Halbes Dutzend beim Zweitliganachwuchs! SV Sandhausen U23 – FC 07 Heidelsheim 6:0 (3:0):

Nachdem der FC 07 Heidelsheim im neuen Jahr zumindest im Defensivverhalten ansteigende Form hat erkennen lassen gab es nun beim hervorragend ausgebildeten Nachwuchs des Fußballzweitligisten SV Sandhausen leider einen Rückfall in alte Zeiten der Vorrunde, wo man besonders auf des Gegners Platz häufig reichlich Lehrgeld hat zahlen müssen. 6:0 (3:0) hieß es nach etwas mehr als 90 einseitigen Minuten für die Kurpfälzer, die damit ihren höchsten Saisonheimsieg feiern durften und somit ihren 2. Tabellenplatz untermauerten. Doch viel schwerer als die deutliche Niederlage wiegt für den Aufsteiger die schlimme Verletzung von Kapitän Andre Walica, der in der 54 Minute mit starken Schmerzen im Kniebereich vom Platz gebracht werden musste und anschließend gleich das Krankenhaus aufsuchte. Wir alle hoffen, dass es kein Kreuzbandriss ist und wünschen Andre von dieser Stelle aus natürlich die besten Genesungswünsche. Das eh und je schon große Lazarett des FCH wurde somit aber um einen weiteren sehr wichtigen Spieler vergrößert.

Die Partie war praktisch schon in der Anfangsviertelstunde so gut wie entschieden. Sandhausen lief die Gästedefensive von Beginn an an, setzte diese mächtig unter Druck und zwang sie so zu einfachen Fehlern. Und daher sollte die frühe 1:0-Führung  auch nicht lange auf sich warten lassen. Nach einer Ecke von Daniel-Jacob Barbir stand Benjamin Sailer (4.) am 11-Punkt mutterseelenallein und beförderte das Spielgerät mit der Innenseite per Direktabnahme genau in den Torwinkel. Heidelsheim kam fortan kaum zum Luftholen, hatte aber nach acht Minuten die Möglichkeit zum Ausgleich, als SV-Torhüter Nicolas Kristof einen Schuss aus spitzem Winkel von Walica glänzend parierte. Leider war anschließend kein Mitspieler da, der den Abpraller hätte verwerten können. Nachdem der Neibsheimer Roman Hauk und Goalgetter Jan Dahlke anschließend gute Kopfballmöglichkeiten liegen ließen war es nach 12 Minuten erneut Sailer, der einen klugen Gassenball aus dem Mittelfeld in die Schnittstelle der Viererkette unter dem heraus eilenden FCH-Keeper Oliver Nell  hindurch zum 2:0 verwerten konnte. Danach stellte Sandhausen zum Glück auf den Verwaltungsmodus um, so dass es bis zur 41. Minute dauerte , ehe Dahlke auf Flanke von  Sailer das 3:0 verpasste, Nell reagierte übrigens mit dem Fuß ganz hervorragend. Besser machte es Dahlke dann mit dem Halbzeitpfiff, als er aus kürzester Entfernung den Ball nur noch über die Linie drücken musste. Die Vorarbeit zum 3:0 Halbzeitstand kam abermals vom sehr auffälligen Sailer, der über rechts frei durchlaufen konnte und dann von der Grundlinie Dahlke bediente.

Nach dem verletzungsbedingten Ausscheiden von Walica war es nach genau einer Stunde Mehmet Güzelcoban, der nach einer simplen und einfachen Körperdrehung mit einem Flachschuss aus 14 Metern auf 4:0 erhöhen konnte. Danach spielte Sandhausen das Ding ohne größere Anstrengungen souverän runter, wenn auch Ibrahim Ünsal auf Zuspiel von Mete Yüksel (64.) mit der größten Gästechance zumindest den verdienten Ehrentreffer verpasste. In den Schlussminuten fing sich die Heidelsheimer, bei denen Co-Trainer Sascha Brandenburger den erkrankten Marcel Martin an der Seitenlinie vertrat, dann aber noch zwei weitere Gegentreffer ein. Erst erzielte der selbst gefoulte SVS-Kapitän Ioannis Nalbantis per Strafstoß das 5:0 (85.), nachdem der eingewechselte A-Junior Fabian Bacher nahe der Strafraumgrenze etwas zu ungestüm eingestiegen war und praktisch mit dem Schlusspfiff setzte abermals Güzelcoban mit den Schlusspunkt, der im Nachsetzen zum 6:0 Endstand traf, nachdem zuvor ein Freistoß von Jascha Glückschalt gegen den Querbalken geklatscht war und alle Gästespieler nur verwundert dem runden Leder nachgeschaut hatten.

Die Niederlage beim ambitionierten Tabellenzweiten ist zwar sicherlich kein Beinbruch, doch die Art und Weise gibt trotz zahlreicher Ausfälle schon zu Bedenken.

Mannschaftsaufstellung SV Sandhausen U23:

Kristof, Glückschalt, Barbir, Marius Schilling (70. Massoth), Maximilian Schilling (84. Yahaya), Sailer (74. Katalay Nto-Nzi), Nalbantis, Güzelcoban, Zimmermann, Hauk, Dahlke (70. Weber)

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim:

Nell, Hodecker, Wolf, Dollinger, Fetzner (78. Eßwein), Ünsal, Walica (56. Leibold), Maier, Weindel, Yurdakul (70. Bacher), Yüksel

Torfolge: 1:0 Benjamin Sailer (4.), 2:0 Benjamin Sailer (12.), 3:0 Jan Dahlke (45. + 1), 4:0 Mehmet Güzelcoban (60.), 5:0 Ioannis Nalbantis (85., Foulelfmeter), 6:0 Mehmet Güzelcoban (90. +2).

Schiedsrichter: Sebastian Reichert aus Heidelberg mit seinen beiden Assistenten Florian Kaltwasser, und Ronald Höck

Zuschauer: 85

Kommentare sind geschlossen.