Neuwahlen bei der AH:

Am Mittwoch, 07.12.2016, fand im Nebenzimmer des FC-Clubhauses die diesjährigenn Jahreshauptversammlung der AH-Abteilung des FC 07 Heidelsheim statt. Der bisherige Abteilungsleiter Michael Moosmüller konnte 30 Mitglieder begrüßen und ließ in seinem Bericht nochmals die verschiedenen Veranstaltungen des abgelaufenen Jahres Revue passieren. Er dankte den Helfern, fügte aber einschränkend hinzu, dass die Anzahl dieser recht übersichtlich sei und forderte daher noch mehr Engagement in der Breite. Danach folgte der Bericht des Kassiers Peter Bock. Wie in den letzten 16 Jahren auch wurde dieser übersichtlich vorgetragen und durch den Kassenprüfer Wolf-Dieter Kurz als fehlerfrei und ohne Beanstandungen dargestellt. Einen ausführlichen Überblick verschaffte Spielleiter Rainer Pietsch den Anwesenden über die sportliche Aktivitäten der AH. Diese waren nicht nur zahlreich, sondern auch sehr erfolgreich. Einer kleinen Tradition folgend wurde die „Torjägerkanone“ für die zurückliegende Saison an Jochen Jägle überreicht. Als AH-Spieler des Jahres 2016 wurde unser Torhüter Alexander Petzold ausgezeichnet.

Anschließend wurde die komplette Abteilungsführung durch die Versammlungsteilnehmer entlastet. Der Abteilungsleiter dankte dem Kassier Peter Bock, der nicht mehr zur Wahl antrat, für seine 16-Jährige Tätigkeit und überreichte ihm ein kleines Präsent seiner AH-Kollegen. Dem Dank schloss sich der 1. Vorstand des Hauptvereins, Alfred Kroiher, an und überreichte ebenfalls ein Präsent. Wie bereits im Vorfeld bekannt und er es in seinem Bericht nochmals begründete, stand auch Michael Moosmüller nicht mehr zur Wiederwahl. Er führte dieses Amt parallel zu seiner Tätigkeit als Jugendtrainer aus und bat darum, die Aufgaben und den damit verbundenen Zeitaufwand künftig einfach auf mehreren Schultern zu verteilen. Gespräche im Vorfeld der Versammlung führten zu einer Kandidatenfindung. Bela Palasthy stand zur Wahl als Abteilungsleiter, Rainer Pietsch kandidierte abermals für das Amt des Spielleiters und Jörg Feßenbecker war bereit für die Wahl zum Kassier. Alle drei Kandidaten wurden einstimmig in ihre Ämter gewählt, ein großes Dankeschön für ihr Engagement. Unter dem letzten Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ ergriff der 1.Vorstand das Wort und appellierte ebenfalls an die Versammlung, sich mit noch mehr Engagement an den vielen Arbeitseinsätzen und Festivitäten des Vereins zu beteiligen: Des Weiteren bat er darum, eine Mitgliedschaft in den „Club der 100er“ zu überdenken. Dieser Beitrag unterstützt den Verein zusätzlich in finanzieller Hinsicht. Kurz vor 22:00 Uhr wurde die Versammlung dann beendet. Traditionell klang der Abend bei einem gemeinsamen Essen und anschließendem gemütlichen Beisammensein aus.

Kommentare sind geschlossen.