FC 07 Heidelsheim – FV Ettlingenweier 1:0 (0:0)

Im Duell der beiden Tabellennachbarn eroberte sich der Verbandsligaabsteiger FC 07 Heidelsheim dank eines „Last-minute-Treffers“ des unermüdlich rackernden Manuel Zutavern gegen den Landesligaaufsteiger FV Ettlingenweier wieder den 4. Tabellenplatz zurück, den es nun in den noch verbleibenden drei schweren Partien bis zur wohlverdienten Winterpause zu verteidigen gilt.

Für die Mannschaft von FCH-Trainer Mirko Schneider war es aber das erwartet schwere Spiel, bei dem sich beide Kontrahenten zunächst auf Augenhöhe begegneten. Die erste klare Möglichkeit hatten jedoch die Gastgeber, doch Nils Kaiser (14.) verzog aus halblinker Position völlig freistehend. Erich Strobel hatte nach einer Flanke von Alexander Wolf wunderschön mit dem Kopf verlängert. Fortan blieb bei den Heidelsheimern aber vieles Stückwerk, die einfach zu viele einfache Ballverluste im Mittelfeld und im  Spielaufbau zu beklagen hatten; auch die zweiten Bälle landeten zumeist beim Gegner. Hierunter litt auch ganz eindeutig der Spielfluss, so dass die Gäste bis zur Halbzeit sogar ein leichtes optisches Übergewicht verzeichnen konnten. Doch ein Schuss von Marcel Eifert (24.) strich am Pfosten vorbei und ein weiterer Versuch von Mario Kaufmann (37.) landete genau in den Armen von FCH-Torhüter Murat Zeyrek. Ansonsten waren die Spielanteile aber verteilt und es gab nur wenige Höhepunkte vor beiden Toren, da beide Abwehrreihen jederzeit Herr der Lage waren. Vor allem Gästekapitän Patrick Tohn erwies sich im Abwehrzentrum als Turm in der Schlacht und gewann nahezu jedes entscheidende Kopfballduell. Auch spielerisch war der Aufsteiger in den ersten 45 Minuten leicht überlegen, während der FCH wie schon so häufig etwas zu spät den Torabschluss suchte.

Es waren noch keine vier Minuten im 2. Durchgang gespielt, da wären die Gastgeber fast ins Hintertreffen geraten. Nach einem harmlosen Zweikampf auf Höhe der Torauslinie am 16m-Eck zwischen Maik Niederelz und FVE-Akteur Dominic Mai entschied Schiedsrichter Björn Stumpf  aus Eppingen zum Entsetzen aller anstatt auf Eckball völlig zu Unrecht auf Strafstoß. Doch die ausgleichende Gerechtigkeit folgte prompt vom Punkt, denn Gästetorjäger Simon Revfi, mit bisher 10 Saisontreffern, schickte zwar Zeyrek in die falsche Ecke, aber sein Schuss landete nur am Außenpfosten. Keine 10 Minuten später konnte eine weitere gute Möglichkeit durch Revfi von Andreas Zesinger gerade noch so zur Ecke abgewehrt werden. Noch einmal stockte den Einheimischen kurz der Atem, als Denis Bogesch (68.) geschickt im Strafraum bei Zeyrek einfädelte; dieses Mal blieb der 11m-Pfiff aber zum Glück aus. Erst in den letzten 20 Minuten bekam der FCH dann die Begegnung endlich in den Griff und Vasilios Rosilovalis verfehlte aus 12 Metern auf Zuspiel von Zutavern nur haarscharf das Ziel. Danach hatte Strobel noch drei gute Chancen, die größte wohl drei Minuten vor Spielende, als er mit der Picke aus 10 Metern im Fallen nur um Zentimeter am Pfosten vorbeizielte. Heidelsheim glaubte aber bis zum Schluss an den Sieg und wurde für seine Geduld völlig zu Recht auch noch belohnt. Es lief bereits die letzte Minute der regulären Spielzeit, als Manuel Zutavern im Nachschuss doch noch den goldenen Siegtreffer erzielte, nachdem sein erster Schussversuch noch abgeblockt wurde. Die Gäste hatten sich anscheinend etwas zu früh mit dem torlosen Unentschieden abgegeben, denn von ihnen kam in den letzten 20 Minuten praktisch gar nichts mehr.

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim:

Zeyrek, Wolf, Zutavern, N. Seene, Strobel (90. + 3 Jonhoff), Rosilovalis (90. + 1 Löchner), Maier, Niederelz, Zesinger, Barth, Kaiser (46. Unger)

Mannschaftsaufstellung FV Ettlingenweier:

Vogel, P. Tohn, S. Discherl, Eifert, Revfi, Kaufmann (84. Schell), Franke, Mai (77. Pitz), Schmidt, Bogesch (90. + 1 Kraut), Schwarzbäcker

Torfolge: 1:0 Manuel Zutavern (90.)

Schiedsrichter: Björn Stumpf aus Eppingen mit seinen beiden Assistenten Ludwig Schilling und Etienne Fischer

Zuschauer: 120

Fc07-Ettlingenweier 7 Fc07-Ettlingenweier 6 Fc07-Ettlingenweier 5 Fc07-Ettlingenweier 4 Fc07-Ettlingenweier 3Fc07-Ettlingenweier 11Fc07-Ettlingenweier 8Fc07-Ettlingenweier 9Fc07-Ettlingenweier 10 Fc07-Ettlingenweier 2 Fc07-Ettlingenweier 1

Kommentare sind geschlossen.