FC 07 Heidelsheim 2 – FV Neuthard 0:2 (0:1)

Die rote Laterne in der Kreisliga Bruchsal hängt leider wieder in Heidelsheim. Während das bisherige Tabellenschlusslicht SV Menzingen völlig überraschend mit 2:1 beim FC Germ. Forst gewinnen konnte, verloren die Heidelsheimer auf eigenem Terrain  0:2 gegen den FV Neuthard, übrigens dem gleichen Ergebnis wie schon im Vorspiel, so dass beide Mannschaften die Plätze tauschten. Das Team von Neu-Trainer Eugen Seibert hat zwar gegen den FC Flehingen noch ein Nachholspiel zu bestreiten, doch in der derzeitigen Verfassung wird es verdammt schwer, noch einmal aus dem Tabellenkeller heraus zu kommen.

Dabei hätten die Heidelsheimer im Abstiegskampf wirklich ganz dringend jeden Punkt gebraucht und wollten gegen den FV Neuthard zumindest nicht verlieren. Aber der Schuss ging eindeutig nach hinten los, denn bereits nach sechs Minuten gab es die kalte Dusche. Nach einem völlig überflüssigen Foul nahe der Strafraumlinie lief Nico Kremer zum Freistoß an. Sein Flachschuss prallte gegen den Pfosten und Julian Becker musste aus kürzester Entfernung nur noch zur frühen 0:1 Gästeführung abstauben. Der FCH war fortan zwar bemüht, aber wie schon so oft vor allem in der Offensive ohne die nötige Durchschlagskraft. Maximilian Löchner hatte zwar nach 16 Minuten eine gute Möglichkeit, aber sein Heber aus spitzem Winkel landete Zentimeter über dem Querbalken. Auch ein 22m-Kracher von Kapitän Pascal Baumeister (23.) strich nur haarscharf am Torwinkel vorbei. Dazwischen hatte Neuthard auch noch eine gute Möglichkeit, aber Cornel Kühnel (19.) rutschte nach einem feinen Doppelpass die Kugel über den Spann.

Verteilt waren die Spielanteile auch im 2. Spielabschnitt. Die robuste Gästeabwehr ließ kaum einmal etwas zu, wurde von der Offensivreihe der Gastgeber aber auch nicht wirklich gefordert. Maximilian Löchner im Sturmzentrum hatte zwar vereinzelt gute Ansätze, wurde jedoch immer wieder geblockt. Die Truppe um FVN-Trainer Dominique Stellmacher nutzte dagegen ihre wenigen sich bietenden Chancen konsequent aus und erhöhte nach 73 Minuten auf 0:2. Nach einer Ecke von Enrico Simeone verschaffte sich Kremer am langen Pfosten mit den Armen unerlaubterweise Platz und konnte dadurch ungehindert ins kurze Eck einköpfen. Auch in der Folgezeit enttäuschte der FCH-Angriff auf der ganzen Linie, so dass die keinesfalls überzeugenden Neuthardter den Vorsprung völlig problemlos über die Zeit schaukeln konnten. Fast hätte der eingewechselte Philipp Bindschädel in der Nachspielzeit sogar noch das 0:3 erzielt, doch dies wäre dann aber auch wirklich des guten zu viel gewesen.

Hinten stand der FCH über weite Strecken zwar recht gut und wenn das frühe 0:1 nicht gefallen wäre, hätte es am Ende vielleicht sogar zu einem torlosen 0:0 Unentschieden gereicht. So aber ist man nun wieder Tabellenletzter und der Schuh drückt  ganz eindeutig in der Offensive, denn hier sind die Heidelsheimer momentan an Harmlosigkeit kaum zu überbieten.

 

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim 2:

Speck, Hecht, Pavlikov, Kimmich, Gül (46. Armoa Loris), Demirci (58. Köhler), Baumeister, M. Löchner, Loris, Fritz, Durmus
Torfolge: 0:1 Julian Becker (6.), 0:2 Nico Kremer (73.)

Neuthard5 Neuthard4 Neuthard3 Neuthard2 Neuthard1

Kommentare sind geschlossen.