SpVgg Oberhausen vs FC Heidelsheim II

6. September 2015
Spielstand: 1 - 2

Spielbericht

Erster Dreier für Berger-Elf! SpVgg. Oberhausen – FC 07 Heidelsheim II 1:2 (0:2)

Drei Spiele, null Punkte, 3:13 Tore – so lautete die bisherige Bilanz der 2. Mannschaft des FC 07 Heidelsheim vor dem Gastspiel in Oberhausen. Entsprechend groß war der Druck, endlich in die Erfolgsspur zu kommen und etwas Zählbares einzufahren. Mit der SpVgg. Oberhausen stand zudem eine anspruchsvolle Auswärtsaufgabe auf dem Programm, waren die Gastgeber doch mit einem Sieg und zwei Unentschieden vielversprechend in die neue Kreisliga-Saison gestartet. Im Vergleich zum Vorwoche konnte Coach Michael Berger auf zwei weitere wichtige Stammkräfte zurückgreifen, was sich auch direkt von Beginn an bemerkbar machen sollte.

Aus einer sicheren Defensive um die Urlaubsrückkehrer Fabian Kimmich und Pierre Cordier, spielte man, unbeeindruckt von der prekären Tabellensituation, von Beginn an mutig nach vorne und konnte so einige gelungene Offensivaktionen starten. Zwingende Torchancen blieben jedoch zunächst Mangelware. Nach 17. Minuten ging es dann ganz schnell. Pascal Baumeister konnte im Mittelfeld den Ball erobern und sah Selim Sari, der auf der linken Seite gestartet war. Dessen Dribbling in den Strafraum konnte nur noch durch ein Foulspiel gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Ivan Greguric sicher zur verdienten 1:0 Führung.

Nur zwei Minuten später erhöhte wiederum Greguric für Heidelsheim sogar auf 2:0. Wieder konnte im Mittelfeld das Spielgerät erobert und schnell in die Spitze gespielt werden. Diesmal war es Adrian Loris, der am linken Sechzehner-Eck an den Ball kam. Sein kluger Pass in die Schnittstelle der Oberhausener Abwehrreihe fand Greguric, der freistehend vor dem Torhüter nur noch einschieben musste.

In der Folgezeit fand Oberhausen dann besser in die Partie und Heidelsheim tat sich vor allem mit der robusten Gangart der Hausherren schwer. Nichtsdestotrotz agierte der FCH weiterhin vor allem in der Defensive sehr konzentriert und lies so kaum nennenswerte Torchancen zu.

Nach der Pause zeigte sich dann ein ähnliches Bild. Oberhausen drückte zunehmend aufs Tempo, während sich die Heidelsheimer vorwiegend auf die Defensive beschränkten. In der Folgezeit gelang es der Offensivreihe der Gäste, immer weniger für Entlastung zu sorgen und so kam Oberhausen nach 57 Minuten zum verdienten Anschlusstreffer. Ein Befreiungsschlag von Cordier wurde im Mittelfeld abgefangen und schnell in die Spitze weitergeleitet, wo Robin Kraus frei vor Torhüter Julian Speck flach links zum 1:2 einschob.

Heidelsheim versuchte nun, die knappe Führung nur noch über die Zeit zu retten. Spannend wurde es noch einmal nach 83. Minuten, als der bereits kurz vor der Pause eingewechselte Dominik Doll wegen wiederholten Foulspiels die Ampelkarte sah. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einer starken Defensive gelang jedoch letztendlich nicht unverdient der erste Dreier der laufenden Kreisligasaison und die rote Laterne konnte zunächst an den bis dato punktlosen SV Menzingen abgegeben werden.

Torfolge: 0:1 Ivan Greguric (17., Foulelfmeter), 0:2 Ivan Greguric(19.), 1:2 Robin Kraus (57.)

Bilder zum Spiel

IMG_6743

IMG_6746

IMG_6747

IMG_6750

IMG_6752

IMG_6753

IMG_6757

IMG_6763

IMG_6764

Aufstellung

Timo Krätzel
1. Julian Speck
3. Paul Pavlikov
6. Dennis Gül
7. Dennis RommelGelbe Karte
8. Pascal BaumeisterGelbe Karte
9. Adrian LorisGelbe Karte
11. Marcel Köhler
16. Pierre Cordier
23. Fabian Kimmich
33. Ivan GreguricTorTor
40. Selim SariGelbe Karte

Auswechslungen

Timo KrätzelGelbe KarteWechsel11
5. Julian DehnWechsel9
18. Dominik DollGelbe KarteRote KarteWechsel7