Unnötige Auswärtsniederlage! FC Zuzenhausen – FC 07 Heidelsheim 1:0 (0:0):

Es war für den FC 07 Heidelsheim ein völlig gebrauchter Sonntag, denn die Mannen um Gästetrainer Hrvoje-Georg Erceg waren beim FC Zuzenhausen gegenüber dem Sensationserfolg unter der Woche zuhause gegen den VfR Mannheim nicht mehr wieder zu erkennen und mussten nach einer mehr als verdienten 0:1 (0:0)-Auswärtsniederlage mit leeren Händen die Heimreise antreten. Eigentlich wollte man dort weitermachen, wo man gegen die Kurpfälzer aufgehört hatte und in Zuzenhausen zumindest ein Unentschieden entführen, doch von Beginn an fehlte dem FCH die Frische und irgendwie traute sich die Kraichgauelf auch viel zu wenig zu. Zuzenhausen hatte von Beginn an gegen viel zu verhaltene Gäste die Spielkontrolle und schon in der Anfangsphase vergaben Andre Teufel (5.) sowie Florian Müller (8.)  gute Möglichkeiten.  Heidelsheim ließ die Einheimischen aber auch gewähren und bis zum Strafraum kombinieren, ohne einzugreifen. Die Gäste kamen nur mühsam ins Spiel und nach 13 Minuten prüfte Lukas Durst aus der Distanz ein erstes Mal FCZ-Keeper Lukas Bing, der den Ball allerdings nicht festhalten konnte. Beim Nachsetzen von Enes Karamanli verkürzte er dann jedoch energisch den Winkel. Die große Chance zur FCH–Führung ergab sich wenig später Jonathan Dollinger nach einer Durst-Ecke, doch sein Kopfballaufsetzer konnte Patrick Lerch gerade noch so von der Linie kratzen. Das war es aber auch wirklich schon für lange Zeit mit Heidelsheimer Offensivbemühungen, denn es spielten eigentlich nur die Gastgeber, obwohl diese nach einer halben Stunde schon zweimal verletzungsbedingt auswechseln mussten und nun wahrlich auch keine Bäume ausrissen. Weitere Chancen von Christopher Wild (32.) sowie Dominik Zuleger (40.) fanden allerdings auch nicht den Weg ins Ziel, so dass es aus Gästesicht zum Glück beim schmeichelhaften torlosen Unentschieden zur Halbzeit blieb.

Coach Erceg platzte in der Kabine fast der Kragen, aber auch in den zweiten 45 Minuten sollte sich am statischen Heidelsheimer Spiel nur wenig ändern und nach etwas mehr als einer Stunde Spielzeit fiel der goldene Führungstreffer für Zuzenhausen, der sich abgezeichnet hatte und zugleich den Endstand bedeutete. Andreas Luca Theres hatte sich über links wunderbar durchgespielt und Dominik Zuleger hatte in zentraler Position keine Mühe mehr, die Kugel völlig freistehend aus ca. acht Metern über die Linie zu drücken. Erst in der Schlussviertelstunde versuchte der FCH nochmals, wieder etwas nach vorne zu spielen, doch es blieb letztendlich nur bei dem Versuch. Viel zu wenig, um an diesem Tage etwas Zählbares mit nach Hause nehmen zu können. Lediglich Ibrahim Ünsal hatte neun Minuten vor dem Abpfiff auf Ablage von Ricardo Martines noch eine Schussmöglichkeit, doch diese wurde abgeblockt. Ansonsten wurde bei den Heidelsheimern an diesem Tag wirklich vieles wie Körpersprache, Spielverlagerung und Umschaltspiel vermisst und die einzige Sturmspitze Mete Yüksel hing meist nur in der Luft -bzw. war ohne nötige Unterstützung allein auf sich gestellt.

Mannschaftsaufstellung FC Zuzenhausen:

Bing, Himmelhan, Wild, Teufel (71. Heinlein), D. Zuleger (86. Keitel), M. Zuleger (27. Keusch), Schattschneider, Bindnagel (32. Holzer), Lerch, Müller, Theres

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim:

Besic, Bortnikov (81. Hodecker), Dollinger, Karamanli, Martines (86. Leibold), Ünsal, Durst (63. Wolf), Maier, Zesinger, Yurdakul (68. Maibrunn), Yüksel

Torfolge: 1:0 Dominik Zuleger (61.)

Schiedsrichter: Christopher Funk aus Eppelheim mit seinen beiden Assistenten Dominik Genthner und Christopher Hepp

Zuschauer: 85

Kommentare sind geschlossen.