3. August 2014
Spielstand: 0 - 1

Spielbericht

Krombacher-Pokal 2. Runde FC 07 Heidelsheim – FC Germ. Friedrichstal 0:1 (0:0)

In der dritten Runde um den Badischen Krombacher Pokal hätte auf den FC 07 Heidelsheim der Stadtrivale und Oberligaabsteiger 1. FC Bruchsal gewartet, doch leider kommt es zu diesem brisanten Stadtduell nun erstmals am Samstag, 25. Oktober diesen Jahres, wenn es in Verbandsrunde um Punkte geht. Während der Oberligaabsteiger durch einen mühsamen 2:1 Arbeitssieg beim ambitionierten Landesligisten FC Espagnol Karlsruhegerade noch so den Sprung in die 3. Runde schafften, blieb dieser den Heidelsheimern durch eine unglückliche 0:1 Heimniederlage gegen den Oberligaaufsteiger FC Germ. Friedrichstal leider verwehrt. Am Ende geht der knappe Erfolg für die Gäste aber unterm Strich in Ordnung, da die Germanen über die gesamten 90 Minuten einfach das etwas reifere Team in ihren Reihen hatten. Schon in den ersten 45 Minuten besaß Friedrichstal ein deutliches Übergewicht, so dass das torlose Unentschieden zur Halbzeit für die Gastgeber doch etwas schmeichelhaft war. FCF-Kapitän Florian Henk (13.) vergab nach einem Freistoß von Claudio Ritter eine sehr gute Kopfballchance und ein verunglückter Distanzschuss von Johannes Weiß (42.) landete nur am Pfosten. Heidelsheim war zwar stets bemüht, fand jedoch lange Zeit praktisch überhaupt keinen Zugriff zum Spiel und kreuzte nur vereinzelt im gegnerischen Strafraum auf. Ein Treffer von Mohamed Al-Mouctar (27.) wurde wegen Abseitsstellung zu Recht nicht anerkannt. Ansonsten war das Geschehen auf dem grünen Rasen aber meist geprägt von vielen Ungenauigkeiten und einfachen technischen Fehlern auf beiden Seiten. Heidelsheims Trainer Steffen Domes wechselte zur Halbzeit gleich viermal aus, da er etwas ausprobieren wollte und prompt kamen die Gastgeber etwas besser ins Spiel. Baransel Yurttas (49.) zielte allerdings aus dem Hinterhalt genau in die Arme von Gästekeeper Manuel Morbitzer. Aus einer Standardsituation fiel dann der spielentscheidende Treffer. Nach einer Ecke von David Baumgärtner kam am kurzen Pfosten der hochaufgewachsene Neuzugang Patrick Roedling (54.) angeflogen und wuchtete den Ball aus vollem mit dem Kopf ungehindert in die Maschen. Heidelsheim versuchte in der Folgezeit im Rahmen seiner Möglichkeiten zwar alles, doch gab es gegen die gut organisierte massive Gästeabwehr kein Durchkommen. Domenico Muto (59.) verfehlte mit dem Kopf nur knapp das Ziel und bei einem ansatzlosen Distanzschuss von Jeremy Kostka (72.) war Morbitzer mit einer Faust zur Stelle. Zwei Minuten vor Spielende sahen viele ein 11m-reifes Foul an Kostka, aber die Pfeife des ansonsten souverän leitenden Schiedsrichters Michael Schroeter aus Eberbach blieb stumm. Doch auch die Gäste blieben im weiteren Verlauf nicht ungefährlich und vor allem bei Standards wirkten die Einheimischen überaus anfällig. Ein weiterer Treffer wollte jedoch auch den Germanen nicht mehr gelingen, so dass es am Ende beim zwar knappen, aber völlig verdienten 1:0 Erfolg des FC Friedrichstal blieb, der an diesem Tag sogar noch urlaubsbedingt auf die sonst etatmäßigen Stammspieler Bogdan Cristescu (Abwehrchef) sowie Sturmführer und Torjäger Mario Pavkovic verzichten musste. Desweiteren standen Dario Pavkovic sowie Mexhid Kurtolli nicht zur Verfügung. Doch all diese Ausfälle konnten sehr gut kompensiert werden und so hieß der nächste Gegner des 1. FC Bruchsal FC Germ. Friedrichstal und auch hier setzten sich die Germanen bekanntlich mit dem gleichen Ergebnis 1:0 durch.

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim:

Hauber, Wolf (64. Liotta), Schneider (46. Kostka), Würtz (46. Durst), Muto, Yurttas, Al-Mouctar, Tuzluca, Maier (46. Müller), Martinez (46. Zutavern), Barth

Torfolge: 0:1 Rödling (9.)

Kommentare sind geschlossen.