1. FC 08 Birkenfeld vs FC Heidelsheim I

6. September 2015
Spielstand: 3 - 1

Spielbericht

1. Saisonniederlage für Verbandsligaabsteiger! 1. FC 08 Birkenfeld – FC 07 Heidelsheim 3:1 (1:0)

Nach sieben Punkten aus den ersten drei Saisonspielen hat es den Verbandsligaabsteiger FC 07 Heidelsheim am 4. Spieltag erstmals erwischt. Beim 1. FC 08 Birkenfeld, dem ersten richtigen Gradmesser, der in der zurückliegenden Spielzeit erst in der Relegation am Verbandsligaaufstieg, mussten die Mannen um Trainer Mirko Schneider eine bittere und völlig unnötige 1:3 (0:1)-Auswärtsniederlage einstecken. Zu allem Überfluss müssen die Heidelsheimer in den nächsten Partien wohl auch noch auf Maik Niederelz verzichten, der 12 Minuten vor Spielende wegen Foulspiels nahe der Mittellinie die rote Karte zu sehen bekam.

Die Gäste wollte nahtlos an die gezeigte Leistung aus der Begegnung vor einer Woche gegen den Aufsteiger 1. CfR Pforzheim 2 anknüpfen und gingen mit unveränderter Aufstellung entsprechend motiviert das Spiel an. Heidelsheim zeigte schon in der Anfangsphase einige gelungene Aktionen und kam auch zu Torchancen, doch es fehlte der entscheidende Abschluss. Hinzu kam auch noch Pech, als der alles andere als souveräne Schiedsrichter Manuel Rup aus Neuenstein dem FCH nach 13 Minuten einen klaren Elfmeter verweigerte. Nach einem schönen Doppelpass mit Sturmführer Erich Strobel kam Sören Hinze zwar zum Torabschluss, allerdings wurde er dabei von hinten ganz klar am Trikot gezogen; leider blieb die Pfeife aber stumm. Birkenfeld agierte meist nur mit langen Bällen in die Spitze und es dauerte bis zur 37. Minute, ehe es erstmals etwas gefährlich vor dem Gästegehäuse wurde. Es war ausgerechnet Samet Tuzluca, in der letzten Saison noch im Trikot des FCH, der nach einem etwas zu kurz abgewehrten Eckball nur knapp das Ziel verfehlte. Zu diesem Zeitpunkt bekam Heidelsheim fast keinen Zugriff mehr auf das Spiel und so war es auch nicht verwunderlich, dass Birkenfeld nach 40 Minuten mit 1:0 in Führung ging. Ein weiter Ball von Tuzluca war lange in der Luft, in der FCH-Defensive stimmte die Zuordnung nicht und mit dem Rücken zum Tor konnte David Kaul ungehindert einköpfen.

Mit Beginn der zweiten 45 Minuten schickte Coach Schneider neben Oliver Kraut auch Maximilian Löchner auf das Spielfeld, der gleich über links neuen Schwung brachte. Schon 10 Minuten nach seiner Einwechslung hätte er eigentlich den 1:1 erzielen müssen, doch er war von der Fahne des Linienrichters, der auf Abseits entschied, anscheinend so irritiert, dass er freistehend vor dem Tor den Ball nicht beachtete, obwohl der Referee weiterlaufen ließ. Nachdem Kaul (48.) im Nachsetzen eine weitere gute Birkenfelder Möglichkeit ausgelassen hatte, war Löchner dann aber Wegbereiter für das verdiente 1:1. Nach seiner genau getimten Flanke scheiterte zwar zunächst Vasilios Rosilovalis aus kurzer Entfernung noch an Torhüter Martin Kraft, doch im zweiten Versuch bugsierte Manuel Zutavern (64.) die Kugel vollends über die Linie. Strobel bot sich vier Minuten später nach tollem Zuspiel von Hinze die Chance, die Partie zu wenden, aber ihm versagten vor Keeper Kraft die Nerven. Und so waren es die Gastgeber, die erneut in Führung gehen konnten. Nach einem weiteren langen Ball kam der eingewechselte Levent Cumur an die Kugel, der nach einem ganz normalen Zweikampf mit Alexander Wolf noch vor der Strafraumlinie zu Boden ging. Rup deutete jedoch zum Entsetzen auf den ominösen Punkt und Tuzluca ließ sich dieses Geschenk natürlich nicht nehmen und schickte FCH-Torhüter Murat Zeyrek in die falsche Ecke (75.). Die Messe war nun gelesen, denn Niederelz musste nach einem Foul an Kaul, der nach mehreren Ellenbogenchecks zu diesem Zeitpunkt eigentlich schon gar nicht mehr auf dem Platz hätte sein dürfen, vorzeitig unter die Dusche. Der ebenfalls eingewechselte Dominik Zenko nutzte die numerische Überlegenheit und erzielte in der Nachspielzeit nach Zuspiel von Bruno Martins den 3:1 Endstand.

Mannschaftsaufstellung 1. FC 08 Birkenfeld:

Kraft, Herzog (69. Cumur), Kaul, Wurster, Tuzluca, Martins, Nedzhmiev (69. Zenko), Kaltenegger, Wolfinger, Hoffmann, Schroth (59. Krämer)

 

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim:

Zeyrek, Wolf, M. Zutavern, Niederelz, N. Seene (46. Kraut), Strobel, Rosilovalis, Hinze, Zesinger (69. Maier), Barth, Kaiser (46. Löchner)

 

Torfolge: 1:0 David Kaul (40.), 1:1 Manuel Zutavern (64.), 2:1 Samet Tuzluca (75., Foulelfmeter), 3:1 Dominik Zenko (90. + 2)

 

Schiedsrichter: Manuel Rup aus Neuenstein mit seinen beiden Assistenten David Schiffmacher und Marcel Redmann

 

Zuschauer: 140

Bilder zum Spiel

IMG_4932

IMG_4933

Aufstellung

4. Alexander WolfGelbe Karte
5. Manuel ZutavernTorGelbe Karte
6. Maik NiederelzRote Karte
8. Nico Seene
9. Erich Strobel
10. Vasili Rosilovalis
14. Sören HinzeGelbe Karte
17. Andreas Zesinger
20. Matthias BarthGelbe Karte
21. Nils Kaiser
25. Murat Zeyrek

Auswechslungen

15. Oliver KrautWechsel8
16. Dirk MaierWechsel17
18. Maximilian LöchnerWechsel21