Überraschendes Unentschieden beim Tabellenführer! FV Gondelsheim – FC 07 Heidelsheim II 0:0

Beim ambitionierten Aufsteiger FV Gondelsheim, der auch in dieser Spielzeit von vielen Experten wieder hochgehandelt wird, kamen die Jungs um Trainer Eugen Seibert zu einem völlig verdienten torlosen 0:0 Unentschieden und bleiben nach dem Abstieg in der Fremde somit weiter ungeschlagen. Es lag sogar ein dreifacher Punktgewinn im Bereich des Möglichen, wenn man nur seine Torchancen im ersten Spielabschnitt etwas konsequenter ausgenutzt hätte. Doch mit dem einen Punkt lässt sich auch ganz gut leben, denn wenn einer vor dem Spiel gesagt hätte, dass die 2. Mannschaft des FC 07 Heidelsheim beim Tabellenführer ein Unentschieden holt, hätte man dies bestimmt blind unterschrieben.
Vom Anpfiff weg entwickelte sich eine interessante und gutklassige A-Klassenbegegnung mit reichlich Tempo auf beiden Seiten, bei der die Gäste keinerlei Respekt vor den klar favorisierten Einheimischen zeigten. Bereits nach sieben Minuten konnte Alexander Schweinberger Fahrt aufnehmen und nach einem beherzten Alleingang scheiterte er im letzten Moment an FVG-Torhüter Luiz Segue. Auf der Gegenseite köpfte Osman Kurucu (9.) am Pfosten vorbei und 100 Sekunden später fand ein Treffer des früheren Heidelsheimer und jetzigen FVG-Kapitäns Murat Demiral wegen Abseitsstellung zu Recht keine Anerkennung. Auch in der Folgezeit waren sie Gäste gut im Spiel und nach genau einer Viertelstunde bugsierte Mannschaftsführer Pascal Baumeister die Kugel im Fallen nach einem Schweinberger-Freistoß aus dem Halbfeld über die Querstange. Pech hatte wenig später der agile Maximilian Löchner, dessen 20m-Schuss auch nur haarscharf über den Querbalken strich. Bei den Gastgebern sorgte vor allem Spajic immer wieder für etwas Torgefahr, aber weder sein ansatzloser Schuss aus dem Hinterhalt (22.) noch ein Kopfball nach einer Demiral-Flanke (41.) fanden den Weg ins Tor. Allerdings war Heidelsheim mehr als nur ebenbürtig, nur wurde vorne im Angriff die nötige letzte Konsequenz vermisst, sonst wäre man vielleicht mit einer knappen Führung in die Kabine gegangen. Nachdem jedoch Axel Amend, früher auch schon in FCH-Diensten, die Kugel nicht traf, scheiterte Felix Kurz aus spitzem Winkel (33.) und fünf Minuten vor dem Pausenpfiff hätte es Löchner wohl eher selbst den Abschluss gesucht, als kurz vor dem Gehäuse nochmals querzulegen.

Unterhaltsam ging es auch in den zweiten 45 Minuten weiter und als Kurz (55.) über rechts alle Zeit der Welt hatte verfehlten in der Mitte gleich drei FCH-Spieler seine Hereingabe. In der Folgezeit wurden die Gastgeber dann aber tonangebender, ohne allerdings zu klaren Tormöglichkeiten zu kommen, während die Gäste nur noch wenig Entlastung nach vorne brachten. Doch Heidelsheim überstand problemlos die Drangperiode und hätte in der Nachspielzeit fast sogar noch den Siegtreffer erzielt. Allerdings versagten Löchner gleich zweimal die Nerven, so dass es unterm Strich beim leistungsgerechten torlosen Unentschieden blieb. Eine recht ordentliche und souveräne Vorstellung gab Schiedsrichter Kevin Drieschner aus Walldorf ab, der das Spiel jederzeit ganz sicher im Griff hatte.

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim 2:
Brenz, Köhler (89. Vukelja), Deniz, Kracker, Gül (77. D. Doll), Schweinberger, Baumeister, Kurz (86. Wenk), Cordier, Demirci (52. S. Sari), M. Löchner

Tore: Fehlanzeige

Kommentare sind geschlossen.