Als Tabellenführer in die wohlverdiente Winterpause! FC Alem. Obergrombach II – FC 07 Heidelsheim II 0:2 (0:0):

Die 2. Mannschaft des FC 07 Heidelsheim geht als ungeschlagener Tabellenführer der Kreisklasse B Kraichgau vor dem punktgleichen SV Kickers Büchig 2 in die wohlverdiente Winterpause. Nach 14 absolvierten Partien stehen 10 Siege und  4 Unentschieden bei einem Torverhältnis von 49:9 zu Buche, eine Bilanz, die sich wirklich sehen lassen kann. Im letzten Spiel diesen Jahres gab es noch einmal einen völlig ungefährdeten 2:0 (0:0)-Auswärtserfolg bei der 2. Mannschaft des FC Alem. Obergrombach. Da das Aufeinandertreffen mit den Alemannen gleichzeitig eine Nachholpartie des letzten Vorrundenspieltags war, als die Begegnung kurzfristig abgesagt werden musste, darf der FC 07 Heidelsheim 2 neben der Tabellenführung nachträglich auch noch den inoffiziellen Titel des Herbstmeisters feiern, hierzu herzlichen Glückwunsch. 

Eigentlich waren die 90 Minuten vor zahlreichen Zuschauern eine Parallele aus der Vorwoche, als es im 1. Rückrundenspiel beim SV Menzingen ebenfalls 0:2 hieß. Obergrombach hielt in den ersten 45 Minuten noch einigermaßen gut mit und hatte nach 24 Minuten durch einen Kopfball knapp neben den Pfosten von Jannik Butterer nach einer präzisen Rechtsflanke von Maximilian Schneid auch die bis dahin beste Tormöglichkeit. Ansonsten hatten aber die Gäste alles im Griff und ließen praktisch nichts zu. Das einzige, was fehlte, war eigentlich ein eigener Treffer, dazu waren aber auch die Offensivaktionen trotz drückender Überlegenheit nicht zwingend genug. Der Tabellenvorletzte verteidigte mit Mann und Maus im oder um den eigenen Strafraum und da war es natürlich schwer, zu einem Torabschluss zu kommen.

Dies sollte sich jedoch gleich zu Beginn des 2. Durchgangs ändern, als praktisch ein Doppelschlag das einseitige Derby schon früh entschied. In der 47. Minute zog Nick Langer aus 18 Metern einfach mal ab und Dank gütiger Mithilfe von FCO-Torhüter Sebastian Schneid, dem das Spielgerät durch die Arme rutschte, kullerte der eher harmlose, jedoch leicht verdeckte Schuss, zum 0:1 ins Netz. Und keine drei Minuten später erhöhte Andreas Zesinger nach einem Getümmel vom Elfmeterpunkt aus mit einem satten Schuss unter den Querbalken auf 0:2, der Knoten war also endlich geplatzt. Spätestens als Obergrombachs Paul Weik (53.) wegen wiederholten Foulspiels die Ampelkarte zu sehen bekam gab es nur noch Einbahnstraßenfußball in Richtung Gehäuse der Platzherren, die fortan kaum mehr über die Mittellinie kamen. Doch die Gäste übertrafen sich in der verbleibenden Zeit mit einem Mann mehr im Auslassen von besten Torchancen, so dass es bis zum Schlusspfiff keine weiteren Treffer mehr fallen wollten. Marcel Matic (69.) scheiterte aus spitzem Winkel an Schneid und im Nachsetzen traf der kurz zuvor eingewechselte Mirko Bauer freistehend den Ball nicht richtig. Drei Minuten später war es für Bauer schwieriger, die Kugel aus einem halben Meter Entfernung an den Außenpfosten zu setzen anstatt ins Tor, ehe Dennis Rommel (75.) mit der Picke aus 10 Metern praktisch ohne Gegenwehr um Zentimeter das Ziel verfehlte. Und in der 83. Minute brachte Dennis Gül nach einem abgefälschten Langer-Schuss das Kunststück fertig, den Ball aus fünf Metern über das leere Tor zu köpfen. Die Einheimischen mussten dagegen sehr lange auf den einzigen Torschuss in Durchgang zwei warten, den ausgerechnet der Heidelsheimer Christoph „Hansi“ Höchsmann vier Minuten vor Spielende aus 17 Metern abgab. Tormöglichkeiten für ein wesentlich höheres Ergebnis waren also da, doch es sollte einfach nicht sein. Jedenfalls hat man es leider versäumt, etwas für das aber eh und je schon gute Torverhältnis zu tun. 

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim2:

Brenz, Lichtner, Riffel, Matic (70. Gattung), Rommel, Sebold (46. Sari), Zesinger, Brunco (57. Bauer), Bacher (65. Barth), Gül, Langer

Torfolge: 0:1 Nick Langer (47.), 0:2 Andreas Zesinger (50.)

Kommentare sind geschlossen.