SG HD-Kirchheim vs FC Heidelsheim I

4. Oktober 2014
Spielstand: 1 - 0

Spielbericht

Tolle kämpferische Leistung bleibt leider unbelohnt! SG Heidelberg-Kirchheim – FC 07 Heidelsheim 1:0 (0:0):

Es ist der schlechteste Saisonstart seit vielen Jahren: Für den Fußball-Verbandsligisten FC 07 Heidelsheim begann die neue Saison zwar ähnlich erfolglos wie in der vergangenen Spielzeit, doch damals wurde die Negativserie mit einem unerwarteten 2:0-Sieg bei der SG HD-Kirchheim unterbrochen und bis zur Winterpause ging es fortan stetig bergauf. Etwas mehr als ein Jahr später kreuzten die Kraichgauer nun wiederum im Heidelberger Süden auf, doch dieses Mal behielten die Platzherren alle drei Punkte in eigenen Händen. Dank des späten Treffers von Eduard Hartmann in der 82. Minute gewann Kirchheim glücklich mit 1:0 und vergrößerte die Sorgen der Kraichgauer somit weiter.

Die bereits vor dem Anpfiff erschreckend wirkende Bilanz verschlimmerte sich mit diesem weiteren Negativerlebnis. Mit mageren zwei Toren aus sieben Partien sind in keiner Liga Erfolge möglich. Sicher ist damit nur der letzte Tabellenplatz, den sich die Kraichgauer derzeit noch mit der zweiten Mannschaft des Regionalligisten SpVgg Neckarelz teilen. „Wir müssen dennoch weiter bei der Sache bleiben. Irgendwann belohnt sich die Mannschaft mit Sicherheit“, blickte Trainer Steffen Domes voraus. Beim Rückblick sah der FCH-Coach aber auch einmal mehr die vertane Chance auf den ersten Punktgewinn, der in Heidelberg durchaus möglich war.

Die Gäste überstanden den ersten Durchgang auch deshalb schadlos, weil Dennis Schmid seinen Kasten durch einige gute Paraden sauber hielt. Beim späteren Gegentor hätte der Gäste-Keeper wohl aber energischer eingreifen können, so aber konnte Hartmann den Eckball am langen Fünfmetereck einköpfen. Bis dahin schien es so, als würde die Partie torlos bleiben. Auch die Einheimischen hatten einen recht schwachen Tag erwischt und so passte sich der Auftritt über weite Strecken dem Niveau der Gäste an. „Ein Punkt war auf jeden Fall möglich“, spürte Domes, dessen Systemumstellung auf zwei Stürmer einen guten Verlauf nahm. Bis eben Nicolai Würtz aufgrund einer Schiedsrichterbeleidi-gung die Rote Karte sah und damit sein Team entscheidend schwächte (78.), denn dieses hatte bis zu diesem Zeitpunkt wenigstens einen leidenschaftlichen Kampf abgeliefert, was allerdings nicht ausreichen sollte. In der Schlussphase musste zudem auch noch Matthias Barth mit einer Leistenverletzung vorzeitig vom Feld. Der Mannschaftskapitän wird am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen den SV 98 Schwetzingen aber auf die Zähne beißen müssen, denn langsam gehen den Heidelsheimern aufgrund von Verletzungen und Sperren die Spieler aus. Trotz Unterzahl hätte der FCH durchaus noch zum 1:1 Ausgleich kommen können, doch Mohamed Al-Mouctar versiebte in der 88. Minute einen Freilauf. Hier fehlte wie schon so häufig einfach wieder das nötige Selbstvertrauen und die letzte Konsequenz vor dem Tor. Beides wird jedoch dringend gebraucht, damit gegen die Spargelstädter zumindest der erste Punktgewinn in dieser Saison gelingt.

Mannschaftsaufstellung SG Heidelberg-Kirchheim:

Gänsmantel, Lange, Loviso, Bechtel, Kiefer, Schmidt, Zimmermann (80. Sandmann), Hartmann, Aydingülü (68. Herbel), Malinovski, Schaudt (59. Bulut)

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim:

Schmid, Müller (46. Fritscher), Wolf, Würtz, Yurttas, Al-Mouctar, Liotta, Tuzluca, Maier, Martinez (53. Kostka), Barth (85. Kimmich)

Torfolge: 1:0 Eduard Hartmann (82.).

Schiedsrichter: Pascal Rohwedder (Graben-Neudorf) mit seinen beiden Assistenten Philipp Mößner und Stephan Raschke

Zuschauer: 100

Bilder zum Spiel

IMG_2694

IMG_2708

IMG_2713

IMG_2720

IMG_2732

IMG_2737

IMG_2745

IMG_2751

IMG_2784

IMG_2791

IMG_2794

IMG_2797

Aufstellung

vs Gelbe Karte
4. Alexander Wolf
vs Rote Karte
vs Gelbe Karte
vs
vs
vs Gelbe Karte
16. Dirk Maier
vs
20. Matthias Barth
vs

Auswechslungen

vs Wechsel
21. Fabian KimmichWechsel20
vs Wechsel