Heidelsheim marschiert weiter! FC Flehingen – FC 07 Heidelsheim 0:6 (0:0):

In Flehingen stieg an diesem Wochenende das große Oktoberfest, aber nach einem 6:0 (0:0)- Derbyerfolg des FC 07 Heidelsheim in einer vorgezogenen Partie des 10. Spieltags Anfang November war die Stimmung vorübergehend wohl etwas versaut. Allerdings konnten die Gäste erst in den zweiten 45 Minuten groß auftrumpfen, als dem Aufsteiger völlig die Kraft ausging. Anscheinend hatte sich Flehingen im 1. Spielabschnitt völlig verausgabt, als die Truppe um Coach Andreas Schmidt durch ein enorm hohes Laufpensum und kompromissloses Zweikampfverhalten zu gefallen wusste. Hinzu kam der stumpfe und holprige Flehinger Rasen, der den spielstarken Heidelsheimern zunächst einige Probleme bereitete. Zwar hatte Ricardo Martines
schon nach 10 Minuten mit einem verdeckten Drehschuss eine erste gute Möglichkeit, die FCF- Keeper Andreas Vogel jedoch glänzend zunichtemachte. Ansonsten bekamen die Gäste aber kaum Zugriff auf das Spiel, welches viel zu statisch und pomadig wirkte. Auf Seiten der Flehinger brachte Samet Yurdakul (22.) freistehend nicht mehr richtig Druck hinter den Ball und nach 29 Minuten konnte FCH-Torhüter Murat Zeyrek nach einem Schuss von Pascal Legner mit einer Glanztat gerade noch so den Rückstand verhindern. Die bissigen und zweikampfstarken Gastgeber hatten sich das torlose Remis zur Halbzeit jedenfalls mehr als verdient.

Heidelsheims Trainer Georg Erceg hatte in der Kabine anscheinend die richtigen Worte gefunden, denn von nun an stand plötzlich eine ganz andere Truppe mit Schwung und Elan auf dem Spielfeld, die in Durchgang zwei ein wahres Offensivfeuerwerk zündete. Den Torreigen eröffnete nach 52 Minuten Daniel Schiek, dessen trockener 20m-Schuss unhaltbar flach neben dem Pfosten einschlug. Vorausgegangen war eine kurz ausgeführte Ecke. Nachdem Schiek wenig später völlig freistehend die Kugel am Tor vorbeischob war es nach 62 Minuten Mehmet Bozkurt, der mit einem Flachschuss aus spitzem Winkel ins lange auf 2:0 erhöhte. Der spielfreudige Schiek hatte nach einem energischen Antritt gekonnt auf Bozkurt durchgesteckt. Wiederum 10 Minuten später besorgte Ricardo Martines nach einem gekonnten Diagonalball von Schiek mit einem noch leicht abgefälschten Schuss das 3:0, ehe wiederum Bozkurt (77.) aus dem Getümmel an der Reihe war; eigentlich war hier das Leder schon geklärt. Doch das Angriffsspektakel war noch lange nicht zu Ende, denn gegen immer mehr resignierende und abbauende Flehinger setzte Bozkurt (80.) mit seinem dritten Treffer an diesem Tag zum 5:0, es war bereits sein 6. Saisontreffer, noch einen drauf, ehe Andre Walica fünf Minuten vor Spielende mit einem wunderschönen ansatzlosen 22m-Schuss den Schlusspunkt unter eine in der 2. Halbzeit völlig einseitige Begegnung setzte. Kurz zuvor scheiterte Enes Karamanli gleich zweimal freistehend an Vogel.

Heidelsheim ist mit dem 5. Sieg in Folge aus den ersten fünf Spielen nun erst einmal Tabellenführer und somit fortan sicherlich der Gejagte, allerdings haben die härtesten Verfolger aus Mutschelbach und Östringen noch ein Spiel weniger. Beide Teams werden jedoch sicherlich nicht locker lassen und könnten mit einem Sieg wieder zum FC 07 Heidelsheim aufschließen.

Mannschaftsaufstellung FC Flehingen:
Vogel, Baxmann, N. Rapp (68. Spajic), T. Rapp, Forster (78. Schweinberger), Ünsal (57. Hassmann),
Legner, Yurdakul, Özdemir, Shala (75. Frentschik), Öztürk

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim:
Zeyrek, Wolf (80. Dollinger), Zutavern, Demiral (68. Bortnikov), Karamanli, Martines, Durst (26. Schieck), Walica, Barth, Yurdakul (46. Zesinger), Bozkurt

Torfolge: 0:1 Daniel Schiek (52.), 0:2 Mehmet Bozkurt (62.), 0:3 Ricardo Martines (72.), 0:4 Mehmet Bozkurt (77.), 0:5 Mehmet Bozkurt (80.), 0:6 Andre Walica (85.)

Schiedsrichter: Moritz Kuhn aus Pforzheim mit seinen beiden Assistenten Lukas Schneider und Armin Beda

Zuschauer: 150

Kommentare sind geschlossen.