, als der eingewechselte Adrian Kolb, umringt von gleich vier Heidelsheimer Abwehrspielern, aus kurzer Entfernung zum 1:2 abschließen konnte. Die Freude der Gäste währte allerdings keine 60 Sekunden, denn vom Anspiel weg spielte Robin Hiller auf dem linken Flügel seine Schnelligkeit aus, zog nach innen und stellte per Flachschuss ins lange Eck das Remis wieder her. Erst jetzt zog der Gast das Tempo an, wollte unbedingt den Sieg und erspielte sich Möglichkeiten, doch die FCH-Abwehr ließ nichts mehr zu.

Blickt man auf das Eigentor und den verschossenen Elfmeter, so hätte man an diesem Tag sicherlich mehr als nur einen Punkt im Kraichgaustadion behalten, sondern den 1. Saisonheimsieg unter Dach und Fach bringen können. Dennoch stimmt die Gesamtleistung des Heidelsheimer Teams zuversichtlich.

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim 2:

Brenz (46. Arsovski), Müller, Bacher, Barth, Bayir, Rommel, Gül (90. Schlindwein), Hiller, Zesinger, Riffel, Baumeister (75. Langer)

Torfolge: 0:1 Noel Roßteutscher (10.), 1:1 Andreas Zesinger (42.), 1:2 Adrian Kolb (76.), 2:2 Robin Hiller (77.)

Kommentare sind geschlossen.