Doppelschlag entscheidet Kreisderby! FC 07 Heidelsheim – FC Olympia Kirrlach 0:2 (0:2)

Es bleibt dabei! Der FC 07 Heidelsheim kann gegen den FC Olympia Kirrlach einfach nicht gewinnen. Auch in der neuerlichen Auflage gab es für die Mannen um Trainer Hrvoje-Georg Erceg bei der 0:2 (0:2)-Heimniederlage nichts zu holen und nach dem achten sieglosen Spiel in Folge reißt der Abstand an das gesicherte Tabellenmittelfeld der Fußballverbandsliga langsam aber sicher immer weiter ab. Dabei war man auf Seiten der Gastgeber vor der Partie noch recht zuversichtlich, zumindest einen Punkt in Heidelsheim behalten zu können.

Bei richtig ungemütlichem nasskalten Schmuddelwetter war Kirrlach jedoch von Beginn an tonangebend und bereits in der zweiten Spielminute landete ein Distanzschuss von Andre Redekop nur knapp neben dem Pfosten. Doch die Einheimischen versuchten dagegen zu halten und nach 13 Minuten steckte FCH-KapitänAndre Walica wunderschön durch für Ibrahim Ünsal, der mit einem Schuss auf´s kurze Eck in Keeper Mario Miltner seinen Meister fand. Praktisch im Gegenzug folgte dann aber schon die kalte Dusche, wobei es allerdings Sturmführer Alexander Zimmermann viel zu einfach gemacht wurde. Denn dieser durfte eine weite Flanke von Linksverteidiger Ayhan Akdemir völlig ungehindert aus fünf Metern zum 0:1 einköpfen. Und es sollte  noch schlimmer kommen für den Aufsteiger, denn keine drei Minuten später erhöhte Akdemir mit einem 22m-Freistoß gekonnt über die Mauer gezogen auf 0:2. Es dauerte eine gewisse Zeit, bis sich die Gastgeber von diesem Schock des frühen Rückstandes wieder etwas erholen konnten, doch wie schon so oft fehlte im Angriff die nötige Durchschlagskraft. Zahlreiche Flanken aus aussichtsreicher Position fanden in der Mitte einfach keine Abnehmer, da man nicht energisch genug nachschob. Auch die Zweikämpfe wurden viel zu stümperhaft und nur halbherzig angegangen und so kann man in dieser Klasse nicht bestehen. Deshalb wurde es für die Olympianer vor dem Seitenwechsel auch nur noch einmal so richtig gefährlich, als Ünsal (34.), einer der wenigen Aktivposten, nach einer feinen Einzelleistung mit einem Flachschuss aus ganz spitzem Winkel nur um Zentimeter den langen Pfosten verfehlte. Sekunden vor dem Halbzeitpfiff forderten die Heidelsheimer vehement einen Handelfmeter, doch die ansonsten sehr gut leitende Schiedsrichterin Evelyn Holtkamp aus Mannheim ließ wohl zu Recht weiterlaufen.

Die Anfangsviertelstunde der 2. Halbzeit ging dann aber wieder ganz klar an die Gäste und nach einem feinen Zuspiel von Kevin Esswein scheiterte Redekop (47.) freistehend vor Heidelsheims Torhüter Kevin Neumann. Redekop (62.) verzog ein weiteres Mal und keine 60 Sekunden später verpasste Zimmermann eine scharfe flache Akdemir-Hereingabe aus zwei Metern nur um eine Fußspitze. Danach kam von den Kirrlachern allerdings nicht mehr viel, die von nun an nur noch den Vorsprung verwalteten und über die Zeit bringen wollten. Allerdings konnten die Gastgeber fortan aus ihrer Überlegenheit kein Kapital schlagen. Vielleicht wäre es noch einmal spannend geworden, wenn zumindest eine von drei guten  Möglichkeiten von Mete Yüksel binnen kürzester Zeit 15 Minuten vor Spielende den Weg ins Tor gefunden hätte. Zunächst verschätzte sich Miltner bei einer weiten Flanke von Dirk Maier etwas, aber Yüksel brachte per Kopf nicht genügend Druck hinter den Ball und nur 25 Sekunden später konnte ein Kirrlacher Abwehrspieler einen Schuss aus 10 Metern in höchster Not gerade noch so mit einem langen Bein zur Ecke klären. Diese sollte  jedoch nichts einbringen , da erneut Yüksel genau auf Miltner köpfte. Die letzte Chance des Spiels hatte die Truppe von Andreas Backmann und es war eine Co-Produktion zweiter Einwechselspieler. Nach einer Hereingabe von Dino Mujcic zielte Nicolai Neugebauer aus acht Metern am Gehäuse vorbei, ein dritter Gästetreffer wäre aber auch des guten zu viel gewesen. Doch auch so war es für die Gastgeber ein ziemlich trister Nachmittag.

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim:

Neumann, Hodecker, Karamanli, Maibrunn (63. A. Esswein), Ünsal, Walica, Maier, Weindel, Yurdakul, Yüksel, Delgado Machado

Mannschaftsaufstellung FC Olympia Kirrlach:

Miltner, Akdemir, Fillinger, Lauer, Umstadt, Krämer, Zimmermann (87. Mujcic), Vetter, Johann (73. Grassel), Redekop (84. Greguric), K. Esswein (69. Neugebauer)

Torfolge: 0:1 Alexander Zimmermann (14.), 0:2 Ayhan Akdemir (17.)

Schiedsrichterin: Evelyn Holtkamp aus Mannheim-Vogelstang mit ihren beiden Assistenten Marvin Hoffmann und Adem Muliqi

Zuschauer: 145

Kommentare sind geschlossen.