22. März 2015
Spielstand: 1 - 2

Spielbericht

Heidelsheim kann weiter Boden gut machen! SV Waldhof Mannheim 2 – FC 07 Heidelsheim 1:2 (1:1)

Uwe Ochs hatte einen guten Riecher, als der Sportvorsitzende des FC Heidelsheim einen weiteren Sieg prophezeite. Mit einem 2:1 (1:1)-Sieg kehrte der Fußball-Verbandsligist schließlich vom Gastspiel beim SV Waldhof Mannheim II zurück – im Gepäck befanden sich drei weitere wichtige Punkte, die im Kampf um den Klassenverbleib überlebensnotwendig sind. „Das war ein absolut verdienter Sieg“, wertete FCH-Trainer Mirko Schneider, der nach dem Spielverlauf sogar noch ein deutlicheres Ergebnis erwartet hätte.

Schon die Anfangsphase gestalteten die Kraichgauer positiv, als Denis Martinez in der fünften Minute die wichtige frühe Gästeführung markierte und damit den Weg zum Sieg vorebnete. Aber allein mit Lockerheit war auf dem Kunstrasen am Mannheimer Alsenweg nichts zu holen. Ein individueller Fehler in der zehnten Minute auf der linken Defensivseite bedeutete fast schon ein Rückfall in alte Zeiten. Waldhof nutzte den Lapsus aus und erzielte durch Ihsan Erdogan den schnellen 1:1 Ausgleichstreffer. Die Heidelsheimer Reaktion war dann allerdings klasse. „Die Mannschaft ist viel gelaufen und hat die Aufgabe taktisch gut gelöst“, lobte Schneider, wenngleich gute Möglichkeiten zunächst nicht genutzt werden konnten. Mohamed Al-Mouctar bekam einen Querpass von Lukas Durst, scheiterte im Abschluss aber am Pfosten.

Das Unentschieden zur Pause schmeichelte den Platzherren, während der FCH zu wenig aus seinen Möglichkeiten machte. Martinez setzte einen Aufsetzer an die Latte. Besser macht es Durst (58.), der nach einer feinen Einzelaktion den Ball zur erneuten Heidelsheimer Führung mit seinem 4. Saisontreffer ins lange Eck schob. Waldhof spielte nun risikoreicher, Heidelsheim konterte. Der eingewechselte Gvinthan Navaneethakrishnan und erneut Durst hätten für einen höheren Sieg sorgen können. „So mussten wir bis zum Schlusspfiff schon noch zittern, als Waldhof alles nach vorne warf, aber meine Mannschaft hat sich den Lohn für einen engagierte Leistung nicht mehr nehmen lassen“, attestierte Schneider seinem Team reichlich Anerkennung.

Überaus positiv zu erwähnen wäre noch eine Aktion von Heidelsheims Torschütze zum 1:0 Denis Martinez, der beim Stande von 1:1 im gegnerischen Strafraum aus aussichtsreicher Position eine sehr gute Einschussmöglichkeit hatte, dann aber lieber den Ball ins Seitenaus spielte, wie es sich normalerweise auch gehört, da ein Waldhöfer Spieler verletzungsbedingt am Boden lag. So etwas nennt man Fairplay und dies hätte in dieser Situation sicherlich nicht jeder Spieler gemacht.

Der FCH konnte mit diesem neuerlichen Erfolg den Abstand auf den TSV Höpfingen, der momentan noch den Relegationsplatz einnimmt, bis auf zwei Punkte verkürzen. Mit einem Sieg am kommenden Sonntag zuhause gegen die SG Heidelberg-Kirchheim könnte der FCH im günstigsten Fall sogar erstmals in dieser Saison die direkten Abstiegsplätze in der Tabelle verlassen.

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim:

Ochs, Tuzluca, Barth, Maier, Wolf, Seene, Martinez, Würtz (88. Pavlikov), Durst (73. Navaneethakrishnan), Muto (69. Zutavern), Al-Mouctar

Torfolge: 0:1 Denis Martinez (5.), 1:1 Ihsan Erdogan (10.), 1:2 Lukas Durst (58.)

Aufstellung

1. Samuel Ochs
4. Alexander Wolf
16. Dirk MaierGelbe Karte
TorGelbe Karte
Tor
20. Matthias Barth
8. Nico Seene

Auswechslungen

3. Paul PavlikovWechsel
5. Manuel ZutavernWechsel
Wechsel

Kommentare sind geschlossen.