Trotz stetig steigender Ausgaben verläuft beim FC 07 Heidelsheim immer noch alles in geregelten Bahnen!

Knapp zwei Stunden dauerte die Jahreshauptversammlung 2016 der Sportvereinigung FC 07 Heidelsheim im gut besetzten Clubhaus, bis die 73 anwesenden Mitglieder über das Abgelaufene und Zukünftige im Vereinsleben des Bruchsaler Fußballclubs informiert waren.

Nach der Begrüßung der anwesenden Mitglieder, der Totenehrung sowie dem Hinweis auf das ausgelegte Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung vom 19. Juni 2015, ging der 1. Vorsitzende Alfred Kroiher auf die Berichte der einzelnen Abteilungen über, verlas aber zunächst den Tätigkeitsbericht des Vereins. Dabei berichtete er von vielerlei Aktivitäten sowohl im sportlichen als auch im geselligen Bereich. Aber er nahm auch Stellung zum Spielbetrieb und zeigte der Versammlung auf, dass es aktuell und in der nahen Zukunft immer schwieriger werden würde, mit den vorhanden Mitteln die extrem hohen Kosten des Spielbetriebs zu decken. Auch wird es heutzutage nicht einfacher, jemanden dazu zu bewegen, ein Ehrenamt in einem Verein auszuüben.

Es folgte der Bericht von Hauptkassier Ralf Feßenbecker, der zwar noch von geordneten und soliden Finanzen sowie einem kontinuierlichen Entwicklung des Mitgliederbestandes berichten konnte, jedoch auch auf die verhältnismäßig hohen Ausgaben gegenüber den Einnahmen hinwies. Gleichzeitig machte er die Versammlung darauf aufmerksam, dass er sein Amt als Hauptkassier künftig nicht mehr ausführen könne.

In ihrer bewährten Form läuft die Frauengymnastikgruppe des FC 07 unter der Leitung von Andrea Pion weiter, die immer Freitagabends in der Sporthalle ihre Übungsstunde hat sich jedoch über jüngeren Zuwachs nicht beklagen würde.

Jugendleiter Frank Brenz teilte mit, dass außer einer A-Jugend sämtliche Mannschaften besetzt werden konnten. Nach einem großen Umbruch im Betreuerteam ging es in der Jugendarbeit aber kontinuierlich aufwärts und er zeigte sich besonders erfreut darüber, dass für die kommende Saison ein Partner für eine Spielgemeinschaft (B/-A-Junioren) gefunden werden konnte.

Der scheidende Spielausschuss Ralf Zutavern musste leider vom Abstieg der 2. Mannschaft in die Kreisklasse A berichten. Dieser stelle allerdings keinen Beinbruch dar, denn irgendwie hatte sich dieser angedeutet. In den letzten Jahren wurden immer wieder eigene Heidelsheimer Spieler von der Zweiten in die 1. Mannschaft hochgezogen und gehören dort zwischenzeitlich zu den Leistungsträgern.

Positiv fiel dagegen das Résumé von Sportvorstand Uwe Ochs hinsichtlich des Abschneidens der 1. Mannschaft im 1. Jahr nach dem bitteren Verbandsligaabstieg aus. Mit dem 4. Tabellenplatz konnte das Ziel, am Saisonende im oberen Tabellendrittel zu landen, erreicht werden. Toptorjäger Erich Strobel verpasste mit 26 Treffern nur ganz knapp die Landesliga-Torjägerkanone

Von hervorragenden sportlichen Erfolgen sowie zahlreichen Einsätzen auf dem grünen Rasen konnte AH-Abteilungsleiter Michael Moosmüller berichten, wobei hierbei jedoch der Gewinn der Badischen Meisterschaften Ü50-Kleinfeld mit der damit verbundenen Teilnahme an den Süddeutschen Meisterschaften hervorzuheben wäre. Aber auch die vielen geselligen Veranstaltungen zeigen, dass in der AH-Abteilung weiterhin alles sehr gut funktioniert, woran sicherlich auch Spielleiter Rainer Pietsch großen Anteil hat.

Nach der Aussprache über die Berichte führte Alfred Kroiher die Ehrungen verdienter Mitglieder durch. Für 25-jährige Mitgliedschaft erhielt Mario Kummer eine Ehrennadel sowie eine Urkunde. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden Rolf Heilig, Horst Knobloch, Berndt Leiser, Rolf Moosmüller und Gerd Steiert sowie für 50 Jahre Hans Dictus, Gerhard Knoch, Eduard Rother und Dieter Zutavern geehrt. Auf stolze 65 Jahre Mitgliedschaft zurückblicken können inzwischen Franz Fuchs, Herbert Graf und Alfred Horn.

Es folgte die Entlastung der Vorstandschaft, ehe die Neuwahlen der Vorsandschaft anstanden. Diese sieht nun in den kommenden 12 Monaten -bzw. 2 Jahren wie folgt aus: Alfred Kroiher (1. Vorstand), Uwe Ochs (2. Vorstand), Rainer Rommel (3. Vorstand), Uwe Rommel (4. Vorstand), Frank Zesinger (Hauptkassier), Andreas Zesinger (2. Kassier), Herbert März und Uwe Amend (beide Kassenprüfer), Jens Maier (Spielausschussvorsitzender), Dominik Doll (Schriftführer), Rüdiger Maier (Wirtschafts-ausschuss), Günter Kummer (Bauausschuss) sowie Horst Knobloch, Dennis Rommel, Wolfgang Kiefer und Ralf Zutavern (4 Beisitzer)

In ihrem Amt bestätigt wurde von der Versammlung Andrea Pion als Leiterin der Frauengymnastikgruppe. Ein weiteres Mitglied für den Spielausschuss konnte bisher leider noch nicht gefunden werden, doch arbeitet man vehement daran, diese Lücke auch noch zeitnah zu schließen.

Mit einem kurzen Ausblick auf die Sportwoche vom 08. – 11.07.2016 mit dem Riesen-Event F-Juniorentag des Fußballkreises Bruchsal, zu dem alleine knapp 1000 Kinder erwartet und somit jede Menge freiwillige Helfer benötigt werden beendete Alfred Kroiher die harmonisch verlaufende Jahreshauptversammlung und bedankte sich nach dem abschließenden Punkt Verschiedenes mit ein paar wenigen Wortmeldungen bei der ganzen FC-Familie für deren Unterstützung und das Engagement im abgelaufenen Vereinsjahr, ganz besonders aber nochmals bei den aus der Vorstandschaft ausgeschiedenen FC-Mitgliedern.

Kommentare sind geschlossen.