Rückfall in alte Zeiten! FC Weiher – FC 07 Heidelsheim II 2:1 (1:0):

Nach den beiden Siegen zuletzt zuhause gegen Forst und in Oberhausen reiste der FC-Anhang mit nicht unberechtigten Hoffnungen zum Auswärtsspiel nach Weiher, wo es aber bereits vor Beginn der Partie die erste Hiobsbotschaft zu verdauen gab. Mittelfeldregisseur Andreas Zesinger stand nicht zur Verfügung, da er bei der 1. Mannschaft im Aufeinandertreffen mit dem 1. FC Bruchsal gebraucht wurde. Wie schmerzlich er vermisst wurde zeigten die 90 Minuten, in denen das neu formierte Mittelfeld des FCH uninspiriert und fehlerhaft keine Impulse setzten konnte, weder in der Offensive noch in Sachen Unterstützung der Defensive.

Dennoch hätten die Gäste in Führung gehen können. Nico Leibold, Alleinunterhalter im FC-Angriff, setzte nach einer Hiller-Ecke den Ball per Kopf ganz knapp über die Latte und hatte vier Minuten später auch kein Schussglück, als die Kugel das Gehäuse des FC Weiher nur um Zentimeter verfehlte. Zwei Minuten vor dem Halbzeitpfiff dann aber das 1:0.  Alexander Pinter zog einfach einmal aus 22 Metern ab und  Philipp Brenz im Tor des FCH zeigte keinerlei Reaktion. Diese Pausenführung für Weiher war insofern verdient, da die Gastgeber viel mehr Laufbereitschaft an den Tag legten, Zweikämpfe annahmen und diese in der Regel auch gewannen.

Nur sieben Minuten war die zweite Halbzeit alt, als erneut Pinter traf. Ein Freistoß segelte quer durch den Heidelsheimer Strafraum,  fiel Pinter vor die Füße, der das Spielgerät volley in den Winkel hämmerte. Kurios war aber die Entstehung des Freistoßes. Matthias Barth wurde von seinem Gegenspieler außerhalb des Strafraums von hinten gestoßen. Er fiel nach vorne auf den Ball und der schwache Schiedsrichter entschied fehlerhaft auf Handspiel des Heidelsheimers.

In der 88. Minute keimte beim FC-Anhang noch einmal kurzzeitig Hoffnung auf. Tomislav Cicak konnte einen an Dennis Rommel verursachten Foulelfmeter zum 2:1 Anschlusstreffer verwandeln, doch dabei blieb es in einer Partie, in der Routinier Halim Bayir der beste Heidelsheimer Akteur war. Denn ihm schien an diesem Tag als einzigem bewusst zu sein, dass man Spiele nur über die nötige Einstellung, Zweikampfhärte und Laufbereitschaft erfolgreich gestalten kann.

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim 2:

Brenz, Müller, Shema (70. Langer), Rommel, Cicak, Hiller, Bayir, Barth, Gül (63. Riffel), Bacher (80. Gutknecht), Leibold

Torfolge: 1:0 Alexander Pinter (43.), 2:0 Alexander Pinter (52.), 2:1 Tomislav Cicak (88., Foulelfmeter)

Kommentare sind geschlossen.