1. Verbandspokalrunde um den Badischen Rothaus-Cup:
FCH mühelos eine Runde weiter! FC 07 Heidelsheim – 1. FC 08 Birkenfeld 5:1 (3:1): Mit einem deutlichen 5:1 (3:1) Heimerfolg gegen den 1. FC 08 Birkenfeld konnte der FC 07 Heidelsheim in die 2. Verbandspokalrunde einziehen und muss dort am kommenden Sonntag, 30. Juli um 17:30 Uhr beim Karlsruher Kreisligisten FVgg. Weingarten antreten, der sich in der 1. Runde im Elfmeterschießen beim FC Alem. Wilferdingen mit 7:6 durchgesetzt hatte.

Kurz vor dem Spiel gab es für den FCH eine kleine Hiobsbotschaft, denn Mannschaftskapitän Matthias Barth hatte sich beim Aufwärmen an der Wade verletzt und musste passen. Es bleibt zu hoffen, dass es nichts schlimmes ist und er bald wieder zur Verfügung steht. Und auch der Auftakt verlief für die Gastgeber alles andere als optimal, denn der Ligarivale, gegen den man in der Vorsaison gleich zweimal 1:2 verloren hatte, ging bereits nach 11 Minuten mit 1:0 in Führung. Nach einem Eckball von Ignazio Scozzari nutze der mit aufgerückte Innenverteidiger Marco Wurster all seine Freiheiten und konnte aus 10 Metern unbedrängt einköpfen. Doch der FCH erholte sich zum Glück recht schnell von dieser kalten Dusche und nach einer schönen Ballstafette durch das Mittelfeld erzielte Neuzugang Osman Kurucu bereits 100 Sekunden später mit einem geschickten Heber den 1:1 Ausgleich. Und es sollte noch besser kommen, denn bereits nach 20 Minuten war die Partie gedreht. Rückkehrer Lukas Durst wurde nicht energisch genug gestört und sein trockener 18m- Schuss zappelte unhaltbar zur 2:1 Führung im Netz. Nachdem beide Mannschaften in der Folgezeit weitere gute Möglichkeiten ausließen war es kurz vor der Halbzeit erneut Kurucu, der einen Bilderbuchkonter über Vasilios Rosilovalis und Durst, wie man ihn besser nicht ausspielen kann, mühelos zum 3:1 abschloss.

Mit dem 4:1 durch eine schöne Einzelleistung von Rosilovalis, der nach einer Saison ebenfalls wieder nach Heidelsheim zurückkehrte, war die Begegnung praktisch entschieden, die fortan verständlicherweise nicht mehr an das Tempo aus dem 1. Spielabschnitt heran kam. Birkenfeld war nur noch auf Schadensbegrenzung aus und stand daher meist tief hinten drin, während die Einheimischen ihre Chancen nicht nutzen konnten. Einmal landete der Ball dann aber doch noch im Tor, als Marco Wurster nach einem riskanten Querpass von Gästetorhüter Marius Kusterer kurz vor der Linie im Rasen hängen blieb und erneut Rosilovalis 12 Minuten vor Spielende aus kürzester Entfernung nur noch abzustauben brauchte. Auch wenn es im Heidelsheimer Defensivverbund noch einige Zuordnungsfehler zu bemängeln gab geht der 5:1-Sieg am Ende selbst in dieser Höhe in Ordnung, da im Offensivbereich einfach genügend Qualität vorhanden ist. Die Vorstellung gegen die keinesfalls enttäuschenden Pforzheimer konnte sich jedenfalls sehen lassen.

 

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim:
Zeyrek, Bortnikov, Wolf, Zutavern, Rosilovalis (85. F. Strobel), Zesinger, Durst (74. Martines), Walica, E. Karamanli, Kurucu (81. Kurz), Schiek (81. Demiral)

Mannschaftsaufstellung 1. FC 08 Birkenfeld:
M. Kusterer, Schröder, M. Wurster, Tuzluca, Scozzari (74. Görisch), Krämer (68. C. Wurster), Nedzhmiev, Unat (41. Hajeck), Unger, Faas (63. Lang), Hoffmann

Torfolge: 0:1 Marco Wurster (11.). 1:1 Osman Kurucu (13.), 2:1 Lukas Durst (20.), 3:1 Osman Kurucu (45.), 4:1 Vasilios Rosilovalis (50.), 5:1 Vasilios Rosilovalis (78.)

Schiedsrichter: Rouven Ettner aus Kronau mit seinen beiden Assistenten Bernd Nonnenmacher und Paul Dorando

Zuschauer: 154

Kommentare sind geschlossen.