FCH zieht in 2. Verbandspokalrunde ein! FC 08 Neureut – FC 07 Heidelsheim 3:6 (3:1)

Die 1. Pflichtaufgabe für die nach dem Verbandsligaabstieg völlig neuformierte Heidelsheimer Truppe war gleich nichts für schwache Nerven und wohl nur die wenigsten hätten mit einem solchen Spielausgang gerechnet. In der ersten halben Stunde waren die Gäste überhaupt noch nicht auf dem Platz und der Landesligaaufsteiger aus Neureut konnte schalten und walten wie er wollte. Heidelsheim war überhaupt nicht präsent in den Zweikämpfen, bot meistens nur Geleitschutz und ließ jegliche Körpersprache vermissen. Selbst die einfachsten Mechanismen funktionierten nicht und so war es auch nicht verwunderlich, dass die Gastgeber nach knapp einer halben Stunde leicht und locker durch zwei Tore von Yannick Frey (15. und 27.) sowie einem Treffer von Robin Borrmann (23.) deutlich und fast schon uneinholbar mit 3:0 in Führung lagen. Wie gut, dass Lukas Durst mit einer schönen Einzelleistung nach genau einer halben Stunde die erste Gästechance zum 1:3 Anschlusstreffer nutzen konnte. FCH-Coach Marcel Martin hatte zu diesem Zeitpunkt schon genug gesehen und wechselte bereits in der 31. Minute seine beiden indisponierten Innenverteidiger Dirk Maier und Evgeni Bortnikov aus. Alexander Wolf und Duncan Forster rückten fortan ins Abwehrzentrum und verliehen der Defensive im weiteren Verlauf die nötige Sicherheit und Stabilität.

Nach klaren Worten zur Pause kam die junge und ersatzgeschwächte Heidelsheimer Mannschaft mit neuem Mut und Elan aus der Kabine und von nun an ging es praktisch nur noch in eine Richtung. Aber es dauerte bis zur 72. Minute, ehe Marcel Matic mit einem Distanzschuss der längst überfällige 2:3-Anschlusstreffer gelang und keine drei Minuten später war erneut Durst zur Stelle und besorgte den 3:3 Ausgleich. Die Jungs aus dem Bruchsaler Stadtteil hatten auch in der Schlussviertelstunde den deutlich längeren Atem und Enes Karamanli mit einem wunderschönen 22m-Freistoß (78.), Driton Shema per Kopf (84.) nach einer Durst-Ecke sowie Robin Hiller (89.) mit einer gekonnten 15m-Direktabnahme sorgten beim Abpfiff doch noch für strahlende Gesichter auf Gästeseite, während die Einheimischen spätestens nach einer Stunde mit ihren Kräften längst am Ende waren. Nach einem 0:3-Rückstand zeigte der FCH eine tolle und beeindruckende Moral und drehte die Partie noch völlig zu Recht. In Runde zwei wartet nun der Karlsruher A-Ligist TSV Schöllbronn, der die SpVgg. Conweiler-Schwan mit 2:0 besiegte. Wo und wann genau gespielt wird entnehmen Sie bitte der aktuellen Tagespresse.

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim:

Nell, Bortnikov (31. Karamanli), Wolf, Forster, Matic, Shema, Walter, Hiller, Durst (85. Sebold), Geißler (72. Eberhard), Maier (31. Dumetat)

Torfolge: 1:0 Yannick Frey (15.), 2:0 Robin Borrmann (23.), 3:0 Yannick Frey (27.), 3:1 Lukas Durst (30.), 3:2 Marcel Matic (72.), 3:3 Lukas Durst (75.), 3:4  Enes Karamanli (78.), 3:5 Driton Shema (84.), 3:6 Robin Hiller (89.)

Kommentare sind geschlossen.