FV Ubstadt vs FC Heidelsheim II

26. April 2015
Spielstand: 2 - 3

Spielbericht

Zweite Mannschaft kann Auswärts doch noch gewinnen! FV Vikt. Ubstadt – FC 07 Heidelsheim II 2:3 (2:3)

Bisher vergeblich wartete die 2. Mannschaft des FC 07 Heidelsheim im bisherigen Verlauf der Rückrunde in der Fremde auf einen dreifachen Punktgewinn, dass es nun im fünften Anlauf ausgerechnet beim selbsternannten „Angstgegner“ geklappt hat, kam deshalb für viele schon etwas überraschend. Denn es ist schon eine ganze Weile her, dass unsere Zweite gegen den FV Ubstadt gewinnen konnte. Nämlich am 26. März 2011 zuhause mit 2:1, seither stand man trotz teilweise ansprechender Leistungen meist mit leeren Händen da.

Die Partie hatte ihre Höhepunkte ganz eindeutig in den ersten 45 Minuten, denn sämtliche fünf Treffer fielen bereits im ersten Durchgang. Bei idealen äußeren Bedingungen und einem tollen Rasenplatz erwischten die Gäste den besseren Start und gingen bereits in der 5. Minute früh in Führung. Wunderbar lief der Ball über gleich mehrere Stationen durch das Mittelfeld, ehe Markus Schneider mit dem Außenriss Jannik März bediente, der mit seinem 9. Saisontreffer aus 11 Metern unter FVU-Torhüter Lukas Weber hindurch das 1:0 erzielte. Diese Führung hielt jedoch nicht allzu lange, denn keine 100 Sekunden später fiel schon der 1:1 Ausgleich. Ein Freistoß von Michael Stein fast von der Torauslinie kam in den Fünfmeterraum, Cristian Rohr konnte ungehindert einlaufen und wuchtete den Ball mit dem Kopf aus kurzer Entfernung unter den Querbalken. Heidelsheim zeigte sich hiervon allerdings unbeeindruckt, spielte weiter munter nach vorne und nach 13 Minuten besorgte Lukas Durst die abermalige Führung. März hatte von rechts butterweich nach innen geflankt und Durst musste das Leder am langen Pfosten mit dem Kopf aus fünf Metern nur noch einnicken. Danach verflachte die Partie vorübergehend etwas und nur noch Paul Pavlikov bot sich auf Seiten der Gäste nach einer März-Ecke nochmals eine Kopfballmöglichkeit (22.). Geschenkt bekamen die Viktorianer dann den 2:2 Ausgleichstreffer. Es war wieder so ein gefährlicher Freistoß von Stein, FCH-Keeper Speck ließ den fast schon sicher unter sich begrabenen Ball aber leider aus den Händen gleiten und abermals Rohr brauchte aus kürzester Entfernung nur noch ins leere Tor abzustauben. Doch erneut hatte Heidelsheim die richtige Antwort parat, denn praktisch vom Anspiel weg schaffte Lukas Durst den erneuten Vorsprung. Wieder war März über rechts der Wegbereiter, Durst nahm am langen Pfosten die Kugel mit der Brust herunter, tanzte noch einen Abwehrspieler aus und drosch anschließend das Spielgerät per Dropkick aus neun Metern unhaltbar in die Maschen. Danach wurde es auf dem Platz etwas hitzig der alles andere als souveräne Schiedsrichter Dennis Frisch aus Waldbrunn hatte alle Hände voll zu tun, denn sowohl Ubstadts zweifacher Torschütze Rohr als auch Heidelsheims Innenverteidiger Evangelos Müller standen mehrfach kurz vor einem Platzverweis.

Im 2. Spielabschnitt zog sich Heidelsheim dann immer weiter zurück und die Viktorianer hatten dadurch ein optisches Übergewicht. Was jedoch von nun an auf Seiten der Gäste fehlte, war die Entlastung nach vorne, denn fast jeder Ball kam schneller wieder zurück. Etwas besser wurde es erst wieder nach 68 Minuten, als der erst zur Halbzeit eingewechselte Hagen Brunner nach wiederholtem Foulspiel mit gelb-rot des Feldes verwiesen wurde, eine wohl etwas zu harte Entscheidung. Damit anscheinend gar nicht einverstanden war Stein, der dem Schiedsrichter ein paar passende Worte sagte und dafür mit rot ebenfalls vorzeitig zum Duschen durfte. Wer jetzt aber dachte, der FCH würde die Partie in zweifacher Überzahl souverän zu Ende spielen, der wurde bitter enttäuscht. Ubstadt mobilisierte von nun an nochmals sämtliche Kräfte und wollte irgendwie noch den Ausgleich erzwingen. Bei den Gästen fehlte gerade in dieser Phase ein erfahrener Leader, der die vielen jungen Spielern sagt, was sie zu tun haben und auch die Laufbereitschaft ließ trotz numerischer Überlegenheit sehr zu wünschen übrig. März zwang Weber nochmals zu einer Glanztat (79.) und ein verdeckter Schuss von Durst strich zwei Minuten später nur um Haaresbreite am Pfosten vorbei. Fünf Minuten vor Spielende bot sich für Ubstadts Kapitän Christian Luft nochmals eine Schusschance, die allerdings im Sonnenhimmel landete.

Irgendwie brachte der FCH die restliche Zeit vollends über die Runden und hat sich durch den Auswärtserfolg nunmehr mit 34 Punkten sowie einer ausgeglichenen Tordifferenz von 30:30 erst einmal ins gesicherte Tabellenmittelfeld der Kreisliga vorgearbeitet. Gleichzeitig war das 3:2 in Ubstadt auch eine Premiere, denn erstmals in diesem Jahr gelang dem FCH II auswärts ein Treffer.

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim 2:

Speck, Pavlikov, Müller (43. Y. Sari), Kimmich, Gül, Durst (89. Köhler), Baumeister, Habl, März (90. Huber), Cordier, Schneider

Torfolge: 0:1 Jannik März (5.), 1:1 Christian Rohr (7.), 1:2 Lukas Durst (13.), 2:2 Christian Rohr (32.), 2:3 Lukas Durst (33.)

Bilder zum Spiel

IMG_4453

IMG_4454

IMG_4455

IMG_4456

IMG_4460

IMG_4463

IMG_4464

IMG_4468

IMG_4473

IMG_4475

IMG_4476

IMG_4483

IMG_4490

IMG_4492

IMG_4495

IMG_4497

IMG_4501

IMG_4503

IMG_4504

IMG_4506

IMG_4508

IMG_4512


IMG_4514

IMG_4516

IMG_4517

IMG_4518

IMG_4519

IMG_4524

IMG_4526

Aufstellung

1. Julian Speck
3. Paul PavlikovGelbe Karte
6. Dennis Gül
8. Pascal BaumeisterGelbe Karte
16. Pierre Cordier
23. Fabian KimmichGelbe Karte
25. Jannik MärzTorGelbe Karte
vs Gelbe Karte
vs TorTor
vs Gelbe Karte
37. Markus Schneider

Auswechslungen

4. Christopher HuberWechsel25
11. Marcel KöhlerWechsel
38. Yavuz SariWechsel