Trotz bitterem Abstieg ist der FC 07 Heidelsheim weiterhin gut aufgestellt! 

Etwas mehr als 90 Minuten, also genau so lang wie ein gewöhnliches Fußballspiel, dauerte die Jahreshauptversammlung 2015 der Sportvereinigung FC 07 Heidelsheim im gut besetzten Clubhaus, bis die 73 anwesenden Mitglieder über das Abgelaufene und Zukünftige im Vereinsleben des Bruchsaler Fußballclubs informiert waren.

Nach der Begrüßung der anwesenden Mitglieder, der Totenehrung sowie dem Hinweis auf das ausgelegte Protokoll der letzten außerordentlichen Jahreshauptversammlung vom Oktober 2014, bei der glücklicherweise eine neue Vorstandschaft gefunden werden konnte, ging der 1. Vorsitzende Alfred Kroiher auf die Berichte der einzelnen Abteilungen über, die sich allesamt überwiegend positiv gestalteten. Natürlich schmerzt der bittere Abstieg der 1. Mannschaft zuletzt noch immer, doch wird man von Vereinsseite aus alles daran setzen, um in der neuen Saison trotz eines Totalumbruchs im Spielerkader eine schlagkräftige Truppe auf den Platz stellen zu können, die hoffentlich im oberen Tabellendrittel der Landesliga mitspielen kann. Hervorzuheben ist dagegen neben den allseits beliebten Theateraufführungen der FCH-Laienschauspielgruppe immer am Anfang eines Jahres das Abschneiden der 2. Mannschaft, die es in einer stark besetzen Kreisliga am Saisonende auf kaum für möglich gehaltene 40 Punkte brachte. Eine Ausbeute, die sich wirklich sehen lassen kann, genauso wie die sportlichen Erfolge der hervorragend funktionierenden FC-AH-Abteilung. In ihrer bewährten Form läuft die Frauengymnastikgruppe des FC 07 unter der Leitung von Andrea Pion weiter, die immer Freitagabends in der Sporthalle ihre Übungsstunde hat, sich allerdings über Zuwachs nicht beklagen würde. Bei den Junioren konnte zu Beginn der Saison jede Altersklasse von den Bambinis bis zu den B-Junioren mit mindestens einer Mannschaft besetzt werden und es wird mit Hochdruck daran gearbeitet, dass schon bald wieder ein eigenes A-Juniorenteam als wichtigen Unterbau für den Seniorenbereich gestellt werden kann. Vorrausschauend bei der Jugend sei jetzt schon zu erwähnen, dass Mitte Juli 2016 der F-Juniorentag in Heidelsheim stattfinden wird, zu dem zwischen 70 und 80 Mannschaften erwartet werden. Trotz immer weiter steigender Kosten und Zeiten zurückgehender Unterstützung sind die Finanzen des Bruchsaler Fußballvereins weiterhin solide geordnet.

Nach der Aussprache über die Berichte, einer gerichtlich notwendig gewordenen Satzungsänderung und der Behandlung der eingegangenen Anträge, bei denen unter anderem die früheren langjährigen Vereinsvorsitzenden Helge Schmitt und Adolf Schmidt zu Ehrenmitgliedern ernannt wurden, führte Alfred Kroiher die Ehrungen verdienter Mitglieder durch. Für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten Gisela Rehm, Irene Ehmann, Uwe Moosmüller, Christian Maier und Dr. Georg Brüstle Ehrennadeln sowie eine Urkunde. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden Rainer Rommel sowie Frank Zesinger und für 50 Jahre Siegfried Boes, Werner Feßenbecker, Adolf Schmidt sowie Herbert Winter geehrt. Auf inzwischen 60 Jahre Mitgliedschaft zurückblicken können Walter Zimmermann und Albert Freidinger.

Es folgte die Entlastung der Vorstandschaft, ehe die Neuwahlen der Teilvorstandschaft anstanden, die mit Ralf Feßenbecker als 1. Kassier sowie Frank Zesinger als 2. Kassier für ein weiteres Jahr besetzt werden konnte. Etwas problematischer gestaltete sich da schon die Suche eines Spielausschussvorsitzenden, denn trotz mehrerer Anstrengungen konnte hier bisher kein geeigneter Nachfolger für den zurückgetretenen Ewald Los gefunden werden.

In ihren Ämtern bestätigt wurden von der Versammlung Frank Brenz als neuer Jugendleiter sowie Peter Hiller, Alexander Bacher sowie Thomas Reinhold als weitere Mitglieder des Jugendausschusses. Ebenfalls bestätigt wurde Michael Moosmüller in seiner Funktion als neuer AH-Abteilungsleiter.

Mit einem kurzen Ausblick auf das 17. Heidelsheimer Reichsstadtfest vom 18. – 20. Juli, bei dem wiederum viele freiwillige Helfer benötigt werden, um dieses Event überhaupt stemmen zu können sowie die Sportwoche vom 22. – 24.08.2015 mit einem ganz besonderen Leckerbissen, nämlich einem Spiel der FC 07 AH gegen die Deutsche Weinauswahl am Samstagabend mit anschließendem gemütlichen Beisammensein auf der Clubhausterrasse, beendete Alfred Kroiher die harmonisch verlaufende Jahreshauptversammlung und bedankte sich bei allen FC-Mitgliedern für deren Unterstützung und Engagement im abgelaufenen Vereinsjahr.

Kommentare sind geschlossen.