FC 07 Heidelsheim 2 – SpVgg. Oberhausen 3:0 (2:0)

Die SpVgg. Oberhausen bleibt einer der Lieblingsgegner unserer 2. Mannschaft. Während im Vorspiel mit einem 2:1 Erfolg der 1. Saisonsieg gelang, so konnte die Truppe um Trainer Michael Berger jetzt im Rückspiel mit einem 3:0 (2:0)-Sieg erstmals in dieser Saison die direkten Abstiegsplätze verlassen und sogar mit dem Gegner zumindest nach Punkten aufschließen. Doch bis der Erfolg letztendlich eingetütet war, war es ein hartes Stück Arbeit, denn Oberhausen hatte in diesem Kellerduell zumindest in der ersten halben Stunde ein deutliches Übergewicht zu verzeichnen. Zum ersten Mal so richtig gefährlich wurde es nach 23 Minuten, als Torhüter Julian Speck etwas zu weit vor seinem Kasten stand. Der Ball sprang vor ihm auf und überraschend auch über ihn drüber, aber er hechtete hinterher und konnte mit einer klasse Rettungsaktion im Sinkflug die Kugel gerade noch so mit den Fingerspitzen in aller höchster Not um den Pfosten lenken. Keine 60 Sekunden später war der FCH-Keeper mit beiden Fäusten nach einem Schuss von Fabian Haag aus spitzem Winkel zur Stelle. Heidelsheim spielte viel zu kompliziert und sämtliche Aktionen waren wenig durchdacht. Einzige Ausnahme blieb da ein Versuch von Selim Sari nach einer zu kurzen Abwehraktion von Gästekeeper Kevin Krebs, aber sein Schuss war viel zu harmlos; ein Heber wäre wohl eher angebracht gewesen. Dennoch fiel nach 36 Minuten die überraschende 1:0 Führung für die Gastgeber. Ein wunderschöner Spielzug über Nils Kaiser zu Carlo El-Achkar, der das Spielgerät gedankenschnell direkt zu Mannschaftskapitän Pascal Baumeister weiterleitete, der den Ball überlegt aus acht Metern über die Linie drückte. Und es sollte noch besser kommen, denn eine Minute vor dem Halbzeitpfiff erhöhte Routinier El-Achkar in seinem ersten Einsatz für den FCH sogar noch auf 2:0. Sein 25m-Freistoß sah zunächst gar nicht so gefährlich aus, sprang dann aber ganz tückisch auf und landete irgendwie direkt neben dem Pfosten im Netz.

Gleich nach Wiederbeginn vergab Geburtstagskind Dennis Gül für Heidelsheim eine weitere gute Einschussmöglichkeit. Endgültig entschieden war die Partie dann aber nach 66 Minuten, als Gästeabwehrspieler Dominik Patzelt eine Flanke des kurz zuvor eingewechselten Marcel Köhler unglücklich ins eigene Tor grätschte. Drei Minuten später entschärfte Speck einen Alleingang von Philipp Litzinger und nach 74 Minuten zwang der eingewechselte Marvin Sorg nach einer Ecke von Robin Kraus Speck zu einer weiteren Glanztat. Die letzte Möglichkeit der Partie hatte Sari mit einem noch leicht abgefälschten 18m-Schuss. Doch Krebs tauchte ab und fischte das Ding von der Linie.

So aber blieb es beim 3:0 Heimerfolg, ein eminent wichtiger Sieg für die 2. Mannschaft des FC 07 Heidelsheim, die sich beim Kampf um den Klassenerhalt anscheinend längst noch nicht aufgegeben hat.

 

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim 2:

Speck, Pavlikov, Kimmich, Gül, Kaiser (85. Krätzel), Baumeister, Fritz, Löchner (81. Loris), Cordier, S. Sari, El-Achkar (55. Köhler)

Torfolge: 1:0 Pascal Baumeister (36.), 2:0 Carlo El-Achkar (44.), 3:0 Dominik Patzelt (Eigentor, 66.)

 

FC07-Oberhausen Cover FC07-Oberhausen 4 FC07-Oberhausen 3 FC07-Oberhausen 2 FC07-Oberhausen 1

Kommentare sind geschlossen.