Leistungsgerechtes Unentschieden gegen den Tabellenzweiten! FC 07 Heidelsheim II – SV Philippsburg 3:3 (1:2):

Das 3:3 (1:2)-Unentschieden gegen den zuletzt glänzend aufspielenden Tabellenzweiten SV Philippsburg war für die 2.Mannschaft des FC 07 Heidelsheim ein Punkt für die Moral, denn dank einer tollen kämpferischen Leistung machte die Truppe um Trainer Eugen Seibert einen zweimaligen Rückstand wett und hätte am Ende sogar noch gewinnen können. Letztendlich geht das Remis in einer unterhaltsamen und schnellen Partie aber vollauf in Ordnung. Philippsburg reiste mit der Empfehlung eines 9:2 Kantersieges aus der Vorwoche gegen den 1. FC Bruchsal 2 an und spielte auch im Kraichgaustadion von der ersten Minute an munter nach vorne. Es waren gerade einmal neun Minuten gespielt, als Basar Cakici mit einem 20m-Schuss aus halblinker Position FCH-Torhüter Julian Speck überraschte und zur frühen Gästeführung traf und nach 27 Minuten erhöhte der frühere Heidelsheimer Ivica Grgic mit einem schönen Schuss vom Strafraumeck aus auf 2:0. Wenig später hätte Grgic (36.) sogar noch das 3:0 erzielen können, aber zum Glück versagten ihm freistehend aus spitzem Winkel die Nerven. Von den Einheimischen war bis dahin noch nicht viel zu sehen, doch sie schafften noch vor der Halbzeit den wichtigen Anschlusstreffer. Dominik Doll behauptete sich energisch im Zweikampf und nachdem der Schiedsrichter weiterlaufen ließ leitete Maximilian Löchner den Ball wunderschön mit der Hacke weiter zu Dennis Gül (40.), der ungehindert zum 1:2 einschob. Nur 120 Sekunden später erwies dann Baris Cakici seinem Team einen Bärendienst, als er nach wiederholtem Foulspiel mit gelb-rot vorzeitig unter die Dusche geschickt wurde.>

Kurios begann der 2. Spielabschnitt, in dem Alexander Schweinberger fünf Minuten nach Wiederanpfiff den 2:2 Ausgleich schaffte. Schweinbergers eher harmlose Direktabnahme aus 35 Metern sprang derart unglücklich auf und landete über dem verdutzten SVP-Keeper und Kapitän Martin Bühler, der noch leicht wegrutschte, im Netz. Aber die Gäste konnten erneut vorlegen, nachdem Marvin Kracker knapp innerhalb des Strafraums Cakici mit einem total blöden und völlig unnötigen Zerren zu Fall brachte. Den berechtigten Foulelfmeter verwandelte Elvir Mujic zur erneuten SVP-Führung. Doch die Einheimischen steckten zu keinem Zeitpunkt auf und bekamen ihrerseits neun Minuten vor Spielende ebenfalls einen unstrittigen Foulelfmeter zugesprochen, den Doll zum 3:3 Endstand nutzte. Zuvor scheiterte Doll noch an Bühler, aber der anschließende Abpraller landete bei Löchner, der von Sasa Putica-Grgic unsanft von den Beinen geholt wurde. Auch der Philippsburger Abwehrspieler musste zwei Minuten vor dem Abpfiff wegen wiederholten Foulspiels mit gelb-rot vorzeitig vom Feld, was jedoch keine negativen Auswirkungen mehr hatte, da Schweinberger in der Schlussminute aus aussichtsreicher Position der Ball auf Zuspiel von Pascal Baumeister über den Spann rutschte und somit neben dem Tor landete.

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim 2:
Speck, Lichtner (46. Baumeister), Deniz, Schweinberger, Gül, M. Maier (72. Vukelja), Pastuovic, Kracker (71. Huber), Demirci (10. Marco Köhler), M. Löchner, Doll

Torfolge: 0:1 Basar Cakici (9.), 0:2 Ivica Grgic (27.), 1:2 Dennis Gül (40.), 2:2 Alexander Schweinberger (50.), 2:3 Elvir Mujic (66., Foulelfmeter), 3:3 Dominik Doll (81., Foulelfmeter)

Kommentare sind geschlossen.