Große Chance, sich weiter abzusetzen, verpasst! SV Gölshausen – FC 07 Heidelsheim II 1:1 (1:0):

Am Ende einer hektischen Begegnung zwischen dem SV Gölshausen und der 2. Mannschaft des FC 07 Heidelsheim wussten die Gäste nicht, ob sie sich über einen gewonnen Punkt freuen oder zwei vergebenen nachtrauern sollten. Letztendlich überwiegte letzteres, denn durch ein mageres 1:1-Unentschieden vergab man die große Chance, sich an der Tabellenspitze vom schärfsten Verfolger FC Flehingen 2 weiter abzusetzen, der zuvor mit einem 2:2-Remis zuhause gegen das Tabellenschlusslicht FzG Münzesheim 2 die Steilvorlage geliefert hatte.

Die Partie stand von Beginn an unter keinen allzu guten Voraussetzungen, denn sie wurde auf dem extrem kleinen Gölshausener Trainingsplatz ausgetragen, nachdem der Hauptplatz jetzt so kurz vor Winter! vertikutiert werden musste, so die Aussage des Platzkassiers aus dem Brettener Stadtteil. Allerdings war das Trainingsgelände eine einzige Katastrophe, gar eine Zumutung und ließ ein vernünftiges Spiel überhaupt nicht zu. Dazu kam eine unterirdische Schiedsrichterleistung, die meist in Richtung der Gastgeber tendierte. Wie beim 1:0 in der 23. Minute durch einen 22m-Freistoß von Gregorio Maiolo, der flach im kurzen unteren Eck einschlug. Das Foul zuvor ging jedoch von Gölshausens Kapitän Erhan Sariisik aus und der Referee hatte zuvor auch noch die Hand gehoben, also eigentlich indirekt. Dennoch zählte der Treffer. Heidelsheim tat sich bis zu diesem Zeitpunkt mit der extrem destruktiven Spielweise der Einheimischen extrem schwer und hatte Mühe, klare Torchancen zu kreieren. Der FCH wollte es immer wieder spielerisch lösen, doch dies war auf diesem Platz das falsche Mittel, so dass es meist nur nach Standards etwas gefährlich wurde. In der 42. Minute blieb die Pfeife von Schiedsrichter Willi Mühlhauser nach einem klaren Foul an Dennis Gül im Strafraum leider stumm, ehe Nick Langer nur 60 Sekunden später die große Ausgleichschance vergab, als er nach einer Gül-Hereingabe aus kürzester Entfernung nur das Außennetz.

Im 2. Spielabschnitt igelten sich die Platzherren mit Mann und Maus noch weiter hinten ein und Heidelsheim war von nun an die klar dominierende Mannschaft. In der 59. Minute hatte Marcel Eckler bereits den Torhüter umkurvt, doch mit zu viel Kraft schoss er den Ball dann knapp am Tor vorbei. Die Torchancen für die Gäste häuften sich und nach 67 Minuten landete ein Kopfball des kurz zuvor eingewechselten Björn Rummel nach einer schönen Ballstafette nur am Querbalken. Wegbereiter des hochverdienten Ausgleichstreffers war wenig später Langer, der sich energisch im Zweikampf behauptete. Die Kugel landete bei Eckler, der mit einem Flachschuss von der Strafraumgrenze zum 1:1 vollenden konnte. Eckler hätte anschließend zum Matchwinner werden können, aber nach einer schönen flachen präzisen Rummel-Hereingabe beförderte er das Spielgerät aus zwei Metern in den wolkenverhangenen Abendhimmel. Heidelsheim versuchte bis zum Schlusspfiff wirklich alles, hatte jedoch leider kein Abschlussglück mehr, so dass man sich am Ende mit dem 1:1 unentschieden begnügen musste.

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim 2:

Speck (82. Brenz), Sari, Lichtner (61. Rummel), Barth, Brunco, Hochstuhl, Gül, Zesinger, Rommel, Eckler, Langer

Torfolge: 1:0 Gregorio Maiolo (23.), 1:1 Marcel Eckler (69.)

Kommentare sind geschlossen.