Unglückliche und vermeidbare Niederlage im letzten Testspiel! FC 07 Heidelsheim 2- FC Spöck 2:3 (0:2)

Im letzten Testspiel vor der am kommenden Wochenende beginnenden 2. Saisonhälfte musste die 2. Manschaft des FC 07 Heidelsheim erneut eine unglückliche Niederlage einstecken. Wie bereits eine Woche zuvor gegen den Tabellenzweiten der Kreisliga Bruchsal, FC Flehingen, mussten sich die Jungs von Trainer Eugen Seibert auch gegen den zwei Klassen höher angesiedelten FC Spöck nur denkbar knapp mit einem Tor Unterschied geschlagen geben. Die Gastgeber spielten zwar gut mit und hatten im 1. Spielabschnitt auch einige gute Möglichkeiten, doch erwies sich der Ligakonkurrent unserer 1. Mannschaft als extrem kaltschnäuzig und nutzte seine wenigen Torchancen konsequent aus. Durch zwei Zuordnungsfehler in der Heidelsheimer Hintermannschaft konnten die Gäste nämlich bis zum Halbzeitpfiff mit 2:0 in Führung gehen. Nur wenige Minuten nach Wiederanpfiff schaffte Süleyman Demirci nach einem Foul im Strafraum an Maximilian Löchner per Strafstoß zwar den 1:2 Anschlusstreffer, aber nach etwas mehr als einer Stunde stellte der Landesligist mit einem Schuss aus 20 Metern den alten Abstand wieder her, nachdem ein Gästespieler nicht entscheidend an der Vorbereitung hatte gehindert werden können. Der Anschlusstreffer zum 2:3 von Alexander Schweinberger 10 Minuten vor Spielende, der einen Freistoß wunderschön über die Mauer hinweg unhaltbar in den Torwinkel beförderte, sollte leider nicht mehr ausreichen, um dem Spiel noch einmal eine Wende geben zu können. Trotz dieser unglücklichen Niederlage zeigte die 2. Mannschaft des FCH erneut einige gute Ansätze und kann somit sicherlich gestärkt in das erste Pflichtspiel des neuen Jahres gehen.

Alles andere als optimal lief es dagegen bei unserer 1. Mannschaft, denn die eigentlich als Generalprobe auserkorene Partie gegen den FC 08 Neureut musste kurzfristig von den Gästen wegen Spielmangels zur Fastnachtszeit abgesagt werden.

Kommentare sind geschlossen.