Zweite künftig wohl nur noch B-Ligist! FC 07 Heidelsheim 2 – FC Neibsheim 2:2 (1:1): 

Was war das für ein Herzschlagfinale am letzten Spieltag der Kreisklasse A Bruchsal, denn unter anderem konnten sowohl der gastgebende FC 07 Heidelsheim als auch die Gäste aus Neibsheim noch absteigen. Die Gastgeber wollten sich mit einem Heimsieg endgültig aller Abstiegssorgen entledigen und hatten in einer an Spannung und Dramatik kaum zu überbietenden Begegnung bereits nach acht Minuten die große Möglichkeit zum 1:0, doch nach einer Hereingabe von Robin Hiller traf Driton Shema den Ball aus kurzer Entfernung nicht richtig. Fortan hatte der FC Neibsheim, dem ein Punkt für den Klassenerhalt genügte, während Heidelsheim eigentlich gewinnen musste, etwas mehr von der Partie, die besseren Chancen hatten aber weiterhin die Einheimischen. In der 34. Minute war es vor einer stimmungsvollen Kulisse von weit über 200 Zuschauern dann endlich soweit. Nach einer kurz ausgeführten Ecke von Hiller brachte Dennis Gül das Spielgerät gekonnt nach innen und am langen Pfosten hatte Shema keine Mühe mehr, aus kürzester Entfernung zum vielumjubelten 1:0 zu vollenden. Heidelsheim zu diesem Zeitpunkt unabhängig von den Zwischenständen auf den anderen Plätzen also sicher gerettet. Große Ernüchterung jedoch drei Minuten vor der Pause, als Philipp Schneider nach einem Freistoß aus dem Stand von Timo Sebold zum 1:1 Ausgleich traf und die Gastgeber somit plötzlich wieder abgestiegen waren.
Spätestens Halbzeit zwei war dann nichts mehr für schwache Nerven, denn diese glich einem Krimi, zwischen Hoffen und Bangen ging es hin und her. Zunächst war Jannik März fünf Minuten nach Wiederbeginn der gefeierte Schütze zum 2:1, als er eine flache Hiller-Hereingabe aus dem Gewühl heraus zum 2:1 über sie Linie bugsierte. Danach hatte Heidelsheim jedoch nicht mehr viel zuzusetzen und Neibsheim drängte auf den Ausgleich. Es lief bereits die 75. Minute, als der langaufgeschossene Gästekapitän Philipp Hauk, zuvor im Abwehrzentrum Turm und Fels in der Brandung, den FCH mit seinem Kopfballtreffer zum 2:2 Ausgleich aus allen Träumen riss und damit leider wohl den Heidelsheimer Abstieg in die B-Klasse besiegelte. Diese versuchten in der Schlussphase zwar wirklich alles, doch der „Lucky-Punch“ sollte nicht mehr gelingen. Am Ende fehlte gegenüber dem FC Obergrombach ein einziges Tor für den Ligaverbleib, der sicherlich nicht am letzten Spieltag verspielt wurde.
Die Truppe um den scheidenden Spielertrainer Patric Gutknecht kann jetzt nur noch auf den Vizemeister der Kreisliga Bruchsal hoffen, denn wenn dieser über die Relegation noch den Aufstieg in die Landesliga schafft, kann die Zweite des FCH weiterhin in der A-Klasse bleiben. Daher sind wir ab der nächsten Woche alle Fans des SV Kickers Büchig, ansonsten haben die Heidelsheimer in dieser Spielzeit leider die bitteren Abstiege beider Mannschaften zu verschmerzen und es muss in den nächsten Wochen sicherlich Ursachenforschung betrieben werden.

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim 2:
Brenz, Gül, Bacher, Gutknecht (23. Langer), Shema, Pavlikov (80. Baumeister), März (69. Walter), Zesinger, Müller (80. Huber), Hiller, Barth

Torfolge: 1:0 Driton Shema (34.), 1:1 Philipp Schneider (42.), 2:1 Jannik März (50.), 2:2 Philipp Hauk (75.)

Kommentare sind geschlossen.