2. Mannschaft trotzt den Tabellenführer! FC 07 Heidelsheim 2- TSV Rinklingen 1:1 (0:1)

Ihren Platz im oberen Tabellendrittel behauptete die 2. Mannschaft des FC 07 Heidelsheim mit einem 1:1 (0:1)-Unentschieden gegen den als Tabellenführer angereisten TSV Rinklingen. Die Gäste legten sich gleich von Anfang an mächtig ins Zeug und deckten die Abwehrschwächen der Gastgeber zumindest in den ersten 45 Minuten rigoros auf. Man konnte schon von mehr als nur Glück sprechen, dass es in einer völlig einseitigen 1. Halbzeit nur 1:0 für die drückend überlegenen Gäste stand, denn diese vergaben gleich eine Vielzahl an hochkarätigen Möglichkeiten.

Schon nach 13 Minuten war Francesco Cosi über links nicht aufzuhalten und nach seiner Hereingabe kam aus dem Hinterhalt der pfeilschnelle Eray Toprakkazar angeflogen, doch dieser zog aus einem Meter am Tor vorbei. Vier Minuten später war es wiederum Cosi über links, dieses Mal verfehlte Benjamin Ernstberger in der Mitte völlig freistehendaus drei Metern. Noch einmal wurde die rechte Defensivseite des FCH zur Schwachstelle, als Gästeroutinier Orhan Dogancay alle seine Freiheiten nutzen konnte, doch am langen Pfosten versiebte erneut der sträflich alleine gelassene Toprakkazar (31.). Sechs Minuten vor dem Halbzeitpfiff war es dann aber vorbei mit der Heidelsheimer Herrlichkeit. Nach einem einfachen FCH-Ballverlust in der Vorwärtsbewegung machte Rinklingen gegen viel zu weit aufgerückte Gastgeber das Spiel schnell und nach einem weiten Ball konnte der früherer Heidelsheimer Jonas Artemjew von links außen Fahrt aufnehmen und aus spitzem Winkel zur längst überfälligen TSV-Führung einschießen.

Heidelsheims Trainer Eugen Seibert wechselte zur Halbzeit gleich zweimal aus. Dennis Rommel verstärkte fortan die Innenverteidigung und der A-Jugendliche Felix Kurz sorgte vorne im Angriff für reichlich Belebung. Von nun an stand bei den Einheimischen eine ganz andere Truppe auf dem Platz, während vom Tabellenführer nicht mehr allzu viel kam. Schon nach 53 Minuten sollte der Ausgleich durch Dominik Doll fallen, der nach einer schnellen Drehung um seinen Gegenspieler herum aus 10 Metern im Fallen zum 1:1 traf; die schöne Vorarbeit kam von Jannik März über rechts. TSV-Torhüter Stefan Leicht hatte zwar noch eine Hand dran, aber der Schuss war zu platziert. Heidelsheim blieb am Drücker und nach 67 Minuten erzielte Kurz einen regulären Treffer zum 2:1, der jedoch wegen angeblicher Abseitsstellung zu Unrecht nicht anerkannt wurde. Glück hatten die Einheimischen noch einmal 11 Minuten vor Spielende, als Firat Deniz leichtfertig den Ball vertändelte und sich Rommel nur noch mit einem Foul an Artemjew an der Strafraumgrenze zu helfen wusste. Den fälligen Strafstoß setzte aber Marvin Bühler an den Außenpfosten, so dass es am Ende bei einem leistungsgerechten Unentschieden blieb, nachdem Kurz (86.) aus acht Metern freistehend auf Zuspiel von Kapitän Pascal Baumeister die letzte Heidelsheimer Großchance vergeben hatte.

Wie bereits in der Vorwoche trennten sich also beide FCH-Teams von ihren Gegnern mit einem 1:1 Unentschieden, so dass es jetzt eigentlich einmal wieder höchste Zeit für einen „Dreier“ wird.

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim 2:
Brenz, Vukelja (46. Rommel), Kracker, Gül (80. Wenk), Schweinberger, Baumeister, Köhler (46. Kurz), März, M. Maier, Demirci (65. Deniz), D. Doll

Torfolge: 0:1 Jonas Artemjew (39.), 1:1 Dominik Doll (53.)

Kommentare sind geschlossen.