23. August 2014
Spielstand: 6 - 0

Spielbericht

Völlig misslungener Verbandsligasaisonauftakt! SV Sandhausen U23 – FC 07 Heidelsheim 6:0 (4:0)

Schon nach dem ersten Spieltag in der Fußball-Verbandsliga war es deutlich erkennbar: Das U23-Team des SV Sandhausen wird in dieser Saison aller Voraussicht nach wie von vielen Fußballexperten im Vorfeld vermutet um die Meisterschaft mitspielen können, der FC 07 Heidelsheim dagegen wird wie in der Vorsaison wieder von Anfang an gegen den Abstieg ankämpfen müssen, der in der zurückliegenden Spielzeit bekanntlich erst durch zwei 2:0 Siege in den Relegationsspielen gegen den FV Lauda sowie den ASV Durlach auf der Zielgeraden gerade noch abgewendet werden konnte. Und genau so war das Resultat des direkten Aufeinandertreffens beider Teams auch zu beurteilen. Die Zweitligareserve fertigte den Kraichgauclub mit einem 6:0 (4:0)-Sieg regelrecht ab. Dass es gleich zum Saisonauftakt so eine heftige Klatsche geben würde, damit hatten bei den ziemlich offensiv ausgerichteten Gästen im Vorfeld wohl die wenigsten gerechnet, denn zumindest ein bisschen ärgern wollte man den scheinbar übermächtigen Gegner schon. Doch es sollte für den FC 07 Heidelsheim, für den die Vorbereitungsphase alles andere als optimal verlief, letztendlich alles ganz anders kommen.

„Das war ein Klassenunterschied. Da war nichts für uns zu holen“, mussten FCH-Coach Steffen Domes und der neue Spielausschusschef Ewald Los unisono und neidlos anerkennen. Beide Heidelsheimer Verantwortlichen waren mit der „Packung“ ziemlich bedient, ließen den Kopf aber nicht hängen. „Es ist schon heftig, wenn man sechs Gegentore im ersten Spiel kassiert. Aber Wir müssen jetzt alle Kräfte bündeln, den Blick nach vorne richten und schnellstens die individuellen Fehler abstellen“, verdeutlichte Domes im Hinblick auf die erste „englische“ Woche. Bereits am Mittwoch (18.15 Uhr) gastiert der starke Aufsteiger SpVgg Durlach-Aue im Kraichgaustadion, ehe es am Samstag, 16:00 Uhr zum Titelmitfavoriten 1. CfR Pforzheim geht. Spätestens dann müssten die Heidelsheimer wissen, wo sie stehen und können das anschließende spielfreie Wochenende dazu nutzen, um sich neu zu ordnen und orientieren.

Beim Auftritt in Sandhausen war schnell erkennbar, dass für die Gäste nichts zu holen ist. „Die waren sogar mit dem Ball schneller als unsere Spieler ohne. Wir waren in jeder Hinsicht unterlegen“, spürte Domes schon in der Anfangsphase. Hinzu kam, dass die Hälfte der Gegentreffer durch grobe Schnitzer in der völlig neuformierten wackligen FCH-Innenverteidigung ermöglicht wurde. Schnell gerieten die Heidelsheimer auch in Rückstand, als Benjamin Sailer in der achten Spielminute nach einem Eckball erfolgreich war. Weitere Erfolgserlebnisse der spielerlisch bärenstarken Gastgeber ließen nicht lange auf sich warten. Jim-Patrick Müller (22.) und Salih Özdemir (35.) legten nach. Noch vor der Pause erhöhte nochmals Müller (41.) gar auf 4:0.

Auch nach dem Seitenwechsel hatte Heidelsheim nicht den Hauch einer Chance. Bereits in der 46. Minute bejubelten die Platzherren durch Muharrem Iseni den nächsten Treffer. Den Schlusspunkt unter die völlig einseitige Partie setzte Sailer (79.) ebenfalls mit seinem zweiten Treffer.

Mannschaftsaufstellung SV Sandhausen U23:

Hiegl, Doufas, Müller, Graciotti, Schaaf, Iseni, Sailer, Kochendörfer (46. Hauck), Hariri (74. Biedermann), Özdemir (68. Fellini), Müller

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim:

Schmid, Wolf, Schneider, Würtz, Navaneethakrishnan (46. Muto), Yurttas, Al-Mouctar, Tuzluca, Maier, Martinez (46. Liotta), Barth.

Torfolge: 1:0 Benjamin Sailer (8.), 2:0 Jim-Patrick Müller (22.), 3:0 Salih Özdemir (35.), 4:0 Jim-Patrick Müller (41.), 5:0 Muharrem Iseni (46.), 6:0 Benjamin Sailer (79.).

Schiedsrichter: Thorsten Gerhard Braun (SV Güdingen)  Zuschauer: 110

Aufstellung

4. Alexander Wolf
Gelbe Karte
16. Dirk Maier
20. Matthias Barth

Auswechslungen

Wechsel
Wechsel

Kommentare sind geschlossen.