FC Heidelsheim II vs FC Odenheim

13. September 2015
Spielstand: 1 - 2

Spielbericht

2. Mannschaft zu Hause weiterhin auf verlorenem Posten! FC 07 Heidelsheim 2 – FC Vikt. Odenheim 1:2 (0:1) 

Die 2. Mannschaft des FC 07 Heidelsheim hat auf eigenem Terrain anscheinend das Siegen verlernt, denn die 1:2 (0:1)-Niederlage gegen den FC Odenheim bedeutete im dritten Heimspiel der noch jungen Kreisligasaison bereits die dritte Niederlage. Dabei wäre gegen die Viktorianer durchaus mehr möglich gewesen, da die junge Heidelsheimer Truppe über die gesamte Distanz deutliche Feldvorteile hatte, diese allerdings leider nicht in Tore ummünzen konnte. Vor dem Gehäuse von Gästekeeper Valentin Heß fehlte einfach die nötige Konsequenz oder der letzte Ball in die Sturmspitze kam nicht an.

Dabei starteten die Gastgeber recht vielversprechend in die Begegnung. Bereits nach vier Minuten legte Selim Sari ab für Kapitän Dennis Rommel, der jedoch aus 18 Metern mit der Innenseite genau auf Heß zielte. Keine vier Minuten später hätte aber Marcel Köhler eigentlich die frühe FCH-Führung erzielen müssen. Nach einem Konter wurde er mustergültig von Rommel bedient, doch ihm versagten völlig freistehend die Nerven und er hob in Rücklage den Ball aus acht Metern über den Querbalken. Dabei hätte er die Kugel annehmen, noch laufen und dann einschieben können. Danach war der Schwung der Gastgeber aber auch schon wieder vorbei und Odenheim durch sein schnelles und direktes Kombinationsspiel ein ums andere Mal gefährlich in der gegnerischen Hälfte auf. Vor allem Julian Beer war ein ständiger Unruheherd und nur schwer in den Griff zu bekommen. Dennoch war die Gästeführung nach knapp einer halben Stunde völlig überraschend und glücklich dazu.. Heidelsheim verlor viel zu einfach den Ball, der bei Paolo Sangricoli landete. Der kleine Odenheimer Wirbelwind zielte einfach mal auf das Tor und sein Heber vom Strafraumeck landete genau im langen Tordreieck.

Bereits fünf Minuten später hätten die Gäste schon auf 2:0 erhöhen können, doch FCH-Keeper Samuel Ochs konnte einen 18m-Schuss von Beer gerade noch so entschärfen. Kurz vor der Halbzeit bot sich dann allerdings nochmals den Einheimischen die große Chance zum Ausgleich. Ivan Greguric hatte praktisch alles richtig gemacht, die Kugel nach Zuspiel von Adrian Loris wunderbar verarbeitet und schon den Torhüter umkurvt, doch Tobias Heim kratzte den Ball noch von der Linie.

Der Gästekapitän machte auch zu Beginn der zweiten Halbzeit gleich auf sich aufmerksam, als er nach 53 Minuten nach einer Notbremse mit rot vorzeitig unter die Dusche durfte. Rommel war frei durch und Heim konnte sich als letzter Mann nur noch durch ein Foul helfen. Trotz Überzahl fiel den Gastgebern in der Folgezeit nur wenig ein, da es an der kompakten Gästedefensive, die praktisch nichts zuließ, kaum ein Durchkommen gab. Lediglich Paul Pavlikov (65.) sowie Sari (73.) boten sich Einschussmöglichkeiten. Und so kam es wie es eigentlich kommen musste, denn vier Minuten vor Spielende erhöhte Odenheim durch einen Handelfmeter von Julian Beer auf 2:0. Wieder war es so ein einfacher Abspielfehler. Sangricoli passte in den Strafraum zu Beer, der Pavlikov umkurvte und dieser ging am Boden liegend mit der Hand zum Ball.

Schiedsrichter Marcel Lampert ließ wegen zahlreicher Unterbrechungen zwar acht! Minuten nachspielen, aber mehr als der Anschlusstreffer von Greguric (90.+4) sollte den Gastgebern nicht mehr gelingen, so dass Odenheim unterm Strich zu einem etwas glücklichen Auswärtserfolg kam.

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim 2:

Ochs, Pavlikov, Kimmich, Gül (87. Krätzel), Rommel, Baumeister, Loris, Köhler (77. D. Doll), Greguric, Cordier, S. Sari

Torfolge: 0:1 Paolo Sangricoli (30.), 0:2 Julian Beer (86., Handelfmeter), 1:2 Ivan Greguric (90.+4)

Bilder zum Spiel

IMG_6824

IMG_6826

IMG_6827

IMG_6833

IMG_6835