Tabellenführer einfach eine Nummer zu groß! TSV Rinklingen – FC 07 Heidelsheim II 3:1 (2:0):

Der TSV Rinklingen, souveräner Tabellenführer der Kreisklasse A Bruchsal, der wohl schon bald die Meisterschaft und den Wiederaufstieg in die Kreisliga feiern darf, war für die personell schwer gebeutelte 2. Mannschaft des FC 07 Heidelsheim leider eine Nummer zu groß und am Ende siegte die Mansnchaft aus dem Brettener Stadtteil völlig verdient mit 3:1 (2:0)-Toren. Dennoch konnten die Jungs um den zum Saisonende scheidenden Trainer EugenSeibert erhobenen Hauptes das Spielfeld verlassen, denn sie machten das Beste aus ihren Möglichkeiten. Rinklingen, das am Ostersamstag im Heidelsheimer Kraichgaustadion das Kreispokalfinale mit 0:2 gegen den Kreisligatabellenführer FV Neuthard verloren hatte, ging bereits nach neun Minuten in Front. Marius Dittes steckte wunderschön durch auf Francesco Cosi, der Samuel Ochs im FCH-Kasten mit einem trockenen Schuss ins kurze Eck keine Abwehrchance ließ. Die Gastgeber kamen auch in der Folgezeit wiederum durch Cosi (12.) sowie Routinier Orhan Dogancay (19.) zu weiteren sehr guten Torchancen, ehe Spielertrainer Simon Panhölzl nach 22 Minuten auf 2:0 erhöhte. Nach einem Dittes-Schuss lenkte Cosi den Ball zunächst gegen den Querbalken und Panhölzl hatte keine Mühe mehr, den Abpraller aus kürzester Distanz vollends über die Linie zu drücken. Die größte Möglichkeit zum Anschlusstreffer vergab Dominik Doll (35.), der nach einem feinen Zuspiel von Kapitän Pascal Baumeister wohl einen Tick zu lange mit dem Abschluss wartete und so an TSV-Torhüter Stefan Leicht scheiterte. Zuvor war der Keeper auch nach einem Freistoß von Dennis Gül (23.) zur Stelle. Fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff zwang auch Dominik Rebmann auf der gegenüberliegenden Seite Ochs zu einer Glanztat.

In Durchgang zwei agierten die Gäste dann etwas mutiger und sie waren fortan auch spielbestimmend. Immer wieder ergaben sich nach langen Bällen Chancen, die jedoch meistens viel zu leichtfertig vergeben wurden. Vor allem der großaufgewachsene Abwehrrecke Marvin Kracker hatte bei einigen Kopfbällen einfach kein Glück und auch Alleinunterhalter Doll vorne im Sturmzentrum klebte das Pech an den Kickstiefeln. Und so kam es wie es kommen musste, denn wiederum Cosi erzielte nach 73 Minuten per Abstauber mit dem 3:0 die Entscheidung. Zwar schaffte der noch für die A-Junioren spielberechtige Firat Deniz mit einem schönen 14m-Schuss zehn Minuten vor dem Spielende noch den verdienten Anschlusstreffer, als der TSV das Spielgerät nicht weit genug aus der Gefahrenzone brachte, am letztendlich ungefährdeten Heimsieg für den Ligaprimus aus Rinklingen sollte dies allerdings nichts mehr ändern.

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim 2:
Ochs, Vukelja (70. Rommel), Cordier, Deniz, Baumeister, Gül, Pastuovic, Kracker, Huber, Doll, Marco Köhler (65. Janjic)

Torfolge: 1:0 Francesco Cosi (9.), 2:0 Simon Panhölzl, 3:0 Francesco Cosi (73.), 3:1 Firat Deniz (80.)

Kommentare sind geschlossen.