FC Heidelsheim II vs FV Hambrücken

29. August 2015
Spielstand: 2 - 4

Spielbericht

2. Mannschaft wartet weiter auf das 1. Erfolgserlebnis! FC 07 Heidelsheim 2 – FV Hambrücken 2:4 (2:3):

Auch nach dem 3. Spieltag der noch jungen Kreisligasaison 2015/16 wartet die 2. Mannschaft des FC 07 Heidelsheim weiterhin auf ihr erstes Erfolgserlebnis. In einer auf Samstag vorgezogenen Begegnung unterlag die blutjunge Truppe um Trainer Michael Berger dem FV Hambrücken, gegen den es in den letzen Spielen nie etwas zu holen gab, verdientermaßen mit 2:4 (2:3)-Toren. Während die Heidelsheimer durch die dritte Niederlage leider weiterhin das Tabellenende zieren, war es für die Gäste ein Saisonauftakt, denn sie konnten bisher die Optimalausbeute von neun Punkten einstreichen und führen somit etwas überraschend die Tabelle an.

Wo der Schuh bei den Heidelsheimern momentan am meisten drückt hat man gegen Hambrücken schon in den Anfangsminuten gesehen. Die Abwehr, in der Vorsaison mit lediglich 41 Gegentreffern noch das absolute Prunkstück, wirkt alles andere als sattelfest und teilweise überfordert, was die Gäste recht schnell ausnutzten. Zweimal konnte ein Hambrückener völlig freistehend durch das Zentrum der Abwehrkette durchstecken und Marvin Holzer nutzte diese Nachlässigkeiten gnadenlos aus und sorgte schon früh per Doppelschlag in der 12. und 14. Minute für eine 2:0 Führung, wobei der 2. Treffer aus einer klaren Abseitsstellung entstand. Kurze Zeit später wurde Rückkehrer Dennis Rommel im Strafraum gefoult. Er übernahm selbst Verantwortung, hatte jedoch mit seinem 11 Meter Pech, der lediglich am Innenpfosten landete. Wer weiß, vielleicht wäre Heidelsheim mit dem möglichen Anschlusstreffer wieder zurück ins Spiel gekommen. Besser machten es die Gäste, die schon nach 22 Minuten durch Fitim Ajdini scheinbar uneinholbar auf 3:0 davon zogen. Nachdem Adrian Loris wenig später nur an der Unterkante der Latte scheiterte, brachte er noch vor der Halbzeit binnen 50 Sekunden (34. und 35.) seine Mannschaft mit zwei blitzsauberen Toren dennoch wieder auf 2:3 heran, was für die zweiten 45 Minuten natürlich wieder Hoffnung machte.

Hier kontrollierte allerdings Hambrücken Ball und Gegner und ließ kaum einmal eine Offensivaktion der bemühten Gastgeber zu. Endgültig entschieden war die Partie dann nach 78 Minuten, als der eingewechselte Daniel Tesch den 2:4 Endstand erzielte und somit den Sack endgültig zumachte. Anschließend fehlte den Einheimischen einfach Kraft, Mittel und Cleverness, um den Gegner nochmals in Bedrängnis bringen zu können.

In drei Spielen musste die junge Heidelsheimer Truppe, in deren Anfangsformation nicht weniger als sieben eigene Akteure des Jahrgangs 1995 und jünger standen (Kapitän Dennis Rommel war mit 25 Jahren mit Abstand ältester FCH-Spieler auf dem Platz), nunmehr schon 13 Gegentreffer einstecken und daher bleibt zu hoffen, dass endlich die ganzen erfahrenen „Urlauber“ wie Co-Trainer Fabian Kimmich oder Pierre Cordier zurückkehren, um der Defensive hoffentlich die nötige Stabilität zu verschaffen. Es sind zwar erst drei Spieltage absolviert, doch jetzt schon wird ganz deutlich, dass es für unsere jungen Wilden eine ganz schwierige Kreisligasaison werden wird und es bis zum Schluss wohl einzig und allein nur um den Klassenerhalt gehen kann.

Bilder zum Spiel

IMG_6672

IMG_6674

IMG_6677

IMG_6678

IMG_6680

Aufstellung

1. Recep Kilinc
3. Paul PavlikovGelbe Karte
4. Christopher HuberGelbe Karte
6. Dennis Gül
7. Dennis Rommel
8. Pascal Baumeister
9. Adrian LorisTorTor
11. Marcel Köhler
12. Fabian Fritz
13. Dennis Riffel
40. Selim Sari

Auswechslungen

18. Dominik DollWechsel7
21. Süleyman DemirciWechsel11
38. Yavuz SariWechsel13