Frühes Aus dagegen für unsere 2. Mannschaft in der 1. Kreispokalrunde! FC 07 Heidelsheim 2 – TSV Stettfeld 3:6 (1:3)

Leider kam für unsere nach dem bitteren Abstieg völlig neuformierte 2. Mannschaft in einer torreichen Begegnung bereits in der 1. Kreispokalrunde das vorzeitige Aus. Der favorisierte Kreisligaaufsteiger aus Stettfeld geriet zwar nach neun Minuten durch einen wunderschönen Seitfallzieher von Selim Sari nach einer Flanke von Daniel Zöller schon früh mit 1:0 in Rückstand. Anschließend nahmen die Gäste aber das Heft in die Hand und lagen bereits zur Halbzeit mit 3:1 in Front. Stettfelds Toptorjäger Burhan Türedi tanzte nach 15 Minuten an der Strafraumgrenze drei Mann aus und markierte den 1:1 Ausgleich und nach 21 Minuten besorgte Türedi auf Zuspiel von Christian Eisenmann aus leicht abseitsverdächtiger Position das 1:2. Zwar hatte Felix Kurz nach etwas mehr als einer halben Stunde die Möglichkeit zum Ausgleich, aber er zog aus der Drehung nur knapp vorbei. Besser machte es die Truppe von Gästetrainer Elvis Karam, die kurz vor dem Halbzeitpfiff durch einen Kopfball von Eisemann nach einer Türedi-Ecke auf 1:3 erhöhte.

Zwar schaffte Zöller (49.) per Kopf nach einer Flanke von Süleyman Demirci nochmals den Anschlusstreffer, doch anschließend war die Partie leider binnen fünf Minuten zugunsten der Gäste entschieden, die jedes Mal von kapitalen Schnitzern in der FCH-Defensive profitierten. Zunächst steckte Türedi nach 56 Minuten mustergültig durch für Kapitän Daniel Dammert, der ungehindert zum 2:4 einschieben konnte. Das 2:5 und das 2:6 ging dann auf das Konto des früheren Heidelsheimer Jugendspielers Steffen Kritzer (58. und 61.), wobei jedoch das 2:5 aus klarer Abseitsposition erzielt wurde, ehe er mit einem Weitschuss genau in den Winkel traf. Fortan verwaltete der TSV Stettfeld die deutliche Führung und musste nach 74 Minuten durch Dominik Doll auf Flanke von Sari lediglich noch einen Treffer zum verdienten 3:6 Endstand hinnehmen.

Kommentare sind geschlossen.