Enttäuschendes Unentschieden! 1. CfR Pforzheim 2 – FC 07 Heidelsheim 1:1 (0:1)

Am Tag des Fairplays kam der FC 07 Heidelsheim im Pforzheimer Holzhofstadion vor ganz wenigen Zuschauern leider nicht über ein mageres 1:1 (0:1)-Unentschieden hinaus, obwohl man nach dem 3:0 Erfolg vor einer Woche zuhause gegen den SV Langensteinbach eigentlich gleich nachlegen wollte. Die „Rassler“ verdienten sich den einen Punkt aber redlich, da sie trotz über 45-minütigerUnterzahl nie aufgaben, während die Gäste zumindest im 2. Spielabschnitt nahezu völlig von der Rolle waren.

Dabei waren die Pforheimer in der Vorsaison noch ein gern gesehener Gegner, denn hier gab es für die Mannen um Trainer Schneider nach jeweils starken Vorstellungen noch zwei deutliche Siege. Und auch beim neuerlichen Vergleich ging es für die Heidelsheimer recht gut los. Zwar hatten die Gastgeber in Person von Mosa El Arkoubi (3.) mit einem 18m-Schuss auf´s kurze Eck die erste Möglichkeit, doch danach bekamen die Gäste das Spiel zusehends besser in den Griff. Nach acht Minuten steckte Erich Strobel wunderschön durch auf Enes Karamanli, der aus ganz spitzem Winkel im Fallen nur haarscharf am langen Pfosten vorbeizielte. Aber schon die nächste gelungene Offensivaktion sollte die frühe Führung bringen. Nach einem schönen Angriff fand die Hereingabe von Dirk Maier über links zunächst zwar noch keinen Abnehmer, doch Pforzheim brachte den Ball nicht weit genug aus der Gefahrenzone, so dass Strobel mit seinem bereits 9. Saisontreffer per Direktabnahme von der Strafraumgrenze aus zum 0:1 traf. Auch in der Folgezeit kontrollierten die Gäste das Spiel, ehe sie nach etwas mehr als einer halben Stunde die Partie völlig unverständlicherweise völlig aus den Händen gaben und praktisch das Fußballspielen einstellten. Einen Schuss aus spitzem Winkel von Devin Cillidag (32.) konnte FCH-Keeper gerade noch so zur Ecke abwehren und ein 22m-Freistoß von El Arkoubi (38.) wunderschön über die Mauer gezogen klatschte gegen den Querbalken. Aufregung gab es noch einmal Sekunden vor dem Halbzeitpfiff, als Pforzheims Marius Kraus nach einem Einsteigen mit gestrecktem Bein gegen Karamanli mitten in der eigenen Hälfte die rote Karte zu sehen bekam; eine vielleicht etwas zu harte Entscheidung.

In Überzahl wollten die Gäste nach dem Seitenwechsel den Sack endgültig zumachen, doch es ergab sich nur noch eine Torchance für Karamanli nach 49 Minuten, der auf Zuspiel von Strobel aus kurzer Entfernung an CfR-Torhüter Xaver Pendinger scheiterte. Danach verloren die Gäste aber völlig die Linie , nichts klappte mehr und nahezu alles, was man nur falsch machen konnte, wurde falsch gemacht. Mit zunehmender Spieldauer verkrampfte Heidelsheim immer mehr und Pforzheim kam mit einem Mann weniger auf dem Feld immer stärker auf, da ihnen aber auch viel zu viel Platz zum kombinieren gelassen wurde. Nach 53 Minuten war plötzlich Devin Cillidag frei durch, doch beim Versuch, Zeyrek noch zu umkurven, schnappte ihm dieser in letzter Sekunde die Kugel noch von den Beinen. In der Folgezeit plätscherte die aufgrund zahlreicher Unterbrechungen nicht schön anzuschauende Partie aber nur so vor sich hin, ehe in der 70. Minute erneut Zeyrek mit einer riskanten Rettungsaktion gegen Cillidag den Ausgleich verhinderte. Dieser fiel jedoch letztendlich elf Minuten vor Spielende und war für die Pforzheimer mehr als verdient. Nach einem El Arkoubi-Freistoß aus dem Halbfeld fast von der Seitenausline konnte der mit aufgerückte Pietro Leuzzi acht Meter vor dem Tor völlig unbedrängt hochsteigen und zum 1:1 Ausgleich in den Winkel einköpfen.

Die verbleibende Restspielzeit überlebten die Gäste zwar unbeschadet, doch der Schlusspfiff von Schiedsrichter Fabian Hilz aus Karlsruhe wirkte wie eine Art Erlösung, denn die Vorstellung in den zweiten 45 Minuten war mehr als nur peinlich. Das hatten anscheinend auch sämtliche Spieler erkannt, die mit hängenden Köpfen den Gang in die Kabine antraten.

Mannschaftsaufstellung 1. CfR Pforzheim 2:
Pendinger, Schröder, Löwen (80. Altun), Mendanlioglu (75. Appel), Leuzzi, Baral, Kraus, Bücking, El Arkoubi (88. Erbak), Murati (75. Narcisi), Cillidag

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim:
Zeyrek, Wolf, Zutavern, Karamanli, Strobel, Khalil (46. Neuburger), Kraut (71. M. Löchner), D. Maier, Zesinger (67. Akharaz), Barth, S. Löchner (80. März)

Torfolge: 0:1 Erich Strobel (17.), 1:1 Pietro Leuzzi (79.)

Schiedsrichter: Fabian Hilz aus Karlsruhe mit seinen beiden Assistenten Maximilian Schwind und Florian Traut

Zuschauer: 55

Kommentare sind geschlossen.