VfB Bretten – FC 07 Heidelsheim II 0:0

Nach dem völlig überraschenden 1:1 Unentschieden vor einer Woche zuhause gegen den Kreisligatabellenführer TuS Mingolsheim konnten sich die Mannen um Neu-Trainer Eugen Seibert zwar auch beim VfB Bretten ein torloses 0:0 Unentschieden erkämpfen, doch die rote Laterne hängt dadurch leider weiterhin in Heidelsheim. Am kommenden Sonntag geht es zuhause gegen den ebenfalls abstiegsgefährdeten SV Menzingen und da müssen einfach drei Punkte her, sonst wird es verdammt schwer mit dem Klassenerhalt. In der Melanchthonstadt war jedenfalls durchaus mehr drin als nur ein torloses Remis, aber wie schon so oft in dieser Spielzeit wurde vorne im Sturmzentrum ein Vollstrecker schmerzlich vermisst, der die Dinger auch mal reinhaut, sonst hätte sich unsere 2. Mannschaft an diesem Sonntag sicherlich belohnt.

Verteilt waren die Spielanteile einer von der Taktik geprägten ausgeglichenen 1. Halbzeit, in der es hüben wie drüben keine nennenswerten Torchancen zu verzeichnen vergab.

Dies sollte sich jedoch im 2. Spielabschnitt ändern. Nach 50 Minuten setzte Heidelsheim Sükrü Durmus von außen zu einem Slalomlauf an, umkurvte wunderschön gleich drei Gegenspieler, scheiterte dann aber aus spitzem Winkel an Brettens Torhüter Volker Bertheau. In der 64 Minute hatte dann der lauffreudige, jedoch glücklose Maximilian Löchner die Großchance zur Gästeführung auf dem Fuß, doch ihm versagten völlig freistehend die Nerven, so dass er neben das Aluminium zielte. Nach 82 Minuten war es noch einmal Löchner, der aus kurzer Entfernung in Bertheau seinen Meister fand. Diese Möglichkeit sollte eine fulminante Schlussphase einläuten, in der beide Teams Chancen zum wohl entscheidenden Siegtreffer hatten. FCH-Keeper Julian Speck musste binnen 60 Sekunden (84. und 85.) gleich zweimal glänzend reagieren, um seine Farben vor einem Rückstand zu bewahren und auf der Gegenseite war es der kurz zuvor eingewechselte Süleyman Demirci, der mit seiner ersten Aktion (88.) eigentlich den goldenen Treffer hätte erzielen müssen, aber sein Abschluss aus aussichtsreicher Position war viel zu schwach. Einmal war der Ball dann doch im Tor, aber der Treffer von Brettens Giampiero Campo kurz vor Spielende fand wegen Abseitsstellung zu Recht keine Anerkennung. Die letzten vier Minuten musste Bretten in Unterzahl auskommen, da Kapitän Julius Blank wegen wiederholten Foulspiels mit gelb-rot des Feldes verwiesen wurde.

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim 2:

Speck, Hecht, Pavlikov, Kimmich, Baumeister, M. Löchner, Durmus, Zesinger, Schlindwein (52. D. Doll), Fritz, Armoa Loris (87. Demirci)
Tore: Fehlanzeige

Bretten7 Bretten6 Bretten5 Bretten4 Bretten3 Bretten2 Bretten1

Kommentare sind geschlossen.