Fast schon rekordverdächtig: Nur wenige Wochen, nachdem elf E-Junioren des FC 07 Heidelsheim als Einlaufkinder die 2.-Liga-Profis des Karlsruher SC und der Spielvereinigung Greuther Fürth auf den Rasen begleitet haben, war es am Faschingssonntag erneut soweit, und dieses Mal waren es gar 22 Jungkicker aus Heidelsheim, die Hand in Hand mit den Spielern des SV Sandhausen und des Karlsruher SC auflaufen durften. Ermöglicht hatte dies Jugendleiter Frank Brenz, der den Kontakt zum Sponsor Kraichgau Energie hergestellt hatte.
Direkt nach dem Empfang am Stadion hatten unsere Junioren die Gelegenheit, die KSC-Profis zu begrüßen, die just in dem Moment mit dem Mannschaftsbus das Stadion erreicht hatten. Nach einem Stadionrundgang ging es in den Spielertunnel, wo alle ungeduldig auf die Profis warteten. Kurz vor halb zwei war es dann soweit, begleitet von Fernsehkameras liefen die Junioren des FC 07 Heidelsheim vor knapp 8500 Zuschauern Hand in Hand mit „ihren“ Profis im BWT-Stadion am Hardtwald auf. Anschließend wurden alle mit einem kleinen Snack versorgt und jeder konnte das Spiel, das die Gäste mit 2:0 für sich entscheiden konnten, von der Tribüne aus verfolgen. (gp)

Kommentare sind geschlossen.