Heidelsheim sichert sich den Relegationsplatz! FV Ettlingenweier – FC 07 Heidelsheim 1:1 (0:0):

Das Rückspiel endete genauso wie das mehrfach witterungsbedingt ausgefallene Vorspiel! Mit einem leistungsgerechten 1:1 (0:0)-Unentschieden beim sich in den letzten Wochen deutlich im Aufwind befindlichen FV Ettlingenweier konnte sich der FC 07 Heidelsheim zwei Spieltage vor Saisonende zumindest den Relegationsplatz, der zu den Aufstiegsspielen für die Verbandsliga berechtigt, sichern. Wir gratulieren dem ATSV Mutschelbach, der bereits am Freitagabend mit einem souveränen 4:0 Heimerfolg im Derby zuhause gegen den Ortsnachbarn aus Langensteinbach vorgelegt hatte, zur völlig verdienten Meisterschaft in der Landesliga Mittelbaden, verbunden mit dem Aufstieg und wünschen natürlich auch eine Klasse höher einen vollen sportlichen Erfolg. Die Karlsbader waren über die gesamte Saison gesehen einfach das beste und konstanteste Team, daran gibt es überhaupt keine Zweifel.

Das interessanteste in Ettlingenweier gab es schon vor der Partie, denn auf dem Nebenplatz durfte die 3. Mannschaft der Gastgeber mit einem Sieg gegen Wössingen und anschließend jeder Menge Bangalos die Meisterschaft der Kreisklasse C feiern. Was dann aber anschließend auf dem Hauptspielfeld zumindest in den ersten 45 Minuten folgte war alles andere als ansehnlich. Beide Kontrahenten hatten sich anscheinend auf einen Nichtangriffspakt geeinigt, denn außer zwei harmlosen Torschüssen auf beiden Seiten gab es aus Hälfte eins nichts zu berichten. Ob dies an der brutalen drückenden Schüle lag oder dass beide Kontrahenten nicht in Bestbesetzung antreten konnten bleibt dahin gestellt. Auf Seiten des FCH wurden jedenfalls die beiden Kreativkräfte Lukas Durst und Andre Walica schmerzlich vermisst. Es fehlte hüben wie drüben ganz eindeutig an der Körpersprache. Die Gastgeber hatten zwar gefühlte 70% Ballbesitz, konnten jedoch hieraus auch kein Kapital schlagen.

Im 2. Spielabschnitt wurde es dann zumindest etwas besser und nach 48 Minuten brachte Ricardo Martines mit einer feinen Einzelleistung Heidelsheim mit 1:0 in Führung. Nach einem weiten Abschlag von FCH-Keeper Murat Zeyrek machte Danijel Bozic im Luftzweikampf den Weg frei für Martines, der den Ball mit einem schönen verdeckten Schlenzer aus acht Metern ins Netz beförderte. Heidelsheim arbeitete fortan wesentlich besser gegen den Ball und nach 68 Minuten konnte FVE-Torhüter Daniel Vogel einen gefährlichen 22m-Freistoßaufsetzer von Mehmet Bozkurt gerade noch so um den Pfosten lenken. Nach einer Trinkpause bekamen die Einheimischen allerdings etwas Oberwasser und nachdem der eingewechselte Tim Kröbel (72.) noch knapp das Ziel verfehlte, war es vier Minuten später Goalgetter Marvin Ritschel, der auch schon im Vorspiel für Ettlingenweier die Führung erzielt hatte, der völlig ungehindert mit einem Flachschuss aus 10 Metern zum Ausgleich traf. Das 1:1 war aber ein Geschenk der Heidelsheimer, denn das Spielgerät lief gleich mehrmals durch den Strafraum, ohne dass ein FCH´ler eingreifen wollte und am Ende wurde Ritschel der Ball auch noch von einem Gästespieler mustergültig aufgelegt. Zwar hatte Jannis Fetzner neun Minuten vor dem Ende aus spitzem Winkel noch die Möglichkeit, die Mannen um Georg Erceg erneut in Führung zu bringen, aber er scheiterte aus spitzem Winkel an Vogel, nachdem Bozkurt mustergültig durchgesteckt hatte. Ein Gästesieg wäre aber auch nicht verdient gewesen. Die letzen 10 Minuten musste Heidelsheims scheidender Torhüter Zeyrek ordentlich auf die Zähne beißen, nachdem er sich bei einem Luftzweikampf an der Leiste verletzt hatte. Hoffen wir, dass es nichts schlimmeres ist und er in der anstehenden Relegation mitwirken kann.

Mannschaftsaufstellung FV Ettlingenweier:
Vogel, Eifert, Seyfert, Mai, Reichert (51. Kröbel), Kraut, Ritschel, Schwarzbäcker, F. Dirscherl (69. P. Tohn), Kantz, Pollok

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim:
Zeyrek, Bortnikov, Wolf, Zutavern, Dollinger, Karamanli (46. Weindel), Fetzner (87. Yigit), Martines (72. Zesinger), Bozic (76. Nagel), Yurdakul, Bozkurt

Torfolge: 0:1 Ricardo Martines (48.), 1:1 Marvin Ritschel (76.)

Schiedsrichter: Bernd Brückle aus Eggenstein-Leopoldshafen mit seinen beiden Assistenten Semih Kalay und Ricarda Schilli

Zuschauer: 95

Kommentare sind geschlossen.