Hart erkämpftes torloses Unentschieden! VfB Eppingen – FC 07 Heidelsheim 0:0:

Aus Gästesicht unterm Strich zwar etwas glücklich, jedoch leistungsgerecht torlos 0:0 Unentschieden endete die die letzte Vorrundenpartie zwischen dem Tabellendreizehnten der Fußballverbandsliga VfB Eppingen um dem Vorletzten FC 07 Heidelsheim. Die Gastgeber bleiben damit weiterhin ganz knapp über dem Strich, was die Abstiegsregionen angeht, während sich die Kraichgau-Elf vorrübergehend zumindest mal um einen Rang nach oben verbessern konnten. Für die Truppe um FCH-Trainer Hrvoje-Georg Erceg war es erst der zweite Punkt auf des Gegners Platz und auch erst zum zweiten Mal in 17 bisher absolvierten Spielen blieb man hinten ohne Gegentreffer.

Der VfB Eppingen startete in der Anfangsviertelstunde recht druckvoll in die Begegnung, ohne allerdings zu nennenswerten Torchancen zu kommen, da Heidelsheim hinten recht dicht gestaffelt und kompakt stand und so gut wie keine nennenswerten Torchancen zuließ. Es dauerte bis zur 16. Minute, ehe sich auch mal die Gäste zaghaft nach vorne wagten, aber ein Schuss des ansonsten recht glücklosen Jannis Fetzner von der Strafraumgrenze wurde abgeblockt. Erst danach bekam Heidelsheim um den formverbesserten Kapitän Andre Walica als Anspielstation und Ballverteiler im Mittelfeld mehr Zugriff auf das Spiel, war nun zumindest auf Augenhöhe sowie ebenbürtig und konnte das Geschehen bis zum Halbzeitpfiff einigermaßen ausgeglichen gestalten. Für große Gefahr vor dem gegnerischen Gehäuse konnte der FCH allerdings auch nicht sorgen. Eine brenzliche Situation hatte der FCH dann in der 38. Minute zu überstehen, als Andreas Zesinger vor dem eigenen Tor der Ball versprang und Torhüter Kevin Neumann an alter Wirkungsstätte alles aufbieten musste, um seiner Mannschaft hinten die Null in die Pause zu retten.

In den zweiten 45 Minuten erhöhten die Gastgeber dann aber gewaltig den Druck und es ergaben sich dadurch Möglichkeiten fast im Minutentakt. Glück hatte der Aufsteiger in der 58. Minute, als Eppingen binnen Sekunden zu drei guten Torabschlüssen kam, ehe der an diesem Tag umsichtige zentrale Abwehrorganisator Juan Carlos Delgado Machado das Leder endlich aus der Gefahrenzone befördern konnte. Heidelsheim wurde fast permanent in die eigene Hälfte gedrängt, verteidigte mit Mann und Maus um oder im eigenen Strafraum und lauerte auf vereinzelte Konter. Doch diese verpufften meist schon im Ansatz, da sie nicht konsequent zu Ende gespielt wurde, wodurch natürlich jegliche Entlastung für die Defensive fehlte.  In der 89. Minute gab es nochmals einen Aufreger, als Neumann, Heidelsheims Bester an diesem Tage, schon seine komplette Sprungkraft auspacken musste, um einen Kopfball von Valerij Felk gerade noch so mit den Fingerspitzen über die Latte lenken zu können.

Am Ende war es für den FCH ein weiterer Punkt für die Moral und das Selbstvertrauen, welchen die Gäste aber einzig und allein ihre Abwehrstärke, der Kampfkraft und einem sehr gut aufgelegten Torhüter Kevin Neumann zu verdanken haben. Vor der Winterpause warten auf die Heidelsheimer mit dem FC Astoria Walldorf 2 sowie dem FV Fortuna Heddesheim jetzt aber noch zwei Hammeraufgaben.

Mannschaftsaufstellung VfB Eppingen:

Sauer, Fleck, Münzer (55. Ebner), Rudenko (79. Mustafa), Zakel, Bostan (70. Haas), Pop, Irrgang, Felk, Sigloch, Zigmantavicius

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim:

Neumann, Wolf, Delgado Machado, Dollinger, Karamanli (80. Yurdakul), Fetzner (46. Durst), Zesinger (65. Bortnikov), Ünsal, Walica, Maier, Weindel

Tore: Fehlanzeige

Schiedsrichter: Manuel Mahler aus Bietigheim-Bissingen mit seinen beiden Assistenten Pascal Landwehr und Albion Maxharraj

Zuschauer: 150

Kommentare sind geschlossen.