Schmerzliche Heimniederlage! FC 07 Heidelsheim 2 – FC Germ. Karlsdorf 1:2 (0:1):

Die 2. Mannschaft des FC 07 Heidelsheim hat im neuen Jahr anscheinend das Siegen verlernt, denn nach drei Spielen im neuen Jahr warten die Jung´s von Trainer Eugen Seibert immer noch auf den ersten dreifachen Punktgewinn. Auch gegen den FC Karlsdorf gab es in einer auf Samstag vorgezogenen Partie eine völlig bittere und mehr als unnötige 1:2 (0:1)-Heimniederlage, womit die Germanen einmal mehr ihre Auswärtsstärke unter Beweis stellten. Doch der Sieg war für die Gäste sehr glücklich, denn die personell gut aufgestellten Gastgeber hatten deutlich mehr Spielanteile, ließen allerdings ein Vielzahl an hochkarätigen Tormöglichkeiten aus. Bereits nach fünf Minuten vergab Maximilian Löchner auf Zuspiel von Felix Kurz völlig freistehend. Die kalte Dusche sollte schon postwendend folgen, denn nur 150 Sekunden später hieß es 1:0 für die grün-schwarzen. Florian Schaaf hob eine weite Rechtsflanke von Marcel Milli aus halblinker Position über FCH-Keeper Pascal Brenz hinweg ins Tor. Nach 16 Minuten fand Löchner mit einem Kopfball nach Flanke von Jannik März in FCK-Torhüter Jonas Scherer seinen Meister und den Nachschuss setzte Kurz an den Pfosten. Wenig später kam Löchner nach einer Hereingabe von März nur um den Bruchteil einer Sekunde zu spät.

Ein glückliches Händchen bewies Heidelsheims Coach Seibert mit der Einwechslung von Dominik Doll nach 53 Minuten, der gleich für reichlich Unruhe sorgte und Sekunden nach seiner Einwechslung mit der ersten Ballberührung auf Zuspiel von Moritz Maier den hochverdienten 1:1 Ausgleichstreffer besorgte; es war bereits sein 7. Saisontreffer. 10 Minuten danach war wieder Löchner an der Reihe, der nach einem Pass von Paul Pavlikov aber erneut an Scherer scheiterte. Der Abpraller landete leider am Unterarm von Doll, der sonst wohl die Führung erzielt hätte. Die Einheimischen waren nun drückend überlegen, doch irgendwie wollte der Ball einfach nicht über die Linie. Nach 66 Minuten steckte Doll wunderschön durch für Maier, aber auch der brachte die Kugel nicht an Scherer vorbei. Die Gäste wagten sich nur noch vereinzelt nach vorne und eine abermalige Gästeführung hatte sich nun gar nicht angedeutet. Doch Dank gütiger Heidelsheimer Mithilfe kam nach 72 Minuten alles anders. Gleich vier FCH-Defensivspieler machten die Gasse auf für den antrittsstarken Milli, der plötzlich freie Bahn hatte und als er das Spielgerät an Brenz vorbeispitzeln wollte, kam dieser eine Fußspitze zu spät und rasierte ihn ab. Den fälligen Foulelfmeter verwandelte Schaaf ganz sicher und wurde mit seinem 2. Treffer damit zum Matchwinner. Heidelsheim versuchte in der Schlussphase zumindest noch den Ausgleichstreffer zu erzielen, doch irgend wirkten die Aktionen nun viel zu verkrampft. Nach einer Ecke von Alexander Schweinberger und einem Kopfball von David Pastuovic bugsierte Löchner (78.) den Ball mit der Hacke über den Kasten und drei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit beförderte auch Marvin Kracker die Kugel in den wolkenverhangenen Abendhimmel.

Es hat einfach nicht sollen sein, doch haben sich die Gastgeber diese Niederlage ganz klar selbst zuzuschreiben. Chancen waren genügend da, nur muss man die Dinger eben auch mal rein machen. Auch am Zweikampfverhalten muss noch gearbeitet werden, denn hier stellt sich ein Großteil leider noch viel zu brav und naiv an.Es gilt nun, das Spiel so schnell als möglich aus den Köpfen zu verdrängen und den Blick nach vorne zu richten, denn hier wartet am kommenden Sonntag mit dem Spiel beim Tabellenletzten SV Kickers Büchig 2 eine ganz knifflige Aufgabe, bei der unsere junge Mannschaft im Duell zweier zweiten Mannschaften ganz dringend einmal wieder ein Erfolgserlebnis bräuchte.

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim 2:
Brenz, Pavlikov, Schweinberger (78. Lichtner), Baumeister (46. Deniz), Kurz, M. Maier (75. Marco Köhler), Pastuovic, Kracker, Cordier, M. Löchner, März (53. Doll)
Torfolge: 0:1 Florian Schaaf (8.). 1:1 Dominik Doll (53.), 1:2 Florian Schaaf (72., Foulelfmeter)

Kommentare sind geschlossen.