Überraschender Heimerfolg! FC 07 Heidelsheim II – FV Gondelsheim 2:1 (0:1):

Gegen die favorisierten Gäste aus Gondelsheim kam die 2. Mannschaft des FC 07 Heidelsheim letztendlich zu einem glücklichen 2:1 (0:1)-Heimerfolg und findet sich dadurch nun im gesicherten Tabellenmittelfeld der Kreisklasse A wieder. Schon im Vorspiel hatten die Heidelsheimer dem FVG nach einer tollen Vorstellung ein hochverdientes torloses 0:0 Unentschieden abgetrotzt.
Doch dieses Mal hätte für den FCH alles ganz anders kommen können, wenn die Gondelsheimer aus ihrer klaren Überlegenheit in den ersten 45 Minuten mehr Kapital geschlagen hätten als nur einen knappen 1:0 Vorsprung, den Osman Kurucu per verwandeltem Foulelfmeter (42.) erzielte. Irgendwie kamen die Gastgeber im 1. Durchgang überhaupt nicht in die Partie, was vielleicht auch daran lag, dass Heidelsheim zu viel Respekt vor dem Gegner hatte. Die Gäste konnten praktisch schalten und walten wie sie wollten und auch die zweiten Bälle landeten immer wieder beim Gegner. Doch so richtig zwingende Torchancen aus dem Spiel heraus konnte sich der FVG auch nicht herausarbeiten, so dass schon ein Elfmeter für die Führung herhalten musste. Nach einem weiten Ball des früheren Heidelsheimer Murat Demiral wurde Osman Kurucu im Strafraum durch ein hohes Bein von FCH-Torhüter Samuel Ochs zu Fall gebracht und den fälligen Strafstoß verwandelte der Gefoulte selbst. Vorher vergab zweimal Salvatore Russello (26. und 30.) die durchaus mögliche Führung und nach 28 Minuten traf Lukas Busic mit einem ansatzlosen Schuss aus über 30 Metern lediglich die Oberkante der Latte. Es dauerte bis zur 44. Minute, ehe sich die Hausherren auch mal nach vorne wagten, aber ein Schuss aus dem Hinterhalt von Alexander Schweinberger wurde in letzter Sekunde gerade noch so abgeblockt.

Auch in der 2. Halbzeit blieb Gondelsheim zunächst weiter spielbestimmend und nach 61 Minuten musste Hendrik Lichtner mit dem Kopf auf der Linie klären. Dies war anscheinend ein Alarmzeichen, denn fortan spielten die Gastgeber viel mutiger nach vorne und wurden dafür nach 68 Minuten mit dem 1:1 Ausgleichstreffer belohnt. Nutznießer mit einem Drehschuss am kurzen Eck war Moritz Maier nach einer Schweinberger-Ecke, der zuvor mit einem 20m-Freistoß zentrale Position Pech hatte (66.). Fortan entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit klaren Chancen auf beiden Seiten, wobei die Gäste immer wieder nach Standards gefährlich blieben. Auf Seiten des FCH verzog Sebastian Löchner (77.), aus der Distanz nur knapp, der auch drei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit nach einem feinen Pass von Firat Deniz nur um eine Fußspitze zu spät kam. Und bei den Gästen vergaben Philipp Egle (73. und 89.) sowie Demiral (88.) gute Möglichkeiten. Doch den entscheidenden Treffer erzielte der FC 07 Heidelsheim 2 und zwar in buchstäblich letzter Sekunde, der 3. Minute der Nachspielzeit. Es war ein umstrittener Handelfmeter, den Dominik Doll mit seinem 8. Saisontreffer ganz sicher und souverän verwandeltn konnte. Maximilian Löchner, dem zuvor ein klarer Elfmeter versagt wurde, als der Schiedsrichter den Tatort außerhalb des Strafraums legte, setzte sich über links energisch durch und sein Abspiel prallte Evangelos Müller, in Heidelsheim auch kein Unbekannter, ganz unglücklich gegen den angelegten Arm. Wieder einmal hat sich gezeigt, dass der FV Gondelsheim zwar ganz hervorragende Einzelspieler hat, was letztendlich aber zählt, ist die Mannschaft.

Leider verletzte sich Gästetorhüter Denis Marinovic kurz vor der Halbzeit ohne gegnerische Einwirkung und musste ausgewechselt werden, als er beim Rückwärtslaufen gegen den Posten knallte. Aber auch bei Heidelsheims Jannick März trat leider eine alte Knieverletzung wieder auf; bleibt nur zu hoffen, dass es nichts Ernsthafteres ist. Beiden Spielern wünschen wir von dieser Stelle aus natürlich baldige Genesung.

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim 2:
Ochs, Lichtner (65. Doll), Pavlikov, Schweinberger, S. Löchner, M. Maier (77. Deniz), Pastuovic, Cordier, Demirci (58. Marco Köhler), M. Löchner, März (28. Gül)

Torfolge: 0:1 Osman Kurucu (42., Foulelfmeter), 1:1 Moritz Maier (68.), 2:1 Dominik Doll (90.+3, Handelfmeter)

Kommentare sind geschlossen.