Mit passender Antwort zurück in die Erfolgsspur! FC 07 Heidelsheim – SV Langensteinbach 3:0 (1:0)

Nach dem „Skandalspiel“ vor einer Woche in Kirrlach mit einer leider unterirdischen Schiedsrichterleistung, bei dem gleich vier Spieler des FC 07 Heidelsheim des Feldes verwiesen wurden, zeigte die Truppe von FCH-Trainer Mirko Schneider eine gute Reaktion und gab mit einem völlig verdienten 3:0 (1:0)-Erfolg die richtige Antwort auf dem Platz. Somit dürfte die von einigen „herbeigeredete Minikrise“ zunächst einmal vom Tisch sein und es dürfte zumindest wieder etwas Ruhe einkehren.

Im Duell zweier Mannschaften, die zuletzt nicht besonders erfolgreich waren und somit sicherlich etwas gutmachen wollten, erwischten die Gastgeber einen Auftakt nach Maß, denn bereits nach 50 Sekunden erzielte Ricardo Martines die 1:0 Führung. Nach einem weiten Ball aus dem Abwehrbereich von Oliver Kraut war es ein Querschläger von Langensteinbachs Junior Kokouvi, der Martines an den Ball brachte und der überwand Gästetorhüter Patrick Fabry aus spitzem Winkel. Dieses frühe Tor gab den Heidelsheimern aber keinesfalls die nötige Sicherheit und in der Folgezeit bekamen die technisch versierten Langensteinbacher immer mehr Oberwasser. Die Einheimischen waren nicht eng genug am Mann und durch mangelnde Laufbereitschaft fehlten einfach die Anspielstationen. Nach einer Ecke von Patrick Kull war Benjamin Kirchenbauer (11.) am kurzen Pfosten mit dem Kopf zur Stelle, aber FCH-Keeper Murat Zeyrek konnte gerade noch so beide Arme hochreißen. Auf Querpass von Enes Karamanli zielte Martines (24.) genau auf Fabry, ehe auf der gegenüberliegenden Seite Zeyrek mit dem Bein aus kurzer Entfernung gegen Osman Köktas (33.) retten musste. Der Gästeangreifer tauchte auch drei Minuten später frei vor dem FCH-Tor auf, aber wieder war Zeyrek mit dem Fuß zur Stelle, so dass es zur Halbzeit bei der bis dahin glücklichen Gastgeberführung blieb.

Die ersatzgeschwächten Gäste hatten anscheinend in den ersten 45 Minuten bereits ihr Pulver verschossen, denn von ihnen kam im 2. Abschnitt im Offensivbereich praktisch gar nichts mehr. Heidelsheim spielte dagegen geduldig und äußerst diszipliniert weiter und kam nun auch zu Torchancen. Nach einer blitzschnellen Drehung konnte ein Schuss von Moritz Neuburger (53.) noch zur Ecke geblockt werden und drei Minuten später brachte Erich Strobel nach einem weiten Freistoß von FC-Kapitän Matthias Barth aus der eigenen Hälfte nicht genügend Druck mit dem Kopf hinter den aufspringenden Ball. Eine gewisse Vorentscheidung sollte dann nach 74 Minuten mit dem 2:0 fallen. Thorsten Kraski kam an der Strafraumgrenze gegen Martines mit zwei gestreckten Beinen angerauscht und dem sehr gut leitenden jungen Schiedsrichter Joshua Zanke aus Neulingen blieb gar keine andere Wahl als auf den ominösen Punkt zu zeigen. Strobel lief an und schickte Fabry in die falsche Ecke. Fünf Minuten vor Spielende konnte der SVL-Torhüter einen Schuss des eingewechselten Rinaz Khalil zwar noch aus dem kurzen Eck fischen, war dann jedoch in der zweiten Minute der Nachspielzeit beim Treffer zum 3:0 erneut machtlos. Nach einer Flanke von Khalil von rechts sprang das Spielgerät noch einmal auf und per Flugkopfball besorgte nochmals Strobel mit seinem bereits 8. Saisontreffer den Endstand.
Unterm Strich reichte eine Durchschnittsleistung für diesen Arbeitssieg ,der aber nach den vielen Rückschlägen zuletzt gut für die Moral und das Selbstvertrauen der Mannschaft sein dürfte . Langensteinbach war allerdings lediglich im 1. Spielabschnitt ein gleichwertiger Gegner, baute danach aber immer mehr ab und hatte in den zweiten 45 Minuten nicht eine nennenswerte Torchance.

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim:
Zeyrek, Wolf, Zutavern, Karamanli (82. Kurz), Strobel, Martines (75. Khalil), Neuburger (89. Kracker), Kraut, Akharaz (39. Zesinger), Barth, S. Löchner

Mannschaftsaufstellung SV Langensteinbach:
Fabry, Kokouvi, S. Weber, Kull, Straub, Kirchenbauer, Köktas, Rihm (71. Dietl), B. Weber, Kraski, A. Reuer

Torfolge: 1:0 Ricardo Martines (1.), 2:0 Erich Strobel (74., Foulelfmeter), 3:0 Erich Strobel (90.+2)

Schiedsrichter: Joshua Zanke aus Neulingen mit seinen beiden Assistenten Nico Knodel und Fabian Kramer

Zuschauer: 105

Kommentare sind geschlossen.