FC Heidelsheim I vs SV Langensteinbach

27. September 2015
Spielstand: 2 - 1

Spielbericht

Schneider-Truppe dreht Partie! FC 07 Heidelsheim – SV Langensteinbach 2:1 (0:1)

Dank einer enormen Leistungssteigerung im 2. Durchgang konnte der FC 07 Heidelsheim einen 0:1 Pausenrückstand noch drehen und gewann am Ende völlig verdient mit 2:1 gegen den SV Langensteinbach. Als hätte FCH-Coach Mirko Schneider nicht ausdrücklich vor der Karlsbader Offensivstärke gewarnt, anscheinend hatten ihm seine Spieler nicht richtig zugehört . Genutzt hat es nämlich am Anfang überhaupt nichts, denn es waren gerade einmal acht Minuten gespielt, da hieß es schon 0:1. Langensteinbachs Goalgetter Fabian Geckle konnte all seine Freiheiten nutzen und traf mit seinem 7. Saisontreffer per Heber aus 20 Metern über Gastgeber-Torhüter Murat Zeyrek hinweg, der wohl etwas von der Sonne geblendet war, zur frühen Gästeführung. Die taktisch sehr klug eingestellten und diszipliniert auftretenden Karlsbader blieben auch in der Folgezeit optisch überlegen, konnten sich jedoch nur wenige weitere Torchancen erarbeiten. Von den Gastgebern kam dagegen herzlich wenig und es gab  in den ersten 45 Minuten nicht eine nennenswerte Möglichkeit zu verzeichnen.

Coach Schneider schickte für die zweiten 45 Minuten mit Ivan Greguric und Nico Seene gleich zwei neue Kräfte auf den grünen Rasen und wie bereits eine Woche zuvor in Büchig kam Heidelsheim wie verwandelt aus der Kabine. Kaum mehr wiederzuerkennen ging es fortan in Richtung des Langensteinbacher Tores und schon nach 49 Minuten erzielte Vasilios Rosilovalis mit einem schönen 16m-Schuss aus halbrechter Position den 1:1 Ausgleich. Auch in der Folgezeit kam Heidelsheim zu weiteren Torchancen, die allerdings allesamt nicht genutzt werden konnten. Eine undurchsichtige und diskussionswürdige Situation gab es dann nach etwas mehr als einer Stunde Spielzeit, als nach einem Getümmel im Strafraum der Ball zumindest aus Sicht der Heidelsheimer Zuschauer eigentlich schon hinter der Linie war, doch Referee Tobias Brand ließ weiterlaufen. Die Einheimischen blieben feldüberlegen, spielten ungeachtet der möglichen Fehlentscheidung aber weiter munter nach vorne, während sich bei den Gästen langsam ein gewisser Kräfteverschleiß bemerkbar machte. Anscheinend mussten die Mannen um Spielertrainer Sebastian Weber, der die Partie nur von der Auswechselbank verfolgte, ihrem hohen Tempo aus dem 1. Durchgang Tribut zollen. Heidelsheim glaubte weiter an den Sieg und 14 Minuten vor Spielende war es nach überstandener Verletzung Erich Strobel mit Saisontreffer Nummer fünf, der die Begegnung endgültig drehte und mit einem feinen Schlenzer doch noch den hochverdienten 2:1 Siegtreffer herbeiführte. Dabei blieb es bis zum Schluss, da der jungen Gästemannschaft in der Offensive nicht mehr viel gelingen wollte. Bei vereinzelten Vorstößen gab es an der nun besser organisierten Defensive kein Durchkommen oder Torhüter Zeyrek war zur Stelle.

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim:

Zeyrek, Wolf, M. Zutavern, Unger (88. Löchner), Strobel, Rosilovalis, Kraut, Maier, Zesinger (46. N. Seene), Barth, Kaiser (46. Greguric)

Mannschaftsaufstellung SV Langensteinbach:

Grycz, Knodel, Kull, C. Reuer, Geckle, Maric, Kirchenbauer, B. Weber, Kraski, Kurtolli (70. Barry), Skoczowski (70. A. Reuer)

Torfolge: 0:1 Fabian Geckle (88.), 1:1 Vasilios Rosilovalis (49.), 2:1 Erich Strobel (76.)

Schiedsrichter: Tobias Brand vom SC Oberschefflenz mit seinen beiden Assistenten Richard Gerstlauer und Niklas Hetzel

Zuschauer: 140

Bilder zum Spiel

IMG_6929

IMG_6937

IMG_6939