Unnötige und vermeidbare Auswärtsniederlage! SV Zeutern – FC 07 Heidelsheim II 2:0 (1:0):

Dank eines 2:0 (1:0)-Heimerfolges gegen die 2. Mannschaft des FC 07 Heidelsheim konnte der SV Zeutern überraschenderweise vorrübergehend die Tabellenführung in der Kreisklasse A Bruchsal übernehmen, während die Mannschaft um Spielertrainer Patric Gutknecht nach der 4. Niederlage im 5. Spiel vorerst wieder auf den vorletzten Platz abrutschte. Doch aus Zeutern hätte der FCH nie und nimmer mit leeren Händen die Heimreise antreten müssen und ein Punktgewinn wäre durchaus drin und auch verdient gewesen. Heidelsheim fand gut in die Partie und hatte auch die ersten beiden klaren Torchancen, doch einmal vergab Süleyman Demirci etwas zu überhastet und beim anderen Mal kam der entscheidende Ball leider nicht beim Mitspieler an. Aber auch die Gastgeber zeigten gute Ansätze in der Offensive und erarbeiteten sich die eine oder andere Einschussmöglichkeit. In der 34. Minute war es dann soweit, denn Dank gütiger Mithilfe der Gäste konnte Zeutern hier in Führung gehen. Ein viel zu kurz geratener Abstoß von FC-Torhüter Philipp Brenz wurde abgefangen und danach ging es gegen eine viel zu weit aufgerückte Heidelsheimer Defensive etwas zu einfach. Aus dem Mittelfeld wurde der Ball schnell durchgesteckt und plötzlich hatte Zeutern vor dem Tor eine 2:1 Überzahlsituation. Sebastian Reichert hatte letztendlich keine Mühe mehr, zum 1:0 Halbzeitstand zu vollenden.

Im 2. Spielabschnitt stand Zeutern meist nur noch hinten drin und überließ den Gästen das Kommando. Heidelsheim war fortan feldüberlegen und spielte auch bis zum Strafraum recht, aber so richtig zwingende Chancen sollten nicht heraus springen. In der 69. Minute hätte dann aber doch der Ausgleich fallen müssen, als Zeuterns Torhüter Niklas Dreher einen Freistoß von Gutknecht aus den Händen gleiten ließ und Demirci das Spielgerät anschließend aus kürzester Entfernung völlig
unbedrängt über den Kasten hob. Ansonsten spielten die Gäste jedoch viel zu viel klein klein und irgendwie fehlte die letzte Überzeugung, dass man aus Zeutern etwas Zählbares mit nach Hause hätte nehmen können. Als die Heidelsheimer in der Schlussphase verständlicherweise noch einmal alles nach vorne warf wurden sie sie von den hinten sehr kompakt stehenden Zeuterner in der ersten Minute der Nachspielzeit eiskalt ausgekontert und Michael Fürbaß traf zum 2:0 Endstand. Unterm Strich also eine völlig unnötige Niederlage, da einmal mehr im Offensivbereich die letzte Konsequenz fehlte und Zeutern dadurch viel zu selten in Bedrängnis kam. Auf der gezeigten Leistung aus Halbzeit zwei lässt sich aber sicherlich für die kommenden schweren Aufgaben aufbauen.

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim 2:
Brenz, Pavlikov, Loris, Gül, Huber (75. S. Sari), Brunco, Riffel (46. Bayir), Demirci, Cicak, Gutknecht, Strobel

Torfolge: 1:0 Sebastian Reichert (34.), 2:0 Michael Fürbaß (90. + 1)

Kommentare sind geschlossen.