Remis im letzten Heimspiel reicht für 4. Tabellenplatz! FC 07 Heidelsheim – VfR Kronau 1:1 (1:0):

Eigentlich wollte sich der FC 07 Heidelsheim mit einem Sieg im letzten Saisonheimspiel gegen den VfR Kronau von seinen treuen Anhängern und Fans verabschieden. Doch hieraus wurde leider nichts, denn am Ende sprang lediglich ein 1:1 (1:0)-Unentschieden heraus. Zwei Sachen sind nach dieser aus Gästesicht glücklichen Punkteteilung zumindest aber klar: Die Heidelsheimer bleiben in der Rückrunde auf eigenem Terrain ungeschlagen und sind vor dem letzten Spieltag am kommenden Wochenende nicht mehr vom 4. Tabellenplatz zu verdrängen, während es für den VfR Kronau trotz des Punktgewinns durch den gleichzeitigen Sieg des SV Kickers Büchig als Viertletzter in die Abstiegsrelegation geht, sollte nicht noch ein großes Wunder passieren.

Beim Auftritt in Heidelsheim merkte man den Kronauern jedenfalls nicht wirklich an, dass es für sie noch um den Abstieg geht, denn hierzu fehlte einfach die Gegenwehr und das Engagement. Da aber auch die Gastgeber nicht unbedingt einen Sahnetag erwischt hatten kamen die Gäste mit wenig Aufwand zumindest zu einem Teilerfolg. Die Einheimischen bestimmten von Beginn an die Szenerie und erspielten sich auch eine Vielzahl von Einschussmöglichkeiten, die jedoch allesamt größtenteils zu leichtfertig vergeben wurden. So traf der nach seiner Verletzung wiedergenesene Stefan Unger nach 17 Minuten nur den Pfosten und acht Minuten später scheiterte Vasilios Rosilovalis aus aussichtsreicher Position an Kronaus Torhüter Andy Fuchs. Die nächste Großchance hatte Dirk Maier (36.), der nach einer Flanke von Dauerbrenner Alexander Wolf (alle 29 Spiele über 90 Minuten) aus drei Metern nur haarscharf verpasste. Dann endlich fiel aber doch der längst fällige Führungstreffer. Nach einer Hereingabe von Unger hatte Erich Strobel (38.) am langen Pfosten richtig spekuliert, dass ein Abwehrspieler nicht mit dem Kopf an den Ball kommt und versenkte die Kugel per Direktabnahme wunderschön gegen die Laufrichtung des Keepers zum 1:0 in die Maschen. Es war bereits der 24. Saisontreffer des Toptorjägers, der damit weiterhin die Landesliga-Torschürzenliste knapp vor Oguzhan Celebi (TuS Bilfingen) und David Kaul (1. FC 08 Birkenfeld) anführt.

Auch im 2. Durchgang blieb Heidelsheim am Drücker und kam durch Strobel (56.) sowie Maier (58.) zu weiteren Chancen. Das Umschaltspiel nach vorne klappte zwar auch fortan recht gut, aber nach hinten gab es einige Defizite, was sich im weiteren Verlauf der Partie noch rächen sollte, denn 20 Minuten vor Spielende bekam Kronau nach einer Unkonzentriertheit den glücklichen Ausgleichstreffer geschenkt. Nach einem weiten Einwurf verlängerte am kurzen Fünfmetereck ein VfR-Spieler den Ball mit dem Kopf und hinten stand plötzlich Fabian Mächtel völlig blank und beförderte das Spielgerät aus kurzer Entfernung zum 1:1 ins Netz. Heidelsheim setzte danach zwar nochmals zu einer Art Schlussoffensive an, der verdiente Siegtreffer sollte allerdings nicht mehr gelingen, nachdem auch Strobel (82.) nach einer tollen Aktion die weitere Aufstockung seines Trefferkontos verwehrt blieb.

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim:

Zeyrek, Wolf, Zutavern, Niederelz, Unger (72. Pavlikov), Strobel, Rosilovalis, Kraut, D. Maier, M. Löchner (80. J. Maier), Barth

Mannschaftsaufstellung VfR Kronau:

Fuchs, O. Ell, Rothenberger, Rothardt (81. Klumpp), Jammeh, Just, Do-Thanh, Herberger (74. Kahle), Mächtel (71. Gerich), Knebel, Knaus

Torfolge: 1:0 Erich Strobel (38.), 1:1 Fabian Mächtel (70.)

Schiedsrichter: Sami Maliha aus Ettlingenweier mit seinen beiden Assistenten Philip Dickemann und Fabian Hilz

Zuschauer: 110

Kommentare sind geschlossen.