10. Mai 2015
Spielstand: 1 - 2

Spielbericht

Matchwinner März schnürt Doppelpack! FV Neuthard – FC 07 Heidelsheim 2 1:2 (0:2)

Nachdem das Verbandsligateam bereits zwei Tage zuvor mit einem sensationellen Auswärtserfolg vorgelegt hatte, konnte auch das Team um Coach Berger seine Kreisligabegegnung beim FV Neuthard überraschend für sich entscheiden. Durch diesen Dreier wurde das Punktekonto auf nunmehr 37 Punkte ausgebaut und der FCH 2 findet sich, bei ausgeglichener Tordifferenz von 33:33, auf einem komfortablen 9. Tabellenplatz wieder.

Bei sommerlichen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein entwickelte sich in Neuthard eine muntere Kreisligapartie zwischen zwei Teams, für die es eigentlich um nichts mehr ging. Beide Mannschaften haben weder mit dem Auf- noch mit dem Abstieg etwas zu tun und konnten somit völlig befreit aufspielen. Von Beginn an erarbeitete sich der Gastgeber ein leichtes spielerisches Übergewicht, das eigentlich über die komplette Spielzeit bestand hatte. Heidelsheim konzentrierte sich auf eine kompakte Defensive und konnte, vor allem durch schnell vorgetragene Konter, vorne immer wieder gefährliche Nadelstiche setzen. So zum Beispiel in der 14. Minute, als nach einer Balleroberung im Mittelfeld März den Ball mustergültig auf Jens Maier durchgesteckt hatte. Dieser umkurvte gekonnt den Torhüter, der sich nur noch durch ein Foul zu helfen wusste. Den fälligen Elfmeter verwandelte Jannik März gewohnt sicher zum 0:1 Führungstreffer. Keine drei Zeigerumdrehungen später dann ein ähnliches Bild: Pascal Baumeister hatte sich in der Zentrale stark den Ball erobert und das Spielgerät durch die Gasse gesteckt. März lief der kompletten Abwehr davon und schnürte durch eine wunderschönen Heber aus 25 Metern mit dem 2:0 einen Doppelpack. Kurz zuvor hatte eine Maier-Direktabnahme nach einer eigentlich schon geklärten Ecke nur knapp ihr Ziel verfehlt. Erst nach 29 Minuten wurde es zum ersten Mal im Heidelsheimer Strafraum gefährlich. Eine Flanke aus dem Halbfeld konnte von Münch so verlängert werden, dass Lehmann auf einmal völlig frei vor Torwart Speck auftauchte. Dieser, wohl etwas überrascht über die sich ergebende Möglichkeit, scheiterte aber am heraus eilenden Keeper. Fortan erarbeitete sich Neuthard einige Chancen. Nach 34 Minuten hatte sich Dittes auf der rechten Seite gegen gleich drei Abwehrspieler durchgesetzt, jedoch konnte sein Schuss aus spitzem Winkel vom erneut souveränen Torhüter Speck entschärft werden.

Die kalte Dusche für die Gäste gab es quasi direkt nach der Halbzeitpause. Ein schön vorgetragener Angriff über mehrere Stationen landete bei Neuthards Lehmann. Im Abwehrverhalten war man in diesem Moment ein wenig ungeordnet, was der Flügelspieler ausnutzte, um mit einem trockenen Flachschuss den 1:2 Anschlusstreffer zu erzielen. Dann wurde es kurz hektisch. Nach einem Foul von Fabian Kimmich im Mittelfeld hatte Schiedsrichter Roßteutscher auf einmal die rote Karte in der Hand. Diese sah jedoch der gefoulte Corovic, der sich am Boden liegend zu einer niveaulosen Beleidigung hinreißen ließ. Fortan plätscherte das Spiel praktisch nur noch so vor sich hin, weil Heidelsheim hinten weiterhin gut stand und Neuthard in Unterzahl nicht zwingend genug nach vorne spielte. Lediglich in der 85. Minute wurde es noch einmal brenzlig und Simeone hätte eigentlich den Ausgleich erzielen müssen. Ein weiter Freistoß aus dem Mittelfeld war am langen Pfosten beim aufgerückten Nagel gelandet, dessen schöne Kopfballablage allerdings Simeone aus etwa vier Metern direkt in die Arme von Speck bugsierte.

Aufgrund von vielen verletzungsbedingten Unterbrechungen entschied der junge Schiedsrichter auf eine sechsminütige Nachspielzeit. Diese spielte der FCH dann souverän herunter und kam sogar noch zu zwei guten Chancen. Zunächst war Maier nach feiner Einzelleistung am Neutharder Keeper gescheitert. Den Schlusspunkt setzte der kurz zuvor eingewechselte Julian Dehn. Sein gewaltiger Volleyschuss von der Strafraumgrenze strich allerdings wenige Zentimeter über den Querbalken.

So stand am Ende zwar ein etwas glücklicher, jedoch nicht ganz unverdienter Auswärtssieg. Heidelsheim zeigte trotz stark dezimiertem und durch gewürfeltem Kader eine durchaus ansprechende und kämpferisch lobenswerte Leistung.

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim 2:

Speck, Schlindwein, Müller, Höchsmann, Gül, Kimmich, Baumeister, Demirci (70. Hecht), Cordier, März, Maier (94. Dehn)

Torfolge: 0:1 Jannik März (14.), 0:2 Jannik März (18.), 1:2 Dominik Lehmann (48.).

Bilder zum Spiel

IMG_4612

IMG_4619

IMG_4620

IMG_4621

IMG_4622

IMG_4625

IMG_4626

IMG_4627

IMG_4634

IMG_4641

Aufstellung

1. Julian Speck
6. Dennis Gül
8. Pascal Baumeister
15. Jens Maier
16. Pierre Cordier
17. Christoph Höchsmann
18. Florian SchlindweinGelbe Karte
21. Süleyman Demirci
23. Fabian KimmichGelbe Karte
25. Jannik MärzTorTorGelbe Karte

Auswechslungen

2. Simon HechtWechsel21
5. Julian DehnWechsel15

Kommentare sind geschlossen.