Unglückliche Heimniederlage gegen neuen Tabellenführer! FC 07 Heidelsheim 2 – SV 62 Bruchsal 1:2 (0:1):

Nach zwei Auftaktsiegen zu Saisonbeginn hat es die junge 2. Mannschaft des FC 07 Heidelsheim ausgerechnet im Stadtderby auf eigenem Terrain gegen den SV 62 Bruchsal erstmals erwischt und am Ende musste man den Südstädtern etwas unglücklich mit 1:2 (0:1) die vollen Punkte überlassen. Genau wie unsere Truppe waren auch die Gäste aus der Kernstadt mit zwei Siegen in die Saison gestartet und nach dem dritten Sieg in Folge bleibt die Mannschaft von Gerhard Aufmuth das einzige Team mit der Optimalausbeute und konnte dadurch zunächst einmal die Tabellenführung übernehmen.

Vom Anspiel weg hatten die Gäste gleich ihre erste Torchance, als Goalgetter Wolfgang Dick frei am gegnerischen Strafraum auftauchte, wo ihm dann aber der Ball über den Schlappen rutschte. Gerade einmal vier Minuten waren gespielt, als Heidelsheims Dennis Gül mit einem Distanzschuss nur knapp das Ziel verfehlte. 13 Minuten später tauchte erneut Dick völlig frei vor Samuel Ochs auf, der jedoch blitzschnell beide Arme nach oben reißen und somit zunächst einmal schlimmeres verhindern konnte. Machtlos war der FCH-Keeper dann allerdings nach 26 Minuten, als Dick im 3. Anlauf die zu diesem Zeitpunkt verdiente Gästeführung erzielte. Vitali Hepting führte von der eigenen Strafraumgrenze ganz schnell einen Freistoß aus, schlug den Ball weit nach vorne, wo Dick, von Gegenspieler Lukas Vukelja völlig aus den Augen verloren, all seine Freiheiten nutzte und das Spielgerät zum 0:1 über die Linie drückte. Heidelsheim bekam auch in der Folgezeit nur sehr wenig Zugriff auf das Spiel, wenn auch Daniel Zöller vier Minuten vor der Halbzeit von der Strafraumgrenze nur haarscharf am Pfosten vorbeischoss, nachdem zunächst Selim Sari eine Hereingabe von Jannik März verfehlt hatte.

Auch im 2. Spielabschnitt blieben die Darbietungen auf dem grünen Rasen bei nun einsetzendem Regen auf einem überschaubaren Niveau. Daran änderte auch der prominente Besuch von Bruchsals Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick nichts, die nach dem Heidelsheimer Reitturnier eigens für dieses Bruchsaler Derby noch einen Abstecher im Kraichgaustadion machte. Zwar hatte Sari den Ausgleich auf dem Fuß, aber er zögerte zu lange beim Abschluss (51.). Weitaus besser machten es die Gäste, die nach etwas mehr als einer Stunde vorentscheidend auf 2:0 erhöhten. Aus abseitsverdächtiger Position passte der kurz zuvor eingewechselte Kevin Mohr von links außen zurück in den Rücken der FCH-Abwehr und der Schuss von Simon Knoll wurde noch so unglücklich abgefälscht, dass Ochs auf dem falschen Fuß erwischt wurde und nicht mehr eingreifen konnte. Erst jetzt wachten die lange Zeit einfallslosen und nicht besonders lauffreudigen Gastgeber auf, die in der letzten recht turbulenten und hektischen halben Stunde ein wahres Powerplay aufzogen. Rinaz Khalil scheiterte zwar noch an SV-Torhüter Sascha Seiler (63.), aber zwei Minuten später hätte März eigentlich den Anschlusstreffer erzielen müssen. Er lief alleine auf den Kasten zu, wollte dann aber für die Galerie den Ball noch wunderschön über den Keeper lupfen, anstatt ihn einfach rein zu schießen. Den Anschluss zum 1:2 schaffte zwar noch Maximilian Löchner vier Minuten vor Ende der regulären Spielzeit aus dem Gewühl heraus, doch kam dieser Treffer etwas zu spät, denn mit Glück und Geschick rettete der SV 62 Bruchsal, der zum Schluss nur noch hinten drin stand, den knappen Vorsprung vollends über die Zeit.

Aufgrund des Aufbäumens in der letzten halben Stunde hätten die Heidelsheimer ein Unentschieden aber durchaus verdient gehabt.

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim 2:
Ochs, Pavilikov, Kracker, Gül (71. Köhler), M. Löchner, Schweinberger (78. D. Doll), März, Vukelja (35. S. Sari), Cordier, Khalil, Zöller

Torfolge: 0:1 Wolfgang Dick (26.), 0:2 Simon Knoll (61.), 1:2 Maximilian Löchner (86.)

Kommentare sind geschlossen.