4. Oktober 2015
Spielstand: 1 - 2

Spielbericht

Schneider-Truppe zieht im Derby zurecht den Kürzeren! FC 07 Heidelsheim – FC Olympia Kirrlach 1:2 (0:1)

Im Landesligaderby zwischen dem Verbandsligaabsteiger FC 07 Heidelsheim und dem FC Olympia Kirrlach entführten am Ende die Gäste nicht einmal ganz unverdient mit 2:1 (1:0) die kompletten Punkte aus dem Kraichgaustadion und fügten den Einheimischen dadurch die 1. Heimniederlage in der neuen Saison zu.

So enttäuschend wie die Zuschauerzahl, gerade einmal 150 Zuschauer wollten Zeuge dieses Derbys sein, war einmal mehr die Vorstellung der Gastgeber über weite Strecken der ersten Halbzeit. Es waren noch keine vier Minuten gespielt, als den wenigen Fans des FCH erstmals der Atem stockte. Nach einem Stellungsfehler war plötzlich Andre Redekop über links frei durch, doch Heidelsheims Torhüter Murat Zeyrek bewahrte seine Mannschaft mit einer tollen Fußabwehr vor einem frühen Rückstand. Kirrlach war auch in der Folgezeit einfach präsenter und energischer in den Zweikämpfen, während die Gastgeber meistens nur zuschauten. Da die Heidelsheimer nicht eng genug am Mann waren, nie die zweiten Bälle bekamen, konnten die Gäste, die ständig in Bewegung waren, kombinieren wie sie wollten und folgerichtig fiel nach 16 Minuten auch die 1:0 in Führung. Kevin Oechsler behauptete sich energisch im Zweikampf und steckte wunderschön durch auf Salvatore Rindone. De frühere Heidelsheimer düpierte Dirk Maier mit einem Beinschuss und ließ Zeyrek mit einem platzierten Flachschuss ins lange Eck keine Abwehrchance. Erst jetzt wachte der FCH langsam auf und nach 23 Minuten verfehlte Nico Seene aus 20 Metern nach einem Getümmel im Strafraum und einer Ablage von Manuel Zutavern nur knapp das Ziel. Zehn Minuten später rettete Gästekapitän Dominic Lauer in höchster Not und bugsierte das Leder nach einer schönen Ballstafette über Vasilios Rosilovalis und Stefan Unger fast von der Torlinie vor dem Einschuss bereiten Erich Strobel gerade noch so über den Querbalken, fast schon ein Kunststück. Kurz vor der Halbzeit rückte dann der alles andere als souveräne und unsichere Schiedsrichter Pascal Nagel aus Angelbachtal gleich zweimal in den Mittelpunkt des Geschehens. Erst verweigerte er den Gästen nach einem Foul an Sinan Telle (42.) im Strafraum einen klaren Elfmeter und keine zwei Minuten später blieb auch auf der Gegenseite nach einem klaren Foul an Strobel leider die Pfeife stumm; dieses Mal war es leider eine reine Konzessionsentscheidung.

Wie schon vor einer Woche gegen den SV Langensteinbach lief der FCH also wieder einmal einem 0:1 Pausenrückstand hinterher, der aber bekanntlich noch in einen 2:1 Sieg gedreht werden konnte. Und es hatte so den Anschein, als könnte dies auch dieses Mal gelingen, denn nach 51. Minuten schaffte Erich Strobel mit seinem 6. Saisontreffer den 1:1 Ausgleich. Mit einem direkten 18m-Freistoß flach ins Torwarteck überraschte er den jungen Kirrlacher Torhüter Julian Müller. Doch wer dachte, Heidelsheim würde in dieser immer hektischer werden Begegnung nun Oberwasser bekommen, der sah sich getäuscht, denn die Gäste lauerten weiterhin auf ihre Chance. Es wurde Ihnen von der Heidelsheimer Hintermannschaft aber auch viel zu leicht gemacht und nach einem riskanten Querpass im Spielaufbau hätte Redekop nach etwas mehr als einer Stunde eigentlich schon die erneute Gästeführung erzielen können, aber er verfehlte aus spitzem Winkel nur haarscharf den langen Pfosten. Nach 73 Minuten spazierte Rindone ein weiteres Mal durch die komplette FCH-Abwehr, vergaß dabei jedoch den Torabschluss, so dass der Ball zum Glück im Toraus landete. Besser machte es Rindone dann drei Minuten später, als er sich erneut viel zu einfach durchsetzen konnte. Die Gefahr schien allerdings schon gebannt, bis ein Heidelsheimer Abwehrspieler beim Versuch zu klären Kirrlachs Yannik Krämer (76.) anschoss, von dessen Rücken das Leder aus kurzer Entfernung irgendwie zum 1:2 über die Linie trudelte. Heidelsheim fand anschließend gegen eine nun kompakt stehende Gästeabwehr einfach kein probates Mittel mehr, um noch einmal in die Partie zurück zu kommen, so dass die Gäste letztendlich verdientermaßen die drei Punkte mit nach Hause nehmen konnten, während die enttäuschten Gastgeber mit hängenden Köpfen vom Platz liefen.

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim:

Zeyrek, Greguric (75. D. Seene), Wolf, M. Zutavern, Unger (61. Löchner), N. Seene, Strobel, Rosilovalis, Kraut (66. Niederelz), Maier, Jonhoff

Mannschaftsaufstellung FC Olympia Kirrlach:

Müller, Fillinger, Lauer, Umstadt (43. Klumpp), Krämer, Telle (83. Vetter), Redekop, Akdemir, Rindone (87. Marcikic), Oechsler, Gärtner

Torfolge: 0:1 Salvatore Rindone (16.), 1:1 Erich Strobel (51.), 1:2 Yannik Krämer (76.)

Schiedsrichter: Pascal Nagel aus Angelbachtal mit seinen beide Assistenten Felix Arnold und Musa Ottas

Zuschauer: 150

Kommentare sind geschlossen.