Klarer Heimsieg in einem völlig einseitigen Derby! FC 07 Heidelsheim – FC Östringen 3:0 (2:0):

Der Tabellenzweite FC 07 Heidelsheim bleibt nach einem deutlichen 3:0 (2:0)-Derbyheimerfolg gegen den FC Östringen weiter in der Erfolgsspur, während die Gäste langsam aber sicher leider immer weiter nach unten in der Tabelle abrutschen. Von bisher sechs Spielen in der Rückrunde konnte die Truppe um FCÖ-Trainer Marcel Martin bei lediglich zwei Unentschieden und vier Niederlagen noch keines gewinnen. Beide Kontrahenten mussten in dieser sehr fairen Begegnung mit nur einer Verwarnung für Gästeroutinier Alfredo Santangelo extrem ersatzgeschwächt antreten, doch von Beginn an kamen die Gastgeber mit diesem Handicap deutlich besser zurecht, denn es spielte eigentlich nur eine Mannschaft und das waren die Mannen um Heidelsheims Coach Georg Erceg. Nachdem Youngster Jannis Fetzner (3. und 8.) bereits in der Anfangsphase zwei gute Möglichkeiten ausgelassen hatte war es nach 13 Minuten Goalgetter Mehmet Bozkurt, der seine Torflaute endlich beenden konnte und nach einer feinen Einzelleistung aus spitzem Winkel unhaltbar flach ins lange Eck zum frühen 1:0 traf. Die Einheimischen blieben auch in der Folgezeit klar tonangebend, während von Östringen praktisch so gut wie nichts im Spiel nach vorne zu sehen war. Möglichkeiten, das Ergebnis schon früher weiter auszubauen, waren da, aber Bozkurt fand gleich zweimal in Östringens Torhüter Jannik Ballreich seinen Meister. Nur kurze Zeit nach der Führung hatte Enes Karamanli für Bozkurt durchgesteckt, der plötzlich freie Bahn hatte. Allerdings schnappte ihm Ballreich, beim Vorhaben diesen noch zu um kurven, das Leder gerade noch so vom Fuß und nach 31 Minuten war Ballreich im kurzen Eck zur Stelle, nachdem Heidelsheims beschäftigungsloser Keeper Murat Zeyrek mit einem weiten Abschlag Bozkurt bedient hatte. Und so dauerte es bis zur 37. Minute, ehe Fetzner nach einem beherzten Antritt mit Aufsetzer aus 22 Metern zum 2:0 traf, wobei Gästetorhüter Ballreich dieses Mal keine allzu glückliche Figur machte, denn er ließ den Ball durch seine Arme gleiten.

Im 2. Spielabschnitt schaltete Heidelsheim bedingt durch die sehr warmen Temperaturen verständlicherweise gleich zwei Gänge zurück, konnte jedoch gegen völlig harmlose Östringer problemlos den Vorsprung verwalten. In der Schlussviertelstunde zogen die Gastgeber dann aber nochmals das Tempo an und nach dem schönsten Spielzug der gesamten Partie erzielte Bozkurt in der 77 Minute mit seinem bereits 14. Saisontreffer den 3:0 Endstand. Andre Walica hatte mit einem energischen Antritt gleich vier Gegenspieler abgeschüttelt und passte von der Grundlinie zurück in den Rücken der Abwehr und Bozkurt konnte nach einer feinen Finte aus 10 Metern ungehindert vollenden. Danach gab es für den FCH durch Bozkurt (79. und 89.) sowie den kurz eingewechselten Danijel Bozic (81.) weitere klare Möglichkeiten, die allerdings allesamt ungenutzt blieben, so dass die Gäste am Ende noch einigermaßen glimpflich davon kamen. Am Ende waren die Gäste mit der 0:3 Niederlage jedenfalls noch sehr gut bedient, denn während der gesamten Spielzeit hatte Östringen nicht eine Torchance zu verzeichnen. Zwei Distanzschüsse in 90 Minuten waren einfach zu wenig, um dem Tabellenzweiten einigermaßen Paroli bieten zu können. Symptomatisch für angespannte Personalsituation der Gäste war, dass sich in den letzten Minuten sogar noch der eigentliche Ersatztorhüter Lorenz Stellberger ein Trikot überstreifen musste, um als Feldspieler mitwirken zu können, da die Gäste nur zwei Ergänzungsspieler auf der Ersatzbank hatten und nach dem verletzungsbedingten Ausscheiden von Muhammed Mustafa Ipek minutenlang in Unterzahl antreten mussten, da sie schon zweimal gewechselt hatten.

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim:
Zeyrek, Wolf (75. Bozic), Zutavern, Dollinger (86. Barth), Karamanli (67. Bortnikov), Fetzner (88. Serwotka), Zesinger, Walica, Weindel, Yurdakul, Bozkurt

Mannschaftsaufstellung FC Östringen:
Ballreich, Bentheimer, Gassert, Laier, Akdag, Hillenbrand (16. Iqtifan), Schneider (73. Neidig), Ipek (86. Stellberger), Prebel, Göbel, Santangelo

Torfolge: 1:0 Mehmet Bozkurt (13.), 2:0 Jannis Fetzner (37.), 3:0 Mehmet Bozkurt (77.)

Schiedsrichter: Roman Deppisch aus Werbach mit seinen beiden Assistenten Benedikt Ertl und Oskar Haag

Zuschauer: 115

Kommentare sind geschlossen.